Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Montag, 22. Oktober 2007, 21:49

Warum ?
In unserer Gesellschaft fehlt das Unrechtsbewußtsein völlig.
Warum regt sich dann jeder über die großkopferten Pücha auf, wenn er selber einer ist ?
Ich weiß ja nicht, wie's bei dir aussieht, aber bei mir und bei so ziemlich allen die ich kenne ist dieses "Unrechtsbewusstsein" sehr wohl vorhanden. Schließe bitte nicht von dir (und Gesinnungsgenossen) auf andere. :pfui:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bengelchen8« (22. Oktober 2007, 22:17)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

42

Montag, 22. Oktober 2007, 22:16

Lasse meine Gesinnungsgenossen aus dem Spiel, du weisst von denen genau so wenig wie ich, den auf die große Glocke hat noch niemand seine Püchereien gehängt.
Ich habe mein ganzes Leben alles bezahlt, ich habe noch nie einen Artikel ohne Rechnung gekauft, ich habe noch nie meine Versicherungen betrogen (ich bin Versichrungsbetrügern umzingelt), du kennst sicher auch etliche.
Das in deinem Umfeld nur ehrliche Leute sind, kannst du der Peppitant erzählen, aber nicht mir, dazu habe ich viel zu viel Lebenserfahrung.

43

Montag, 22. Oktober 2007, 22:24

Hab jetzt eine bestimmte Stelle extra noch hervorgehoben in meiner vorigen Antwort. ".....bei so ziemlich allen...." heißt, ganz deiner Meinung, eben nicht alle.
Nur ist die "Qualität" der "Pücha" eine andere, als wir sie in den Reihen der Politik vorfinden. Da gehts um Summen, unter denen sich Otto-Normalverbraucher nicht einmal etwas vorstellen kann.
Und so lange just in den "oberen Etagen" derart unverschämt abkassiert wird, darf es einen nicht wundern, dass sich viele (in kleinerem Maßstab) desselben Modells bedienen. Sind doch unsere "Vorbilder", oder?
Mal ganz ehrlich: Ich frag mich gelegentlich selbst, ob ich jetzt dumm/blöd bin, weiterhin ehrlich zu bleiben.

44

Montag, 22. Oktober 2007, 22:39

Deine Unterscheidung von kleinen und großen Betrügern ist doch das Zeichen für das fehlende Unrechtsbewußtsein.
Das Strafrecht unterscheidet nur im begrenzten Ausmaß zwischen großen und kleinen Betrügern.
Nach deiner Definition zahlen sich logischerweise nur große Betrügereien aus, da das Strafausmaß im Verhältniss zum "Gewinn" relativ gering ist.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

45

Montag, 22. Oktober 2007, 22:54

Jetzt gehts aber los; was war vorher: Das Ei oder die Henne?
Ich unterscheide keineswegs zwischen "kleinen und großen" Betrügereien. Ich habe von der "Qualität" der großen Betrüger gesprochen. Die machen das derart offensichtlich in der Öffentlichkeit, dass sich jeder kleine ehrliche Mensch verarscht vorkommen muss.
Die Politschädeln zeigen ganz klar: Willst was erreichen, musst du bescheißen; nicht auf eine bestimmte "Farbe" eingegrenzt.

46

Montag, 22. Oktober 2007, 23:36

Von Betrügereien in aller Öffentlichkeit ist mir nichts bekannt, ich kenne nur dir Gerichtsanhängigen Sachen.

47

Donnerstag, 4. März 2010, 09:37

Frau Rosenkranz halte ich für eine perfekte Bundespräsidentin.

48

Mittwoch, 10. März 2010, 16:21

Stuss

Und ich halte "FritzA"s Meinung für Unqualifiziert. Bring Argumente bevor du Stuss schreibst.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 10. März 2010, 16:53

Bring Argumente bevor du Stuss schreibst.
Vielleicht fallen die Argumente unter das Verbotsgesetz? - was wir, aufgrund des Verbotsgesetzes, wohl nie erfahren werden. :schulter:

50

Donnerstag, 11. März 2010, 01:52

Vielleicht fallen die Argumente unter das Verbotsgesetz? - was wir, aufgrund des Verbotsgesetzes, wohl nie erfahren werden. :schulter:


du wirst doch nicht in das verbotsgesetz fallen wollen!? denn das ist verboten, weißt du das nicht? einzig würde mir folgendes argument einfallen ... ach ja, das verbotsgesetz...
man muss aufpassen, dass schreibspeise nicht zu speischreibse wird

Ähnliche Themen

Thema bewerten