Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 1. August 2010, 14:42

Wie soll dein neues System ausschauen ?
Freigeld (=das Geld selbst soll nicht durch Zins odgl. belastet sein)
Freiland (= kein Eigentum sondern nur Besitz, und das nur, soweit man das Land auch selbst bewirtschaften und benutzen kann)
Basisdemokratie (= Bedarfspolitik)

Jetzt muß einer schön dumm sein, Gold bei diesen Hochpreisen zu kaufen.
Sicherlich wäre es besser gewesen Gold früher zu kaufen, aber nur, wenn man damit Profite machen wollte. Als Absicherung und goldene Reserve ist der Kaufpreis irrelevant. Im Notfall ist der Goldwert unermesslich.

Pro Person sind ein bis zwei Unzen (a 31,5 g) Gold zu empfehlen. Je mehr man von Kaufprodukten abhängig ist, desto mehr Gold oder auch Silber sollte man sich anschaffen. .

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

52

Sonntag, 1. August 2010, 14:43

Jetzt muß einer schön dumm sein, Gold bei diesen Hochpreisen zu kaufen.

Handelt es sich bei den derzeitigen Goldpreisen wirklich um sogenannte "Hochpreise"??
Was wenn sich der Goldpreis im nächsten Jahr verdoppelt? Dann wäre es ja zum jetzigen Zeitpunkt geradezu ein Schnäppchen?

Ist der derzeitige Goldpreis wirklich der "reale" Preis, der dafür verlangt werden kann, oder wird er künstlich hoch oder tief gehalten?
Was mir wieder einmal aufzeigt, dass ich NULL Ahnung habe, was Wirklichkeit ist, und ich (wie bei allen Dingen) mich wieder nur auf mein Gefühl und mein mir zur Verfügung stehendes Wissen (alle Informationen zu Gold und Geld, deren Verfall oder Aufwertung usw.) verlassen kann, um zu entscheiden. Wie weit ich da richtig oder falsch liege, dass kann mir nur die Zeit bestätigen, die darauf folgt.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

53

Sonntag, 1. August 2010, 14:54

Wie soll dein neues System ausschauen ?
Freigeld (=das Geld selbst soll nicht durch Zins odgl. belastet sein)
Freiland (= kein Eigentum sondern nur Besitz, und das nur, soweit man das Land auch selbst bewirtschaften und benutzen kann)
Basisdemokratie (= Bedarfspolitik)

Jetzt muß einer schön dumm sein, Gold bei diesen Hochpreisen zu kaufen.
Sicherlich wäre es besser gewesen Gold früher zu kaufen, aber nur, wenn man damit Profite machen wollte. Als Absicherung und goldene Reserve ist der Kaufpreis irrelevant. Im Notfall ist der Goldwert unermesslich.

Pro Person sind ein bis zwei Unzen (a 31,5 g) Gold zu empfehlen. Je mehr man von Kaufprodukten abhängig ist, desto mehr Gold oder auch Silber sollte man sich anschaffen. .

Das Freigeldmodell wurde schon Xmal besprochen, das ist nicht durchsetzbar, es ist ein Wunschtraum von dir.

Mit dem Gold werden in Notzeiten nur die Gscherten reich, der gibt dir für einen Philharmoniker 2 Kilo Mehl und an Kilo Schmalz, da stehle ich es im lieber.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

54

Sonntag, 1. August 2010, 15:04

@Caddy40: Du klingst wie mein Schwager, der mir vor vielen Jahren quasi vorhielt, warum ich ihm nicht gesagt habe, das der Z-Patizipationsschein so stark steigen wird.
Ich habe GOLD begonnen schon seit 1993 oder 1994 zu kaufen

So! Habe nachgeschaut. Kauf 1.3.93 Großer Philharmoniker ATS 2000 Nominale 3.960,00 = ca. EUR 288,00
Ich halte einen Rückfall des Goldes unter USD 700,00 je Unze für möglich. Und dann KAUFEN!!


Genau so ist es dann gekommen





Und ich habe es auch 1993/94 schon gesagt! Nur wer hat zugehört :frag:
Und ich denke, GOLD wird sich noch verdreifachen in den kommenden Jahren.
Das Gold kann natürlich ob dieser Meldungen weiter nach unten noch gehen. Ein möglicher Grund findet sich hier mE

wie hoch sind unsere Goldreserven und wo sind sie!

Anscheinend wird Gold in Liquidität umgetauscht - wer hat also ein Interesse das der Goldpreis tiefer geht?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 1. August 2010, 15:06

Das Freigeldmodell wurde schon Xmal besprochen, das ist nicht durchsetzbar, es ist ein Wunschtraum von dir.
Ich verstehe nicht, warum der Staat das Geld nicht selbst herstellen und so der Zinsbelastung ausweichen könnte? Hast du dafür auch nur irgendein Argument?
Mit dem Gold werden in Notzeiten nur die Gscherten reich, der gibt dir für einen Philharmoniker 2 Kilo Mehl und an Kilo Schmalz, da stehle ich es im lieber.
Nach der Krise wird der Goldpreis wieder auf sein Minimum gedrückt - also haben die Gierigsten dann die größten Verluste. Tatsache ist, dass dir Gold einen größeren Spielraum schafft als ein Diebstahl, bei dem du in schlechten Zeiten mit dem Lynch-Tod rechnen musst, so du erwischt wirst.

Gold hat den Vorteil, dass es nicht unbegrenzt vorhanden ist, was deine Annahme ad absurdum führt.

56

Sonntag, 1. August 2010, 15:15

@HerrAbisZ

Gratuliere, dann müßtest du ja jetzt schon Millionär sein.

Da spielst aber in der selben Liga wie die Leute, die du ja bekämpfst.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

57

Sonntag, 1. August 2010, 15:18

@ASY

[code]Ich verstehe nicht, warum der Staat das Geld nicht selbst herstellen und so der Zinsbelastung ausweichen könnte? Hast du dafür auch nur irgendein Argument? [/code]

1920 hat es der Staat ja gemacht, was war den dann die Folge.

Mit diesem Geld von meinem Großvater habe ich gespielt.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 1. August 2010, 15:22

Da spielst aber in der selben Liga wie die Leute, die du ja bekämpfst.
NÖ! Ich behalte die Infos ja nicht für mich. Ich schreibe das meiste öffentlich und zeige die Tendenzen auf und ziehe logische Schlüsse, was an Konsequenzen kommen können, wenn es so weiter geht. Ob man es glaubt, entscheidet jeder selber.

Wollen WIR nicht versuchen, noch etwas zu verändern?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 1. August 2010, 15:23

Ich habe jetzt die Code-Taste ausgeschaltet, weil du offensichtlich etwas schwer im Verständnis bist.
1920 hat es der Staat ja gemacht, was war den dann die Folge.

Mit diesem Geld von meinem Großvater habe ich gespielt.
Freilich wurde es inflationär, zumal der Staat als Verbrecher auftrat und das Geld verzinste.

Du rennst bei mir offene Türen ein. :schulter:

60

Sonntag, 1. August 2010, 15:25

Bin ich nicht, muß mich erst ans Forum gewöhnen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten