Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 14. Dezember 2007, 10:01

shalom

Guten Morgen meine Lieben !

ein Schmankerl aus Wien hätt ich anzubieten

Erster Platz Wiens nach einem Muslim benannt

http://tinyurl.com/yu2msq



bald werde ich mir ein Kopftuch zulegen müssen , shalom

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 14. Dezember 2007, 10:09

Das ist kein islamisches, sondern ein jüdisches Problem. Überall sind die konvertierten Juden (bspw. Kreisky) die ganz friedlich für Unfrieden sorgen.

Zitat

Der Namensgeber ist ein in den zwanziger Jahren zum Islam konvertierter Jude aus Wien, der später ein bedeutender Schriftsteller des Islam wurde. Asad (mit früherem Namen Leopold Weiss) wurde auch deshalb gewählt, weil er als europäischer Intellektueller in der islamischen Welt als früher „Wegbereiter für einen Dialog zwischen der islamischen und westlichen Welt“ gilt.
Ja und das Rote Rathaus tut, was der Geldgeber Provokatives vorschlägt. Immer fest Öl ins Feuer gießen!

Zitat

Muhammad Asad wurde im Jahr 1900 als Leopold Weiss in Lemberg, damals österreichisch-ungarische Monarchie, geboren. Sein Großvater war orthodoxer Rabbiner. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs zog er mit seiner Familie nach Wien, studierte an der Uni, arbeitete im aufkeimenden Filmbusiness (mit F.W. Murnau) und wurde schließlich Journalist mit Schwerpunkt Nahost.Die Beschäftigung mit der Region und der Religion führten dazu, dass er zum Islam konvertierte und sich Muhammad Asad nannte. Nach seiner ersten Pilgerfahrt nach Mekka (1927) blieb er in Saudiarabien und wurde Vertrauter des Königs. Später half er bei der Staatswerdung Pakistans und wurde UN-Gesandter des Landes in New York. 1992 starb er in Spanien. Der Film über sein Leben (The Lion's Journey) wird 2008 im ORF gezeigt.

3

Freitag, 14. Dezember 2007, 10:54

Euer Wahn nimmt groteske Formen an.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 14. Dezember 2007, 11:05

Von dir kommen persönliche Beleidigungen, sonst nix.

Warum glaubst du, dass gerade du dir das unerschöpflich herausholen kannst? Bist du etwas Besseres?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Freitag, 14. Dezember 2007, 11:25

schon klar asy.
wäre asad vorher nicht jude gewesen, würdest du die namenänderung sogar begrüssen.
so aber, sorgt der "jude" wieder für unfrieden,obwohl er schon lange lange moselm is.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 14. Dezember 2007, 11:34

Das würde ich nicht. Deine Behauptung begründet sich durch dein Unverständnis. Würdest du meine Motive nur a bissal verstanden haben, so wäre Asad doch genau auf meiner Linie.

Was ich will ist nicht wichtig - wichtig ist nur das Vermeiden von Provokationen. :schulter:

7

Freitag, 14. Dezember 2007, 11:36

da sahst du im fall arigona noch ganz anders. da war provokation,sogar gesetzesbruch für dich vollkommen legitim.
wärs ein jude gewesen hättest du wohl geschrieben "immer sinds die illegalen jüdischen einwanderer die friedlich für unfrieden sorgen".

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 14. Dezember 2007, 11:46

Richtig - es war für mich legitim - weil die Meldungen der Medien nicht gestimmt haben.

Wieder ein Punkt für mich - ich kann meine Meinung, aufgrund neuer Erkenntnisse, ändern. Du musst dir nun wohl neue Ablenkungen suchen. :-P

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 14. Dezember 2007, 11:55

sag mal gehts noch blöder??
beim benennen eines neuen platzes stimmt auch alles.
es geht hier um provokation, und sich zu verstecken, nicht nur die arigona-familie, die medien einzuschalten und daraus eine staatsdragödie zu machen, ist provokation.
das fandest du in ordnung.
also tu hier nicht so scheinheilig.
aber was erwarte ich von jemanden der auch vergewaltigungen begangen von ausländern nachvollziehbar findet. aber wehe es is a jud.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 14. Dezember 2007, 12:04

Wieder lügst du - du kannst ja die Suche bedienen, falls du das intellektuell schaffst.

Du verhöhnst die "Holocaustopfer" wenn du Asylprobleme mit dem Holocaust relativierst. Willst du das? :kopfkratz:

Thema bewerten