Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

11

01.10.2007, 16:51

Re: SoZo - Sozialisierungszone, eine gute Idee

Zitat von »"Lulu"«

wieso is es sinnlos mehr zu haben wenn ich mir dafür auch mehr leisten kann??

Ja dann frage ich dich mal was du dir gerne leisten würdest? Ohne Zins- und Mietlast gibt es auch keine Luxusgüter mehr. Ein Urlaub auf den Malediven ist genau so teuer wie ein Urlaub auf der Alm, bis auf die Reisekosten halt. Außerdem fehlt der Zwang mehr zu haben, weil andere Werte und Anerkennungen entstehen. So würde es halt wirklich mal möglich, dass die Besten auch als solche erkannt werden.

Die Sowjets hatten den Druck des Kalten Krieges, natürlich wurde dort das Volk ausgebeutet, so wie die Negerlein, Chinesen, Muslime usw. heute. Mir ist vollkommen klar, dass ohne absolute räumliche Trennung vom Kapital, der Sozialismus nicht möglich ist, weil Zwangsausgaben, bspw. durch militärische Bedrohung, aufkommen. Der Kaptialismus funktioniert nur für ganz wenige, das ist eine mathematische, von mir schon oft erklärte Tatsache

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

01.10.2007, 17:06

Re: SoZo - Sozialisierungszone, eine gute Idee

also was sich eben als schwierig gestaltet, tust du als "bis auf reisekosten" etc ab.
natürlich muss zwangsläufig der urlaub auf den malediven teurer werden wie auf der alm, spätestens wenn die ressourcen ausgehen.
und bei deinem denkmodel gingen die uns noch schneller aus als heute.
wer entscheidet dann wer fliegen darf und wer nicht??
aber das nur nebenbei.

wieso werden heute beitteschön nur die "negerlein,chinesen und muslime" ausgebeutet. es gibt muslimische staaten da leben die menschen besser als in der schweiz. dubai, quatar usw.
also das is mal totaler schwachsinn.
denk mal drüber nach.

überall is doch im prinzip die führung das problem. und die lässt sich auch in deinem system nicht kontrollieren. und du willst ihnen auch noch einen freibrief für deportation geben.

interessant wäre ein model ohne menschliche führung. leider sind da alle modelle, bis zu den hippies gescheitert.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

13

01.10.2007, 18:01

Re: SoZo - Sozialisierungszone, eine gute Idee

Zitat von »"Lulu"«

spätestens wenn die ressourcen ausgehen.

Das ist nicht richtig, weil der Gierantrieb und die Repräsentationssucht fehlen. Welchen Sinn hätte es zu reisen, wenn ich doch ohnehin leben kann wo es mir dauerhaft gefällt?

Zitat von »"Lulu"«

und bei deinem denkmodel gingen die uns noch schneller aus als heute.
wer entscheidet dann wer fliegen darf und wer nicht??
aber das nur nebenbei.

Gar nicht nebenbei, ich finde das Argument wichtig. Du vergisst, dass die Rationalisierungsindustrie wegfällt, der Betrug mit der Energie an der so viel verdient wird, weil keiner mehr der Eselskarotte nachläuft. Es ist keine Tugend mehr Arbeit zu haben. Arbeitslosigkeit ist das erstrebenswerte Ziel, so wie wenn du zuhause mit dem Aufräumen der Wohnung fertig bist, da freust du dich doch auch, oder? Der Markt reguliert sich selbst, wenn jeder zu faul ist, dann gibt es keine Waren und die Arbeitslöhne steigen, was die Arbeitsmotivation wieder anregt. Wenn keiner Flugzeuge bauen will, dann werden auch keine Leute fliegen und fliegen kann nur, wer gearbeitet hat. Wer sagt dir, dass soziale Marktwirtschaft ohne dem Zinssystem nciht auch funzen kann? Alles bleibt gleich, nur die Leistung für Zinsgewinnler fällt weg. Es gibt eine Verfassung und Gesetze, die Leute treiben Handel, weil sie sich Wohlstand wünschen, der ohne Ausbeuterei wesentlich leichter zu erfüllen ist.

Zitat von »"Lulu"«

wieso werden heute beitteschön nur die "negerlein,chinesen und muslime" ausgebeutet. es gibt muslimische staaten da leben die menschen besser als in der schweiz. dubai, quatar usw.
also das is mal totaler schwachsinn.
denk mal drüber nach.

Chinesische und indische Arbeiter verdienen in Dubai 2-5 Euro pro Tag. Sonst herrscht dort eine Art islamischer Sozialismus.

Zitat von »"Lulu"«

überall is doch im prinzip die führung das problem. und die lässt sich auch in deinem system nicht kontrollieren. und du willst ihnen auch noch einen freibrief für deportation geben.

interessant wäre ein model ohne menschliche führung. leider sind da alle modelle, bis zu den hippies gescheitert.

Ich bin ja kein Träumer, natürlich ist die Führung immer ein Problem - das ist auch bei uns so, doch wir erkennen diese nicht als solche. Schau, wenn wer nicht sozial leben will, dann kann er doch in die SoZo auswandern - keiner muss im Sozialismus leben und jeder ist willkommen, der den Kapitalismus nicht ertragen kann.

14

01.10.2007, 23:56

Re: SoZo - Sozialisierungszone, eine gute Idee

a) welchen sinn es hat zu reisen wenn du sowieso leben kannst wo du willst??? wie darf ich denn das vestehen?? wird dann jedes urlaubsreise für dich zumlebenslangen umzug? was urlaub is weisst du ja oder??
b) asy es gibt berechnungen drüber wie lange die ressourcen noch aussreichend vorhanden sind. da lässt sich nicht dran rütteln.
c)stimmt was du über inder sagst. also bitte tu nicht immer so als würden nur die westlichen christen oder juden wen ausbeuten. auch muslime beuten aus. auch chinesen in afrika und und und.
d)wieso nicht umgekehrt?? jeder der den kapitalismus nicht will soll auswandern. so einfach enteignen und dann sagen ziehts um, wir übernnehmen die "früchte" eurer arbeit is aber sehr schwach für so eine moderne,produktive neue gesellschaft. man kann ja klein anfangen.
soweit ich weiss war sogar karl marx mit der enteignung sehr sehr vorsichtig und war gegen eine spontane enteignung.

15

02.10.2007, 09:24

Re: SoZo - Sozialisierungszone, eine gute Idee

In dem Beitrag lese ich lauter "brauchbare" Vorschläge, wie man die Jetztzeit verbessert, davon ist keine Rede.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

16

12.04.2010, 20:00

Vorschläge, wie man die Jetztzeit verbessert, davon ist keine Rede.
Der erste Schritt ist die Beendigung der Gewalt. Wenn es keine Menschen mehr gibt die Kriege finanzieren (können), ist ein großer Schritt getan.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

21.06.2010, 02:32

Ein solcher Schwachsinn ist mir in meinem ganzen Leben noch nicht unter gekommen und ich habe schon einige Jährchen auf dem Buckel.

Oder gehört das in die Rubrik Witze, Humor, Satire?
Asy vergißt in seinem Wahn, dass die Menschen für solche "Gesellschaftsordungen nicht gemacht sind.

Eindrucksvoll und anschaulich zu begutachten in den kommunistisch/sozialistisch Ländern.

Anderes Bespiel ist Kuba. Da durfte die unterdrückte Bevölkerung erst seit knapp einem dreiviertel Jahr einen Videorecorder besitzen.

Kann und darf nicht sein, dass der kleine normale Mensch möglicherweise auf einem Video sieht, dass in einer anderen Lebensform besser zu leben ist. Das gleiche ist mit dem Handy. Das gab´s bis vor kurzem auch nicht. Man könnte ja sonst was damit machen. Ha ha.

Und das alles will uns ASY schmackhaft machen.

Nee nee, ich will mit mei´m Cabrio ans Mittelmeer fahren und nen Törn machen,. Und zwar ohne dass da jemand mit Genehmigung und Stempel mir das erst erlauben muß. :hehe

Zitat

[b]SoZo - für unbelehrbare Schmarotzer eingerichtete Sozialisierungszonen

Zitat



Der Beweis für geistige Umnachtung!!!
[/b]

18

03.10.2010, 19:06

NEO-NAZIES IN's KZ - geht ja aa net ! sozi-zone SCHÖNES GEDANKENMODELL ABER; ABER !!!

ICH BIN FÜR <HO´OPONOPONO>
bei youtube eingeben :mami:

Manifestieren für's GANZE! INTGRATION + HEILUNG statt Ausgrenzung!

JEDER IST ver-ANTWORTL-ich FÜR ALLES !! Unglaunblich aber wahr!


www.sein.de/archiv/2009/dezember-2009.html

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

19

03.10.2010, 19:19

AHA,

wenn es um Ausgrenzung geht, dann ist das Papier (sind Foren) sehr geduldig. Vieles kann behauptet werden und an diesen Behauptungen ist leicht zu erkennen, ob der Behaupter das Behauptete überhaupt lebt. Ich bezweifle, dass du jeden Menschen deine Wohnung bis auf die Tapeten ausräumen lässt, oder irre ich mich da?

Ob es die Ausgrenzung oder der Rückzug ist, kann nur aus der Perspektive bestimmt werden. Was soll ich tun, wenn ich nicht mit ständig nach Fremdleistung lechzenden Mitmenschen konfrontiert sein möchte?

Wie ist deine Lösung?

20

09.05.2011, 16:22

Zitat

wie ich schon geschrieben habe, sowas gabs schon mal und hat nicht funktioniert.
die idee an sich is aber wirklich orginell aber nicht durchführbar. vorallem auch irgendwie verachtend. denunziantentum, anschwärzungen,spitzel usw wären an der tagesordnung.
was passiert mit menschen die nicht in dem einen noch in dem anderen system leben wollen? wer selektiert? was is mit faulen menschen? usw usw
erinnert mich irgendwie an die szeniere zur zeit der hexenverbrennungen.
die gottesfürchtigen gegen die hexen. wer dann hexe is entscheidet einer der selbsternannten gutmenschen.

@ Lulu
Du schweifst schon wieder komplett weg vom Kern. Faule Menschen haben im Sozialismus einfach weniger als fleißige Menschen. Wer gar nix arbeitet, der muss halt mit gegebener Kleidung, Nahrung und Unterkunft auskommen. Im Sozialismus wird lediglich das sich selbst vermehrende Kapital abgeschafft. Wenn jemand zu dir kommt und dir Geld leihen will um dafür Zins zu bekommen, dann macht er sich strafbar und muss in die SoZo, weil dort ist dieses Schmarotzerverhalten erwünscht und sie werden solche Typen mit offenen Armen aufnehmen, so wie bei uns bspw. die ganzen Parteien es mit Ausländern tun.

Bisher scheitert der Sozialismus lediglich an der Übermacht des Kapitalismus, der sich überall einzunisten versucht, weil ihm - gleich dem Pyramidenspiel - die Auszubeutenden ausgehen.
Eher scheitert das System Sozialismus an 2 Dingen : den Ambitionen der Menschen und dem Geldverkehr. Meiner Meinung nach, kommt eine 100%ige soziale Gesellschaft ohne Zahlungsmittel aus. Einfach nach dem Prinzip Arbeit = Versorgung, um es zu verdeutlichen: Man müsste mit seinem Beitrag zur Gesellschaft(Arbeit) komplett die grundlegenden Bedürfnisse eines Menschen befriedigen können (Essen, Kleidung, Bildung, Wohnraum,gesundheitliche Versorgung, Versorgung bei temporärer Arbeitsunfähigkeit/oder endgültigen Arbeitsunfähigkeit auf Grund des Alters (Rente), Vergnügen, usw). damit wäre eine Bevorratung des Einzelnen an Konsumgütern nicht notwendig. das würde jedoch auch heissen, dass ein Mensch der von Geburt an nicht arbeitsfähig wäre (Behinderung geistig / körperlicher Natur) nicht lebensfähig wäre und man evtl. von einem Genozid sprechen könnte, weil man solche Menschen aus diesem System entfernen müsste weil sie "contraproduktiv" wären. dies wäre ein weiterer Punkt der ein sozialistisches System zum Zusammenbruch bringen wird. Ein 1005 iges reines sozialistisches System kann daher nur eine Utopie sein. Für eine soziale Gesellschaft die Zahlungsmittel nicht mehr benötigt, weil die Gesellschaft durch die Arbeit jedes einzelnen, die komplette Versorgung inklusive der versorgung der nicht mehr und nicht arbeitsfähigen Mitglieder sicherstellen kann, werden noch sicher etliche Jahrtausende verstreichen müssen. Arbeiten wir dran

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten