Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. November 2007, 11:23

Chavez: "Der spanische König ist explodiert"

Zitat

Chavez: "Der spanische König ist explodiert"
21.11.2007 | 08:18 | (DiePresse.com)
König Juan Carlos ertrage es nicht, Ureinwohner an der Macht zu sehen. So erklärt sich Venezuelas Staatschef den verbalen Ausfall des spanischen Monarchen. Dieser hatte ihm auf einem Gipfel den Mund verboten.


Die Ureinwohner hätten "einen 300-jährigen Völkermord" durch die Europäer hinter sich. "Jetzt, da wir an die Macht kommen und die Wahrheit sagen, kommt das nicht gut an", erklärte Venezuelas sozialistisches Staatsoberhaupt. "Deshalb hat der König die Geduld verloren und ist explodiert und aggressiv geworden. Ich denke, er ist es nicht gewohnt, so viele Wahrheiten auf einmal zu hören."
Richtig so, Genosse Chavez! Es ist schon lange Zeit den Völkermördern endlich zu sagen, dass sie Völkermörder sind.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Mittwoch, 21. November 2007, 16:05

So war es nicht.
Der Analphabet Chavec war nicht am Wort und hat immer dazwischen geredet, da hat ihm der König gesagt, er soll die Goschn hoedn.
Hätte ich auch gesagt.
Ist nur eine Saublöde Ausrede, ich habe den Ausschnitt gesehen.
Er ist ein ungebildeter Halbdiktator ohne Manieren.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. November 2007, 16:32

Aber Caddy, woher willst du denn schon wieder wissen was an dem Vorfall bspw. nicht gezeigt worden ist?

4

Mittwoch, 21. November 2007, 16:58

Das FS hat den Ausschnitt gezeigt, irgendwer hat gsprochen, der Chavec hat dauernd dreigred, is ihm zfü wuan und hod umkepplt, is doch a menschliche Reaktion, odrr.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. November 2007, 18:24

Der Macher des Ausschnittes wollte vielleicht, dass du die Situation so wahrnimmst.

6

Mittwoch, 21. November 2007, 18:30

So war es nicht.
Der Analphabet Chavec war nicht am Wort und hat immer dazwischen geredet, da hat ihm der König gesagt, er soll die Goschn hoedn.
Hätte ich auch gesagt.
Ist nur eine Saublöde Ausrede, ich habe den Ausschnitt gesehen.
Er ist ein ungebildeter Halbdiktator ohne Manieren.
Chavez hat doch in den westlichen Medien nur deswegen so eine schlechte Reputation, weil er den Mut hatte und die USraelischen Raffgeier aus Venezuela zu schmeissen. Vor kurzem wurde in einer deutschen Doku seine sozialen Ausgaben (finanziert aus dem Öl) durch den Dreck gezogen. Nach diesen TV-Bericht macht er dies alles "nur" um das Volk hinter sich zu scharren usw. Er selbst würde das ansonsten nieeeeee tun, das wissen die Herren vom TV-Sender ganz genau.

Aber wenn's darum geht, dass das ganze Kapital aus Venezuela (via Öl) abfliesst, da gibt's dann keine Dokus darüber. Genau so wie unter Jelzins Regierungszeit in Russland, als Milliarden an Dollars das Land verliessen. Da hielt man sich mit schlechter Publicity sehr zurück obwohl es schon unter Jelzin arge Demokratiedefiziete gab. Jetzt bei Putin allerdings, der wenigstens für Stabilität in dieser Region sorgt und die Geldabflüsse so weit wie möglich abstellte, Beresowski und die anderen Gauner raus schmiss, da haben westliche Medien plötzlich wieder Angst um die Menschenrechte.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

7

Mittwoch, 21. November 2007, 18:48

Der Macher des Ausschnittes wollte vielleicht, dass du die Situation so wahrnimmst.

Alles ist möglich.
Aber eins ist Tatsache, Manieren hat der Tölpl keine, obwohl ich seine Aktionen teils beführworte.
Da er aber schon anfängt, wie es in Südamerika üblich ist, seine Macht einzubetonieren, wird er den Weg aller Revoluzzer früher oder später gehen (entweder erschlagen ihn die eigenen Leute oder die oberen Zehntausend erteilen einem Mörder den Auftrag).

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. November 2007, 18:59

Ja so vermitteln das unsere Medien, so wie sie auch diese Aktion zu irgendwessen Vorteil ausschlachten.

Wir können nur vermuten. :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Donnerstag, 22. November 2007, 08:41

chavez hat sich einfach mal wieder daneben benommen. ich glaube zuvor, obwohl er nicht am wort war, is er schon dem brasilianischen präsidenten gehörig am sack gegangen.
das einzige was leider explodiert ist die immer mehr steigende korruption in venezuela seit chavez im amt ist.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. November 2007, 10:24

das einzige was leider explodiert ist die immer mehr steigende korruption in venezuela seit chavez im amt ist.
Ich wusste nicht, dass man es auch Korruption nennt, wenn nicht mehr nur der Geldadel profitiert?

Thema bewerten