Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. September 2007, 13:56

Re: Sarah hat GsD nur eine NUSSALLERGIE ....

Zitat von »"ASY"«

@ karlundfiona1

Quellenangaben sind nur bei kopierten Texten nötig, sonst gar nicht - das ist nur eine Spinnerei des TS.


Und die Glaubwürdigkeit des Geposteten hat keine Relevanz? Das kann nicht Dein Ernst sein.
Nicht falsch verstehen, auch Quellen können lügen, aber eine Aussage eines Radiosenders hat immer noch mehr Gewicht als eine Aussage von karlundfiona.

mfg
karlundfiona

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. September 2007, 14:09

Re: Glaubwürdigkeit von Medienquellen

Zitat von »"ASY"«

Ich habe das Posting getrennt von:
http://zeitwort.at/viewtopic.php?p=85585#85585


@ karlundfiona1

Das ZW ist hier eindeutig anderer Meinung - die höchstmögliche Wahrheit wirst du nie von den Medien erfahren, sondern nur im Gespräch mit deinen Artgenossen feststellen können.

Dazu hätte ich eine gute Lektüre als Download:

DAS MEDIEN MONOPOL

3

Mittwoch, 12. September 2007, 14:11

No bum, das ist ja wahrlich ein modernes Forum, kaum denkt man das wär ein Thema für einen eigenen Thread, schon ist er eröffnet.

Ich denk aber auch weiterhin an die Auswirkungen von Vorwürfen, per großer und kleiner Medien, für die Betroffenen, das Verschieben meines Beitrags halte ich nicht für fair.
Das hat nichts mit der Glaubwürdigkeit von Medien im Allgemeinen zu tun.
mfg
karlundfiona

4

Mittwoch, 12. September 2007, 14:16

Re: Glaubwürdigkeit von Medienquellen

Zitat von »"ASY"«

Zitat von »"ASY"«

Ich habe das Posting getrennt von:
http://zeitwort.at/viewtopic.php?p=85585#85585


@ karlundfiona1

Das ZW ist hier eindeutig anderer Meinung - die höchstmögliche Wahrheit wirst du nie von den Medien erfahren, sondern nur im Gespräch mit deinen Artgenossen feststellen können.

Dazu hätte ich eine gute Lektüre als Download:

DAS MEDIEN MONOPOL


Wenn ich hussen wollte, lieber Asy, tät ich das im Prügelplatz.
Über die Glaubwürdigkeit der Medien mach ich mir mein eigenes Bild, da brauch ich keine Links, ich weiß schon das Medien manipulieren.
Dein Verschieben fass ich auch als Manipulation auf, mir gehts nicht um die Wahrheit sondern um die Auswirkung des Berichtes.

mfg
karlundfiona

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. September 2007, 14:25

Re: Glaubwürdigkeit von Medienquellen

@ karlundfiona1

Du findest Übersicht nicht fair? :roll:

Wozu dann überhaupt verschiedene Foren, wozu dann Überschriften?

Wenn eine Diskussion Sinn haben soll, dann muss ich doch beim Thema bleiben. Ich schreibe mir ungerne für mich alleine die Finger fusselig, denn niemand ist gewillt hunderte Beiträge zu lesen.

Ein Grund, warum mich der TS so nervt - er macht ja Streitstimmung, dass aus dem Disput nie ein konstruktives Ergebnis enstehen kann. Ich betreibe das Forum aus Idealismus und an der Freude den vielen Lügen Paroli zu bieten.

Zitat

Über die Glaubwürdigkeit der Medien mach ich mir mein eigenes Bild, da brauch ich keine Links

Das klingt irgendwie :kopfkratz:

Woran machst du dann effektives Aufdecken von Manipulationen fest? Wenn jeder das Rad neu erfinden müsste, dann würden viele noch immer keine Räder benutzen. Mein Link ist einfach nur ein Hinweis auf gesammelte Beobachtunge. Nur viele Beobachtungen lassen doch taugliche Objektivität zu. Oder bist du da anderer Meinung?

6

Mittwoch, 12. September 2007, 14:27

Re: Sarah hat GsD nur eine NUSSALLERGIE ....

Zitat von »"karlundfiona1"«

Nicht falsch verstehen, auch Quellen können lügen, aber eine Aussage eines Radiosenders hat immer noch mehr Gewicht als eine Aussage von karlundfiona.

mfg
karlundfiona


So wie ich "karlundfiona" verstehe, meint er/sie lediglich, dass die Gewichtigkeit bei einer Aussage seinerseits/ihrerseits keine so weitgreifenden Konsequenzen haben wird, wie bei einem offiziellem Medium (Zeitung, Fernsehen, Zeitschriften, ...).

@karlundfiona,

könntest du dich "BITTE" für ein Geschlecht entscheiden - das würde meinem Schreibstil (wie du im obigen Fall erkennen kannst) sehr entgegen kommen :lol: :wink2:
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

7

Mittwoch, 12. September 2007, 14:58

Re: Glaubwürdigkeit von Medienquellen

Zitat von »"ASY"«

@ karlundfiona1

Oder bist du da anderer Meinung?


Ich bin halt auch schon verschlammt (kenn die Geschichte ja aus dem TS und dem mitlesen im ZW) und mit Deiner Erklärung nehmen ich die Unfairnes wieder zurück, sorry.

Effektives Aufdecken von Manipulationen? Da hätt ich gerne ein paar Beispiele.
Als Einzelner bist Du ziemlich machtlos gegen die Manipulationen der Medien, also bleibt mir als kleiner Karli (hab mich schon "geoutet" Kratzbürste) nichts anderes als die zu konsumieren die mir am sympathischsten sind, quasi zimmere ich mir meine eigene kleine kafiwelt.

Und wenn ich tot bin möcht ich verbrannt werden und meine Asche soll im Galopp verstreut werden, vielleicht beinfluß ich dann noch das Klima.

mfg
karlundfiona

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. September 2007, 15:24

Re: Glaubwürdigkeit von Medienquellen

Zitat

Da hätt ich gerne ein paar Beispiele.


@ karlundfiona1

Dazu wäre die hier downloadbare Broschüre wunderbar geeignet, sie ist voll von Beispielen.

Nehmen wir doch die Drogendealerhetze - wer würde wohl strikt gegen eine Drogenfreigabe sein?

Ich behaupte mal die Drogendealer selbst![hr][hr]

Was kostet den Steuerzahlern mehr, die Ausländer / Asylanten / Arbeitslosen / Sozialhilfeempfänger /usw.

oder doch vielleicht doch diese echten Schmarotzer:

Fleiß: Die höchsten Stundenlöhne in A / D!

Rechne mal nach wo die Verbrecher wirklich sitzen und warum sie Europa mit inkompatiblen Immigranten überfüllen.

Das waren jetzt zwei, mir im Kopf wurschtelnden Beispiele!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Mittwoch, 12. September 2007, 15:31

Re: Glaubwürdigkeit von Medienquellen

Ps.: bist jetzt zufrieden mit meiner zitiererei?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. September 2007, 15:37

Re: Glaubwürdigkeit von Medienquellen

@ karlundfiona1

Natürlich manipuliere ich, doch das ist doch nicht immer schlecht - es kommt doch auf das Ziel der Manipulation an.

Zitat von »"Wiki"«

Von Manipulation eines Menschen spricht man dann, wenn die Annahme eines Identifikationsangebots oder einer Ware und Dienstleistung nicht zu seinem Vorteil sondern zu seinem Nachteil führt. Von unsittlicher Manipulation spricht man, wenn der Versuch zu überreden oder überzeugen bei den Beeinflussten ökonomischen oder sittlichen Schaden verursacht.


Eltern manpulieren ihre Kinder und tun das so gut sie dies eben können, wenn nun die Eltern schon falsch konditioniert wurden und dagegen keine Mechanismen entwickeln, dann geben sie die falsche Programmierung an ihre Kinder weiter.

Diesen Salat haben wir jetzt und die Taue ziehen sich immer enger zaumm. :schulter:

Zitat

Ps.: bist jetzt zufrieden mit meiner zitiererei?


Mir scheint da ging jetzt was daneben! :schulter:

Thema bewerten