Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. Februar 2008, 15:30

Risiko beim Schwarzfahren

Yo Leute. Morgen muss ich 2 wochen lang sklavenarbeit leisten im rahmen meines studiums. Das heisst dass ich jeden tag 5 stationen mit der U-bahn fahren muss hin und retour. Ich bin seit langem nimmer mehr mit der bahn gefahren und wollte wissen was sich statistisch lohnt für mich. Nur nachmittags zahlen?

Ich bin nur einmal im laufe von 7 Jahren in Wien kontrolliert worden in der U-bahn- wird man nimmer mehr in der U-bahn selber kontrolliert, sondern nur mehr beim ausgang + von der kieberei?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Februar 2008, 16:45

Naja, wie du schon wissentlich schreibst, ist es ein Risiko. Wenn du riskieren willst, dann fährst halt schwarz - ich würde mir eine passende Karte kaufen und so aus dem Risiko eine Sicherheit schaffen.

3

Sonntag, 17. Februar 2008, 17:03

Schon, aber die Frage ist ob es sich von dem Geld her auf dauer auszahlt Schwarzzufahren, oder ob ich eher für 2 Wochenkarten blechen sollte. Was die unannehmlichkeiten mir wert sind, ist halt eine andere Frage. Das sind 60 Euro die man zahlen muss wenn man erwischt wird, gell? Wenn ich dann 1mal erwischt werde, verliere ich halt 30 Euro. Mein Gott, das kann ich ja schon risikieren.

Stimmt des, dass die keine personenangaben von mir nehmen, wenn ich gleich zahlen kann?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Februar 2008, 17:07

http://homepage.univie.ac.at/horst.prill…sch/tarife.html

Wochenkarte kostet 14 Euro!

Zitat

Schwarzfahren
In den Zügen und Stationen finden regelmäßig Fahrscheinkontrollen statt. Sollten Sie ohne gültigen Fahrschein angetroffen werden, so müssen Sie eine Strafe von €70 zahlen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Sonntag, 17. Februar 2008, 19:10

RE: Risiko beim schwarzfahren

Yo Leute. Morgen muss ich 2 wochen lang sklavenarbeit leisten im rahmen meines studiums. Das heisst dass ich jeden tag 5 stationen mit der U-bahn fahren muss hin und retour. Ich bin seit langem nimmer mehr mit der bahn gefahren und wollte wissen was sich statistisch lohnt für mich. Nur nachmittags zahlen?

Ich bin nur einmal im laufe von 7 Jahren in Wien kontrolliert worden in der U-bahn- wird man nimmer mehr in der U-bahn selber kontrolliert, sondern nur mehr beim ausgang + von der kieberei?
Ich weiss gar nicht mehr, wie das heute mit den Vorlegen eines Ausweises (bei erwischt werden) ist. Vor langer Zeit (also es ist schon verjährt) fuhr ich ebenfalls nur schwarz mit einem gefälschten ÖBB-Lichtbildausweis. Wenn Kontrolleure kamen und mich "erwischten" notierten diese ständig den falschen Namen. Als Ausgleich allerdings mit falscher Adresse! :ggg:
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

6

Montag, 18. Februar 2008, 08:16

RE: Risiko beim schwarzfahren

Yo Leute. Morgen muss ich 2 wochen lang sklavenarbeit leisten im rahmen meines studiums. Das heisst dass ich jeden tag 5 stationen mit der U-bahn fahren muss hin und retour. Ich bin seit langem nimmer mehr mit der bahn gefahren und wollte wissen was sich statistisch lohnt für mich. Nur nachmittags zahlen?

Ich bin nur einmal im laufe von 7 Jahren in Wien kontrolliert worden in der U-bahn- wird man nimmer mehr in der U-bahn selber kontrolliert, sondern nur mehr beim ausgang + von der kieberei?

Wenn du wirklich was studierst, solltest Du ausreichend Hirn haben um so etwas selber zu entscheiden.
Ich weiß daß das eine grobe Antwort ist, aber wenn Du so dumm fragtst.... :pillepalle:
Kannst Du eigentlich alleine aufs Klo gehen?

7

Freitag, 22. Februar 2008, 18:21

Nur weil er studiert heißt das aber nicht gleich, dass er ausreichend Hirn hat... :suspect:
Da scheinst Du entweder keine Studies zu kennen, oder nur die Elite... :thumbsup:
Abgesehen davon, wollt er nur Eure Erfahrungen wissen. Ich verstehe das! Früher bin ich
immer schwarz gefahren, weil ich jeden Tag mit der U-Bahn gefahren bin und vielleicht 1 Mal
im Jahr erwischt worden bin und somit rentiert sich das, da habe ich sogar "gerne" gezahlt. Wenn ich
heute mal mit der U fahre, dann kauf ich mir sofort einen Fahrschein, weil ich so selten fahre, dass
es sich sich er nicht auszahlt!
Wenn Du 2 Wochen lang jeden Tag ofter fährst, würde ich Dir raten eine Wochenkarte zu kaufen,
denn die Chance dass Du erwischt wirst, finde ich sehr hoch!
www.weg-mit-den-orf-gebuehren.at

Der Eine wartet bis die Welt sich wandelt, der Andere packt sie kräftig an und handelt!

8

Samstag, 23. Februar 2008, 11:12

@ TheOutlander,
ich kann mich hier nur der allgemeinen Meinung anschließen - kauf dir für die 2 Wochen 2 Wochenkarten was in Summe Euro 28,-- macht. Somit ersparst du dir bei einer Kontrolle Euro 42,-- was ich für kein schlechtes Geschäft halte. Damit könntest du dir (sofern benötigt) mit einer Draufgabe von Euro 7,50 eine Monatskarte kaufen.

Hier wird ein öffentliches Verkehrsmittel angeboten, dass auch betrieben und erhalten werden muss. Die Eigenverantwortung der Menschen, die dieses benützen, sollte in die Richtung "ich leiste meinen Beitrag", weil dir ein Radl, Auto, Taxi usw. ebenso etwas kosten würde. Wenn wir all immer versuchen an den Zahlungen vorbei zu kommen, dann werden die Kosten entweder über Steuern von ALLEN eingehoben, oder der Betrieb schließt seine Pforten und es stellt sich für die Zukunft die Frage des Schwarzfahrens nicht mehr - weil nimmer möglich.

Ich weiß daß das eine grobe Antwort ist, aber wenn Du so dumm fragtst.... :pillepalle:

Hornung,
es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten. Obschon ich mir bei vielen deiner Fragen meine anfängliche "Weisheit" erst in Gedächtnis rufen muss um auch dir dies angedeihen zu lassen.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Sonntag, 24. Februar 2008, 23:21


Hornung,
es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten. Obschon ich mir bei vielen deiner Fragen meine anfängliche "Weisheit" erst in Gedächtnis rufen muss um auch dir dies angedeihen zu lassen.

1. Komm mir nicht mit Plattheiten, denn
2. zu Deinem ersten Satz: doch gibt es
3. Wo habe ich etwas gefragt, daß Du Dich so anstrengen mußtest?

10

Montag, 25. Februar 2008, 10:55


Hornung,
es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

2. zu Deinem ersten Satz: doch gibt es


Na Hornung mit dieser Einstellung hoffe ich, dass Du keine Kinder hast und dass Du nie welche bekommen
wirst, weil da werden Dir sicher Fragen gestellt, die Du dann ebenfalls als dumm bezeichnest! Ich schließe
mich der Kratzbürste an. ES GIBT KEINE DUMMEN FRAGEN! Und besser Du schluckst Deinen Sarkasmus runter
und ignorierst die Frage, als Du schreibst einen provozierenden SChwachsinn als Anwort. Denn eine Antwort
auf die "ach so dumme" Frage zu geben, hast Du Dir trotzdem nicht nehmen lassen... DER SINN DEINER ANTWORT
ERKLÄRT SICH SOMIT VON SELBST...
:!!:
www.weg-mit-den-orf-gebuehren.at

Der Eine wartet bis die Welt sich wandelt, der Andere packt sie kräftig an und handelt!

Ähnliche Themen

Thema bewerten