Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Januar 2008, 08:05

Namensgebung: Judenplatz, Christenplatz, Moslemplatz, Atheistenplatz

Heute schaute ich mir die Landkarte des ÖGUSSA Werkes Liesing Zentrale auf deren Seite an! Diese Bude handelt mit wertvollen Metallen.

http://www.oegussa.at/neu/standorte/index.htm

Unterhalb sah ich den Ausdruck "Judenwiese" und entschloss mich mal im Internetz auf die Suche im österreichischen Google zu gehen, wie die Verteilung zwischen den verschiedenen Konfessionen ist und ich kam auf ein erstaunliches Ergebnis.

  1. Judenwiese: Personalisiert Ergebnisse 1 - 95 von 95 für judenwiese. (0,16 Sekunden)
  2. Christenwiese: keine Ergebnisse.
  3. Moslemwiese: keine Ergebnisse
  4. Atheistenwiese: keine Ergebnisse

  1. Judenplatz: Personalisiert Ergebnisse 1 - 100 von ungefähr 16.600 für Judenplatz. (0,36 Sekunden)
  2. Christenplatz: keine Ergebnisse
  3. Moslemplatz: keine Ergebnisse
  4. Atheistenplatz:keine Ergebnisse

  1. Judengasse: Personalisiert Ergebnisse 1 - 100 von ungefähr 8.480 für Judengasse. (0,41 Sekunden)
  2. Christengasse: Personalisiert Ergebnisse 1 - 100 von ungefähr 996 für Christengasse. (0,22 Sekunden)
  3. Moslemgasse: keine Ergebnisse
  4. Atheistengasse:keine Ergebnisse

Kann mir wer erklären warum das so ist? Wer wollte das? Wurden diese Namen erst nach dem 2 WK gewählt?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 31. Januar 2008, 08:43

oje die juden

aber hier z.b gab es sie schon 1229, die judengasse und so wirds halt zum großteil sein

http://www.europas-mitte.de/JiM-web.htm#Judengemeinden

3

Donnerstag, 31. Januar 2008, 08:57

noch ein paar links, weil sonst glaubst wieder usisrael hat diese strassen erfunden

http://www.juedischesmuseum.de/judengasse/dhtml/page817.htm

http://www.sbg.ac.at/zjk/sites_at/zeittafel_d.htm

4

Donnerstag, 31. Januar 2008, 09:35

Bravo, Reini. :applaus :applaus

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. Januar 2008, 09:51

Danke Reini, aber das war nicht das Thema und wurde auch nicht gefragt.

1,5 Milliarden Moslems, doch kein Moslemplatz.
2,1 Millarden Christen, doch kein Christenplatz.

6

Donnerstag, 31. Januar 2008, 16:33

Danke Reini, aber das war nicht das Thema und wurde auch nicht gefragt.

1,5 Milliarden Moslems, doch kein Moslemplatz.
2,1 Millarden Christen, doch kein Christenplatz.


6,5 Milliarden Menschen, doch keine Menschen - Platz, -Straße,- Gasse!

Sind demnach die ca´ 14 Mill. Juden extra ausgenommen?
:ggg:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. Januar 2008, 17:05

Jetzt verstehe ich, der adäquate Pendant für uns Goyims ist praktisch dann der Pferde- und der Viehmarkt?

Aber ernsthaft!

Wie kommt es, dass die Straßenbezeichnungen derartig einseitig auf eine immerhin sehr kleine Bevölkerungsgruppe ausgerichtet werden? Wer tut das und zu welchem Zweck?

8

Donnerstag, 31. Januar 2008, 22:24

Um die Minderheiten zu demonstrieren ?
Aber dann müsste es ja bald den ÖSTERREICHER PLATZ geben!
Nicht die Bevölkerung soll sich vor einer Regierung fürchten ,sondern die Regierung vor der Bevölkerung!!!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. Januar 2008, 22:42

Das mag schon sein, denn irgendwer muss sich davon einen Vorteil versprechen. Irgendwer muss die Vorschläge bringen und mehrere müssen dabei zustimmen, weil sie das für richtig erachten. Wer kommt auf die Idee, ständig Örtlichkeiten mit dem Judentum zu verknüpfen. Ich kann mir das einfach nicht vorstellen.

Für mich ist das Folter in Form einer Sippenhaftung für die unbeteiligten Nachkommen. Dieses exzessive Tun muss doch ein Ziel verfolgen - wenn es nicht die Demütigung und ständige Anpinkelung ist, was soll es dann sein?

10

Donnerstag, 31. Januar 2008, 22:53

@Assy
Ohne das ich jetzt sofort wieder als rechter klassifiziert werde aber ganz ehrlich was TREIBEN DIE JUDEN IN PALÄSTINA sie leben in einen geliehenen Land und haben es sich angeeignet oder auch annektiert wie damals der kleine Adi den Rest der Welt wollte. Sie haben Krieg gegen Leute geführt die sie damals eingelassen haben und so danken sie ihnen.


Nicht die Bevölkerung soll sich vor einer Regierung fürchten ,sondern die Regierung vor der Bevölkerung!!!

Thema bewerten