Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2007, 12:11

Arme sterben früher als reiche Menschen!

Heute höre ich die ganze Zeit im Radio, dass arme früher als reiche Menschen sterben.

Wenn die Politik die arm/reich Schere immer weiter öffnet, sodass wenige Reiche immer reicher werden und die arme Mehrheit immer zwahlreicher wird, dann kann man ja auch von vorsätzlicher Tötung sprechen, oder?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 15. November 2007, 19:27

Eigentlich schon. Ich bin zwar der Meinung, jeder Mensch sollte zuerst selbst schauen das Beste - was immer das auch sein mag - aus seinem Leben zu machen, weil ich will den Staat nicht in meinem Privatleben sehen. Schon gar nicht diesen, aber es ist bekannt, dass Kinder aus bestimmte Milieus meist von Haus aus schlechte Karten auf ein besseres Leben haben. Da kann die Politik oder die Medien noch so oft die Geschichten des Tellerwäschers auspacken wie sie wollen, denn diese sind nur Einzelfälle. Zählen tut das System!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Ähnliche Themen

Thema bewerten