Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

Freitag, 18. März 2005, 14:16

„Der Vampir der Wüste“

Zitat von »"KRONE am 18.4.2005"«

Teheran:
„Der Vampir der Wüste“ wurde hingerichtet.
(i kürz a bissi ab) 1000ende kamen um den Vergewaltiger und Massenmörder sterben zu sehen. Den langsamen, grausamen Tod, den das islamische Gericht für ihn bestimmt hat. Mohamed Bijeh (22) war ein Massenmörder. Er hatte in nur 2 Jahren 21 Menschen getötet, unter ihnen 17 Kinder. Er hatte seine Opfer vor die Stadt gelockt, sie vergewaltigt und ihnen dann mit Steinen den Schädel eingeschlagen.

Erst wurde der Mann vor einer großen Menschenmenge mit 100 Peitschenhieben gestraft. Irgendwann brach er zusammen, er wurde wieder aufgerichtet an seinem Pfahl, und der Vater eines der Opfer rammte ihm ein Messer in den Rücken.
Bereits halb tot, legte ihm die Mutter eines ermordeten Kindes die Schlinge um den Hals. Dann wurde er hochgezogen. An einem Baukran. „Ein Galgen“, so ein Hinterbliebener, „hätte ihm das Genick gebrochen. So aber wird er ganz langsam erdrosselt.


Heftig

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. März 2005, 14:18

So handeln nur Menschen, die Angst vor ihrer eigenen Krankheit haben!

Anonymous

unregistriert

3

Freitag, 18. März 2005, 14:43

Hier ist ein Link zu dem Vorfall, hab nichts anderes gefunden im Internet.

Blick Online

4

Freitag, 18. März 2005, 14:50

stand eh in der krone, die haben andere gesetze, sehr extreme
asy liest wahrscheinlich nur die kirchenzeitung

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

5

Freitag, 18. März 2005, 14:58

Extrem ist der richtige Ausdruck. Also ich hatte schon erst mal Gänsehaut, als ich den Bericht heut Morgen las. Alleine die Wortwahl des Urteiles:

Den langsamen, grausamen Tod, den das islamische Gericht für ihn bestimmt hat.

Für mich als Europäer ein richtiger Kulturschock.

6

Freitag, 18. März 2005, 15:06

man muss aber auch die andere seite sehen, die armen kinder die so grausam sterben mussten

man findet es jetzt vielleicht als kulturschock, weil einem nicht betrifft, aber wer weiss wie man denkt, wenn man sein kind auf grausame weise verliert

deshalb als nicht betroffene (klopf klopf klopf)
kann ich darüber nicht urteilen

Anonymous

unregistriert

7

Freitag, 18. März 2005, 15:12

Jaja, du hast absolut recht. Und ich gehör ja jetzt auch nicht zu den Zimperlichen – schon gar nicht, wenn ich mir vorstelle, ein Opfer wäre mein Sohn gewesen.

Deshalb bin ich eigentlich sehr erstaunt, dass es mich trotzdem derart „schockiert“. Mir kommt schon manchmal, bei dem einen oder anderen Verbrechen der Gedanke an die „Todesstrafe“ (steinigt mich jetzt nicht – aber ich glaub das ist nur menschlich. Und egal WER, er bewahre mich davor, dass ich irgendwann mal vor einer derartigen Entscheidung stehe.) gekommen.

Das war ja für mich mit dieser „jubelnden Menschenmasse“ beinahe schon gerichtlich erlaubte Lynchjustiz.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 18. März 2005, 15:14

Zitat von »"MAG44 aus dem TS"«

Ich hätte ihm auch noch bei vollen Bewusstsein die Hoden abgeschnitten und fachärztlich wieder vernäht ohne Narkose.


Mich nerven solche Aussagen von Müttern/Frauen!

Stell mir grad vor; so eine Kraxn liegt neben mir im Bett und spinnt sich einen Eifersuchtsanfall zusammen und sieht gleichzeitig ihr Kind bedroht! Ich lasse mir doch nicht von einer Geisteskranken die Eier im Schlaf abschneiden!

Wer solche Aussagen tätigt und in einem "Vernunftsposting" verpackt ist eine Gemeingefährdung! So etwas fällt einem nicht einfach ein, sondern man muss sich Grausamkeiten schon so richtig vorstellen!

Krank die Tussn und ihre Mitstreiter!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

9

Freitag, 18. März 2005, 15:19

Den hab ich schon gelesen im TS, hab dort eigentlich begonnen einen Beitrag zu schreiben. Dachte mir dann aber, warum nicht hier das Thema posten. Weil ich eben ganz andere Empfindungen hatte, als ich über die Hinrichtung las.

Muss aber sagen, dass ich diese "erste" Reaktion vielleicht doch ein wenig nachvollziehen kann. Nur hat mich in diesem Fall die Hinrichtung und die angewandten Methoden im ersten Augenblick mehr schockiert, als die Taten des Täters.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 18. März 2005, 15:29

Schau!

Die Taten des Verurteilten weisen seine geistige Versehrtheit hin! Tatsächlich verdient er den Tod, obwohl ich gegen die Todesstrafe bin.

Die Taten der Bevölkerung weisen genau so auf ihre eigene geistige Versehrtheit hin!


TATEN DER BEVÖLKERUNG SAGEN NICHTS ÜBER DIE TATEN DES VERURTEILTEN AUS!

ODER:

WÜRDET IHR HEIDEGGERs (9 Jahre unschuldig in Haft) "TATEN" FÜR SO SCHLIMM BEFINDEN, WIE IHN DAS GERICHT VERURTEILT HAT?


Was A über B meint, sagt mehr über A, als über B aus!

Thema bewerten