Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. November 2007, 20:24

Am Selbstmord von Hannelore Kohl bestehen Zweifel

Am
Selbstmord von Hannelore Kohl bestehen Zweifel.


Im
Internet zirkuliert dieser Bericht :

Frau
Hannelore Kohl konnte die kriminellen Machenschaften ihres Mannes
nicht ertragen. Sie hatte sich schriftlich an MdB's gewandt, um diese
aufzudecken. Mit Ausnahme eines ersten Briefes wurden alle weiteren
Briefe abgefangen – und Frau Kohl erlitt eine „Lichtallergie“,
d.h. sie wurde im Haus eingesperrt – sogar ohne Sichtkontakt nach
außen. Sie wurde dann von der GSG9 auf Order liquidiert .


Ferner
gibt es Indizien, daß Helmuth Kohl als Gast des Hotel Paragon
auf Sri Lanka am US-Massenmord durch den Tsunami am 26.12.04
beteiligt war durch unterlassene Hilfeleistung. Kohl wurde nach
Augenzeugenberichten eine Stunde vor Einschlag der Welle ausgeflogen.
Es ist aber nicht bekannt, daß er versucht hat, die Menschen an
den Stränden zu warnen.


Im
Umfeld von Kohl und der CDU besteht seit Jahrzehnten der Verdacht,
Verbrechen, die von den USA begangen oder befohlen wurden, nicht
verhindert zu haben.


So
erhielt der Personenschutz von Herrn Alfred Herrhausen am Morgen
seiner Ermordung den Befehl, das Vorausfahrzeug abzuziehen (Aussage
des Verfassungsschutzpräsidenten Meyer bei der Anhörung vor
dem Innenausschuß v. 7.12.1989). Nachdem Herr Herrhausen und
Kohl zu den zwei bestgesichertsten Personen gehörte, wer hat
wohl die Order gegeben? US-Botschafter in Bonn war s.Zt. Vernon
Walters, zuvor Vize-Direktor der CIA und zuständig für
Putsche und Morde.

Außerdem
sagte Kohl in einer TV-Ansprache an das deutsche Volk im August 1989:
Die Bundesrepublik muß sich wegentwickeln von einem
Hochlohn-Industrieland und sich hinentwickeln zu einem
Niedriglohn-Dienstleistungsland …
“, eben diese Erfahrung
macht Deutschland seither – alles zum Wohle der Shareholder-Value
im Rahmen der Globalisierung zum Wohle des Council on Foreign
Relations (
www.cfr.org),
an dessen Spitze David Rockefeller steht.



Auf
der Bilderberger-Konferenz in Kanada sagte David Rockefeller, Sponsor
Merkel’s, am 16.6.2006, daß 80 bis 90 % der Weltbevölkerung
vernichtet werden müssen. Einen Grund nannte er nicht. “


Mitgeteilt
von:



Dr.H.G.Vogelsang,
Leydelstr. 35, D – 47802 Krefeld.
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten