Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

31

Mittwoch, 19. März 2008, 07:38

Qualität kann gegen Aufpreis weggelassen werden!

Zahlen und nix kriegen! Das ist fast so wie beim Merkur!


Es ist verdammt weich, der Teuerste zu sein! :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

32

Mittwoch, 19. März 2008, 08:30

Den Reichen muß geholfen werden, die Armen tragen Eigenverantwortung :shock: , da stimmt doch etwas nicht. :hmpf: :hmpf: :hmpf: :hmpf:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

33

Samstag, 22. März 2008, 23:35

Zitat

Zentralbanken überlegen Massenaufkauf von Risikopapieren

22.03.2008 | 14:33 | (DiePresse.com)

Die Zentralbanken diskutieren mögliche Wege aus der Kreditkrise: Ein Massenaufkauf von Risikopapieren setzt allerdings die Zustimmung der Regierungen voraus.

Zentralbanken in den USA und Europa überlegen einen Massenaufkauf von hypothekengesicherten Wertpapieren, um die weltweite Kreditkrise zu bekämpfen. Das berichtet die "Financial Times" am Samstag ohne Angabe von Quellen.

Die Gespräche sind demnach erst in einem frühen Stadium und Teil eines allgemeinen Austausches, um die Finanzmärkte zu beruhigen. Dem Zeitungsbericht zufolge scheint die Bank von England am ehesten einen solchen Kauf zu befürworten. Die US-Notenbank (Fed) stehe der Idee grundsätzlich offen gegenüber, die Europäische Zentralbank (EZB) hingegen sei weniger enthusiastisch. Bislang haben sich die Zentralbanken bereiterklärt, die Papiere als Sicherheiten für Kredite anzunehmen.

Der Massenaufkauf hypothekenbesicherter Wertpapiere setzt allerdings die Zustimmung der Regierungen voraus, schließlich würde die Übernahme der Kreditrisiken auf Kosten der Steuerzahler gehen. Ein derartiger Schritt ist daher laut "Financial Times" wenig wahrscheinlich. Doch schlicht die Tatsache, dass darüber diskutiert werde, zeige, wie ernst die Bankenkrise tatsächlich sei.

Bitte weiter lesen ...
Ist dies ein grosser Schritt in die Versozialisierung der westlichen Welt, von welcher viele Verschwörungstheoretiker - meist als Anitsemiten gebrandmarkt - seit Jahren reden?

Noch wird darüber geredet und geschrieben wenngleich es sicher fertige Pläne für solch ein Vorhaben bereit liegen. Aber offenbar werden die ersten Reaktionen abgwartet um den nächsten Schritt zu setzen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 23. März 2008, 11:40

Auch ich habe gestern mehrere Berichte darüber gelesen und wusste gar nicht, ob ich sie reinstellen soll. Es finden sich nämlich zu wenige, die das perfide Spiel der Hochfinanz durchschauen. Letztendlich bleibt man bei den Ungebildeten als übertrieben ängstlicher Trottel übrig.

Wenn die Zentralbanken Risikopapiere kaufen, dann bedeutet es nix weniger, als dass sie es auf die Sicherheiten abgesehen haben. Die Leute aber glauben noch immer das Geld hätte einen Wert. Dieses dumme Verhalten erinnert mich an die damaligen Einschulungstests, wo den Kindern eine Orange und Geld zur Auswahl gegeben werden. Nimmt es das wertlose Geld und lehnt es die Orange ab, dann ist es reif für die Schule. :pillepalle:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 11. Juli 2008, 09:37

Ohne Kommentar!

Zitat


Verräterische Mails

"Hoffe, wir sind reich, bevor Kartenhaus zusammenbricht"

Die US-Börsenaufsicht legt in einem Report offen, wie Mitarbeiter der Ratingagenturen die Krise bereits vorausahnten.
Von Alexander Hagelüken

.............

Ebensowenig äußern sich die Agenturen diese Woche zum hochinteressanten Inhalt des elektronischen Briefverkehrs. Es ist auch zu peinlich. Noch ein Beispiel? Im April 2007 schrieb eine Analystin in der schon erwähnten Mail, sie habe die Risiken des Geschäfts eben nur zur Hälfte abschätzen können, bevor sie ihre Bewertung abgab.

Keine besonders seriöse Arbeit, fand sie offenbar selbst. Dann flüchtet sie sich in Fatalismus über die Praktiken ihres Arbeitgebers: "Selbst wenn dieses Produkt von Kühen konstruiert worden wäre: Wir würden es trotzdem bewerten."



http://www.sueddeutsche.de/finanzen/artikel/842/185261/

36

Freitag, 11. Juli 2008, 09:54

Von diesen Mitarbeiter wird es nicht so wenig geben, und ist der Beweis dass einige im System diese Spiele durchschauen. Allerdings wird dieser Betrug nicht von den Mitarbeiter organisiert. Diese sind nur ausführendes Organ, genauso wie die Politik!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 11. Juli 2008, 10:52

Allerdings wird dieser Betrug nicht von den Mitarbeiter organisiert. Diese sind nur ausführendes Organ, genauso wie die Politik!


Die, die Unkorrektheiten ausführen, sind genau so mitverantwortlich!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 11. Juli 2008, 10:56

Die, die Unkorrektheiten ausführen, sind genau so mitverantwortlich!
Ohne dir einen Vorwurf machen zu wollen, doch du hackelst in einer Bank! Was ist daran nicht schlimmer?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 11. Juli 2008, 11:13

doch du hackelst in einer Bank!




Ich hackle nicht mehr in einer Bank! Man hat mich mit AVRAG hinausbefördert, weil ich mich geweigert habe diese Unkorrektheiten, die da gemacht werden mit zu machen, aus zu führen!

Und ich arbeite bzw. halte nach wie vor bei Unkorrektheiten DAGEGEN! Und sie werden von mir dadurch immer und immer wieder auf diese Unkorrektheiten hingewiesen!

Was viele andere nicht machen! Und deswegen sind die, die NICHT dagegen halten, mitverantwortlich! Das ist der Unterschied!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 11. Juli 2008, 11:34

Ich hackle nicht mehr in einer Bank!
Aso, dann hackelst du noch deine Kündigungsfrist ab.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten