Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Montag, 14. Januar 2008, 22:41

Aso, ein Rosinenklauber.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

22

Montag, 14. Januar 2008, 22:52

Aso, ein Rosinenklauber.
Was ist daran schlecht? Wenn jeder die Rosinen für die friedlichere Gemeinschaft und nciht für sich selbst alleine erwirkt, dann sollte das Rosinen klauben in der Verfassung verankert werden.

Ich bin sicher, dass mir deine Rosinen sehr gut schmecken, so wie ich auch weiß, dass du meine Rosinen magst. Warum werden wir trotzdem politisch getrennt? ;)

23

Montag, 14. Januar 2008, 22:59

Es gibt leider nicht nur Rosinen, man muß aus X Gründen auch einmal die Krot schlucken.
Aus dem Paradis sind wir ja leider hinausgeflogen. :schulter:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

24

Montag, 14. Januar 2008, 23:09

Ich kenne keine andere Krot als den Kampf ums Überleben, den wir sicherlich nicht nötig hätten.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

Dienstag, 15. Januar 2008, 09:24

Was ist die Auswirkung des sich doch ausbreitenden Atrheismus? Das, was früher undenkbar war, ist jetzt leider möglich:

1. aktive Sterbehilfe bei todkranken Menschen (legal z.B. in der Schweiz) - warum verurteilen wir den Hitler für Euthanasie, wenn wir nichts anderes tun?

2. Abtreibungen - die Zahl ist steigend

3. steigende Kriminalität

4. Moralverfall - noch nie gab es so viele Bordelle, so vleie Swingerclubs

So etwas gab es nur einmal und hat das Ende eines Weltreichs eingeläutet - im alten Rom war vor dem Zerfall der Moralverfall nicht viel höher als jetzt bei uns.

Das meint

Euer Gisevius

26

Dienstag, 15. Januar 2008, 09:32

Hier möchte ich dich korrigieren:
Der Begriff Euthanasie kommt aus dem Griechischen ( eu-thanatos ) und bedeutet „guter, schöner Tod“.
Hitler hat dieses Wort für den Massenmord an "unwerten Lebens" mißbraucht.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 15. Januar 2008, 10:25

@Gisevius

Ich bin erstaunt ob deiner Einstellung und frage dich, woher du dieses Wissen hast und warum du damit eine nicht unbedeutende Gruppe von Menschen einfach mal so auf Verdacht verunglimpfst? Hältst du dieses Verhalten für christlich oder gar göttlich?

Wie erklärst du dir, dass der Monotheismus durch die Geschichte und über die Erde ein Blutspur zog?

Ja und dann würde ich zuletzt noch gerne wissen, warum du dir geleistete Antworten ignorierst und einfach neue Anschuldigungen für menschlich Artgenossen kreierst.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 15. Januar 2008, 15:02

warum du dir geleistete Antworten ignorierst und einfach neue Anschuldigungen für menschlich Artgenossen kreierst.

für mich ganz einfach zu beantworten.......weil Gisevius ein ganz besonderer christ ist.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Mittwoch, 16. Januar 2008, 01:31

@Gisevius

Ich bin erstaunt ob deiner Einstellung und frage dich, woher du dieses Wissen hast und warum du damit eine nicht unbedeutende Gruppe von Menschen einfach mal so auf Verdacht verunglimpfst? Hältst du dieses Verhalten für christlich oder gar göttlich?

Wie erklärst du dir, dass der Monotheismus durch die Geschichte und über die Erde ein Blutspur zog?

Ja und dann würde ich zuletzt noch gerne wissen, warum du dir geleistete Antworten ignorierst und einfach neue Anschuldigungen für menschlich Artgenossen kreierst.



Ja es stimmt, im Mittelalter gab es religiöse Kriege, es gab die Kreuzzüge und es gab viel Leid und viel Gewalt, aber und das sollte man nicht vergessen - die damalige Zeit kann man nicht mit der heutigen vergleichen, die Menschen waren anders und in Wirklichkeit hat die wahre Kirche mit diesen Kriegen nur wenig zu tun gehabt - geführt wurden diese Kriege meistens durch Könige, die sich auf die Kirche bzw. auf den Glauben berufen haben. Die Kirche hat sich entwickelt und ist jetzt eine wichtige moralische Stütze der Menschen.

Ich habe im Vergleich zu einem Atheisten einen Vorteil - mein Leben endet nicht mit dem Tod. Für mich ist der Tod nichts schrckliches, es ist ein Übergang in eine andere Dimension, in einen andere, herrliche Welt in der ich mit meinen liebsten Menschen, die schon die unsere Welt verlassen mussten, wieder vereint sein werde - ist es nicht schöner als die Vorstellung, dass Du irgendwo verfaulst und mit dem Tod endgültig aufhörst zu existieren?

Und noch etwas - alle bekannten Forscher auch der Albert Einstein waren gläubig, ich erinnere mich an eine Aussage, leider weiß ich nimmer, wer das gesagt hat - "das alles kann nur von Gott geschaffen worden sein!"




Gisevius

30

Mittwoch, 16. Januar 2008, 06:44

wo ist diese welt rundherum ist das weltall, handelt es sich um eine unsichtbare welt, du triffst deine lieben wieder, manche behaupten, man vergisst das irdische leben, würd ich ja noch verstehen, weil wenn du deine liebsten triffts, stell dir mal vor, auch die haben liebste und die anderen haben auch wieder liebste menschen verloren, na des würd ja dann bis zur steinzeit zurückreichen, euer treffen

ich kann und könnte gar nix behaupten, weil ich es nicht weiß

Ähnliche Themen

Thema bewerten