Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. November 2007, 11:59

neuer Rechner

neuer rechner.....was für marke ist gut???
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. November 2007, 12:02

Es gibt keine Marke, denn alle basteln sie mit den am Markt erhältlichen Komponenten. Es kommt auf die Innerein an.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. November 2007, 12:31

für diese art basteleien asy bin ich technisch zu untalentiert!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. November 2007, 12:46

Ich schreibe ja nicht, dass du basteln sollst, sondern dass die Marke unerheblich ist.

Was du am PC machst, erfordert sicher keinen neuen Rechner.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Fenstergucker

Nehmt mich nicht ernst, ich tu's auch nicht!

  • »Fenstergucker« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2007, 12:53

RE: neuer Rechner

neuer rechner.....was für marke ist gut???
Wennst unbedingt einen neuen Rechner willst, dann solltest du nur darauf achten, daß das Ding halbwegs zukunftstauglich ist.
Also mit Doppelkernprozessor (Intel Core Duo oder AMD 64x2), mindestens 1 GB RAM, eine halbwegs gute Grafikkarte (z.B. NVidia 8500GT oder 8600GT) und eine ausreichend große Festplatte. Und auf ein ausreichend starkes Netzteil solltest du auch achten. 500 bis 550W wären gut.

Die günstigsten Rechner gibt's noch immer über Ebay, da kriegst du recht flotte Dinger ab € 500,-- während gleichwärtiges in den Geschäften bei 800,-- und mehr kosten.
Gott sprach zu mir: "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und es kam schlimmer.......

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2007, 12:58

Und auf ein ausreichend starkes Netzteil solltest du auch achten. 500 bis 550W wären gut.
Genau darum geht's! Je neuer der Rechner, desto größer die verbratene Wärme - weil schneller gehn tut überhaupt nix.

Ich habe meinen alten AMD mit 2GB RAM aufgerüstet und die Gurke läuft wie a Glöckerl. Mit meiner ATI Radeon 64MB bin ich noch immer gut für alle Eventualitäten gerüstet.

Fenstergucker

Nehmt mich nicht ernst, ich tu's auch nicht!

  • »Fenstergucker« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Montag, 19. November 2007, 13:11

Stimmt auch nur bedingt. Die neuen Intel-Prozessoren, die ja Weiterentwicklungen der Core Duos aus den Notebooks sind, brauchen weniger Strom, als die alten Pentium III, sind aber - besonders wenn du mehrere Programme zugleich ausführst - wesentlich schneller. Aber auch der Arbeitsspeicher ist natürlich wichtig. Mit mehr RAM kannst du natürlich einem alten System bis zu einem gewissen Grad ziemlich auf die Sprünge helfen.

Was die Radeon mit 64 MB betrifft, reicht die natürlich für normale Zwecke. Wenn du aber Videos bearbeiten willst oder so wie mein Sohnemann die neuesten Spiele spielen willst, dann stößt du bald an die Grenzen der Leistungsfähigkeit einer solchen Karte. Da wird manchmal auch meine Radeon mit 256 MB teilweise zu langsam.

Aber wie du schon geschrieben hast: Die Summe der Einzelteile macht einen guten PC, nicht der Name der Firma, die sie zusammengebaut hat. Was nützt mir ein Dell- oder HP-Rechner, wenn er eine lahme Krücke ist .......

:D
Gott sprach zu mir: "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und es kam schlimmer.......

8

Montag, 19. November 2007, 14:31

Hofer

Maria,
geh zum Hofer. Die Medion Dinger dort sind gut und preiswert!
Eine guten Service falls was kaputt geht gibt es dort auch.

Mit den Netzteilen ist es nicht mehr so, daß man so starke braucht. Die neueren Komponenten sind sparsamer im Energieverbrauch.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 19. November 2007, 18:26

RE: Hofer

Maria,
geh zum Hofer. Die Medion Dinger dort sind gut und preiswert!
Eine guten Service falls was kaputt geht gibt es dort auch.

Mit den Netzteilen ist es nicht mehr so, daß man so starke braucht. Die neueren Komponenten sind sparsamer im Energieverbrauch.
Ausserdem sind bei den Hofer-PCs eh keine starken Grafikkarten drinnen. Deswegen reichen deren Netzteile ganz sicher aus.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Fenstergucker

Nehmt mich nicht ernst, ich tu's auch nicht!

  • »Fenstergucker« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Montag, 19. November 2007, 20:06

RE: Hofer

Maria,
geh zum Hofer. Die Medion Dinger dort sind gut und preiswert!
Eine guten Service falls was kaputt geht gibt es dort auch.

Mit den Netzteilen ist es nicht mehr so, daß man so starke braucht. Die neueren Komponenten sind sparsamer im Energieverbrauch.
Komischerweise sind gerade die PCs bei Hofer nicht besonders günstig. Die Notebooks ja, aber die Desktops haben meist einen oder mehrere Schwachpunkte und sind gar nicht so billig.

Aber grundsätzlich sollte man - bevor man sich so ein Gerät zulegt - wissen, was man braucht. Ein guter Prozessor sollte es auf jeden Fall sein, da dann das Werkl noch jahrelang seinen Dienst tut. Festplatte, Grafikkarte und sonstiger Schnickschnack sollte auf die Bedürfnisse zugeschnitten sein.

Wer Videos bearbeitet oder aufwendige 3D-Spiele spielt, sollte über ausreichend Speicherplatz auf der Festplatte und eine gute Grafikkarte verfügen. Wer den PC nur zum Schreiben und Surfen verwendet, der braucht überhaupt nur ein billiges Gerät mit Celeron- oder Sempron-Prozessor, Onboard-Grafik und kleiner Festplatte, das es schon ab € 300,-- gibt. Dazwischen gibt's soviel, daß man einen Roman drüber schreiben könnte.

:D


Ich überlege, mir diesen zuzulegen. Mit 2. Laufwerk und Cardreader aufgerüstet gibt der ein recht flottes Gerät!

http://cgi.ebay.at/PC-AMD-64-X2-6000-4-G…1QQcmdZViewItem
Gott sprach zu mir: "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und es kam schlimmer.......

Thema bewerten