Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Freitag, 28. September 2007, 22:09

Re: Ein Fohlen ist ein Pferdekind

Also ich habe meinen "Ranetz" von den Mehlspeisen. :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

Samstag, 29. September 2007, 07:05

Re: Ein Fohlen ist ein Pferdekind

Zitat von »"caddy40"«

Ein Fohlen ist ein Pferdekind und ein Schwein war einmal ein liebes Ferkerl.
Wenn es der Viehzucht verboten wird, Nahrungsmittel zu erzeugen (nichts anderes ist auch die Pferdezucht), dann müssen wir halt alle !Grasen" gehen.

@ caddy40

würde dir nicht schaden, wennst körndlfutter essen würdest

23

Samstag, 29. September 2007, 09:09

Re: Ein Fohlen ist ein Pferdekind

Bei einem Kornspitz - Frühstück habe ich mir den rechten Zweier ausgebissen, nie wieder fresse ich so ein "Hundsfutter".

Fenstergucker

Nehmt mich nicht ernst, ich tu's auch nicht!

  • »Fenstergucker« ist männlich
  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 29. September 2007, 22:21

Re: Ein Fohlen ist ein Pferdekind

Zitat von »"ASY"«

Zitat von »"caddy40"«

dann müssen wir halt alle !Grasen" gehen.

@ caddy40

Fleisch zu essen ist sehr uneffektiv, es wäre tatsächlich gescheiter Pflanzen zu essen.

@ ASY

Richtig! Es wäre effektiver! Sieh dir die größten Meerestiere an: Die Wale fressen keine großen Tiere, sondern ernähren sich von Plankton, der auf einer der untersten Stufen der Nahrungskette steht. Das ist effektiv! Denn je höher die Stufe der Nahrungskette, desto mehr Energie ist für die Nahrungssuche (Jagd) nötig und geht daher verloren.

Genauso ist es an Land! Pflanzen zu fressen braucht viel Energie, die bei unseren Zuchttieren verlorengeht.

Aber leider schmeckt auch mir der Schweinsbraten, das Schnitzerl und der Speck besser, als Gemüse ........

:oops:
Gott sprach zu mir: "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und es kam schlimmer.......

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 29. September 2007, 22:44

Re: Ein Fohlen ist ein Pferdekind

@ Fenstergucker

Ich zweifle auch an unserer Art wie wir unser tierisches Essen behandeln, wir kaufen alles schön brav portioniert im Supermarkt. Die Freundin meines Sohnes würde nie an Steckerlfisch essen, sondern nur Fischstäbchen. Auch kein Henderl, sondern nur Chicken McNuggets. Wenn das Fleisch zu fett ist, dann lehnt sie es ab, weil sie lieber Knacker und "saubere" Extrawurst ist.

Gemüse wird so lange gegart, bis es vollkommen wertlos wird. :schulter:

Fenstergucker

Nehmt mich nicht ernst, ich tu's auch nicht!

  • »Fenstergucker« ist männlich
  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 29. September 2007, 23:06

Re: Ein Fohlen ist ein Pferdekind

Zitat von »"ASY"«

@ Fenstergucker

Ich zweifle auch an unserer Art wie wir unser tierisches Essen behandeln, wir kaufen alles schön brav portioniert im Supermarkt. Die Freundin meines Sohnes würde nie an Steckerlfisch essen, sondern nur Fischstäbchen. Auch kein Henderl, sondern nur Chicken McNuggets. Wenn das Fleisch zu fett ist, dann lehnt sie es ab, weil sie lieber Knacker und "saubere" Extrawurst ist.

Gemüse wird so lange gegart, bis es vollkommen wertlos wird. :schulter:

@ ASY

Stimmt! Ich versuche unseren Kindern wenigstens mal ein Brathuhn vorzusetzen. Fisch mögen sie leider nicht und die ganze Sau oder der ganze Ochs wär wohl ein wenig zuviel für Topf oder Backofen .......

;) :lol:

PS: Der Freundin deines Sohnes solltest du mal zeigen, wieviel Fett in der Extra oder der Knacker ist ......
Gott sprach zu mir: "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und es kam schlimmer.......

27

Samstag, 29. September 2007, 23:24

Re: Ein Fohlen ist ein Pferdekind

Zitat von »"ASY"«


Ich zweifle auch an unserer Art wie wir unser tierisches Essen behandeln, wir kaufen alles schön brav portioniert im Supermarkt. Die Freundin meines Sohnes würde nie an Steckerlfisch essen, sondern nur Fischstäbchen. Auch kein Henderl, sondern nur Chicken McNuggets. Wenn das Fleisch zu fett ist, dann lehnt sie es ab, weil sie lieber Knacker und "saubere" Extrawurst ist.

Gemüse wird so lange gegart, bis es vollkommen wertlos wird.

@ ASY
Na hab ich nicht weiter oben schon das Prädikat Dekadent vergeben?

Die meisten Menschen sind unfähig geworden für ihre Ernährung selbst zu sorgen.
Ohne Supermarkt würden sie verhungern. Aber auf diese Weise kann die Industrie ihre gewünschten Ameisen züchten. :depress

Eine Folge davon ist, daß die Tiere vermenschlicht werden, und das hat überhaupt nichts mit ethisch korrektem Umgang mit ihnen zu tun, sondern nur mit Entfremdung von der Natur.

PS: mit Erziehung dürften die Eltern Deiner Sohnfreundin auch nicht viel am Hut haben. :schüt:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 29. September 2007, 23:30

Re: Ein Fohlen ist ein Pferdekind

Zitat von »"Fenstergucker"«

Stimmt! Ich versuche unseren Kindern wenigstens mal ein Brathuhn vorzusetzen. Fisch mögen sie leider nicht und die ganze Sau oder der ganze Ochs wär wohl ein wenig zuviel für Topf oder Backofen .......

;) :lol:

PS: Der Freundin deines Sohnes solltest du mal zeigen, wieviel Fett in der Extra oder der Knacker ist ......

@ Fenstergucker

Wir sollten mehr Bezug zu den lebenslang leidenden Tieren bekommen, dann würde sich der übermäßige Fleischkosum von selbst reduzieren - wenn der Konsument aus Hintertupfing ein Filet vom Vazlav seiner Schweinderlfarm in Tschechien ist und da Vazlav ein Tier aus der Hendfarm in Hintertupfing, dann wird das mit dem Bezug nix werden. Ich habe als Kind schon Hennen geköpft, die dann in die Suppe kamen und war auch beim Sauabstechen dabei - ich weiß wenigstens wie das Gefühl ist sein Essen vorher leiden zu sehen.

Der Freundin vom Sohn sag ich nix mehr - ich bin mit meinen Wortmeldungen ohnehin schon der Unsympathler vom Dienst. :P

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten