Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Montag, 25. Februar 2008, 18:36

Diese Demo sollte eigentlich in Serbien stattfinden. Die Serben sollten eigentlich froh sein das es überhaupt noch ein Serbien geben darf. Es war der schmutzigste Krieg denn es je gegeben hat den die Serben verursacht haben, eigentlich sollte dieses Land von fremden Soldaten besetzt sein. Alle männlichen Serben die im Balkankrieg waren gehören an die Wand gestellt und ohne Worte erschossen. Was haben die gemacht Frauen vergewaltigt, schwangeren Frauen denn Bauch aufgeschlitzt und die Babys auf einen Haufen geworfen anschließend Katzen und Ferkel in die Bäuche der Frauen gelegt. Babys und kleine Mädchen auf Zaunpfählen gesteckt als sie noch lebten. Dieses Volk hat kein Leben verdient, jetzt bekommen sie die Rechnung von den Albanern, Bosniaken, Mazedonia recht so vertreibt sie aus euren Ländern mit diesen Leuten hab ich kein Mitleid. Sollte jemand die Quellen brauchen von meinen Angaben Bilder Videos Wortmeldungen kann ich alles zu Verfügung stellen. Das sind diese Serben ein Volk das kein eigenes Land verdient.
Du vergisst dabei zu erwähnen, dass auch Kroaten, Bosniaken usw. dies selbe Politiker der verbrannten Erde verwendeten wie die Serben. Wenn man sich mit dem Balkankonflikt und seinen Wurzeln befasst, kommt man automatisch zum Schluss, dass es dort keine Guten oder Bösen sondern nur Starke und Schwache gab.

Die andere Frage welche sich aber stellt ist jene, wie kam es zum Krieg. Die USA sprachen sich nach den ersten Unabhängigkeitsbestrebungen von Kroaten, Slowenen sich für ein einheitliches Jugsolawien aus. Man gab damit den Serben das Zeichen, im Bedarfsfall Krieg führen zu können. Nebenbei bemerkt, verhielt es sich vorher bezüglich des Iraks ähnlich. Auch dort soll es Zeichen gegeben haben, dass die USA sich im Falle eine Einmarsch des Iraks in Kuwait sich neutral verhalten würde.

Die gesamte Balkankrise wurde gemacht - und das war nicht schwer bei deren Nationalismen - um in Europa einen Unruheherd zu installieren, welchen die EU beherrschen kann. Damit wurde jegliche Bestrebungen seitens der EU, sich militärisch von den USA nach Ende des Kalten Krieges zu emanzipieren, zunichte gemacht. Die USA wussten sehr genau, dass es mit Rußland keine Lösung im Sinn der Europäer am Balkan geben würde. Auch hierfür diente die Balkankrise, man verhinderte eine mögliche engere Kooperation zwischen EU und Rußland. Und diese Kooperation wird durch den Kosovo - auch Bosnien ist alles andere als stabil - auch in Zukunft verhindert.

Leider kommt es im Krieg stets zu solchen entsetzlichen Auswirkungen, welche Du erwähntest. Wenn man tun kann was man will, sind Menschen leider nicht immer nur gut, sondern zeigen teils ihre dunkelsten Seiten. Oder hast Du schon wieder vergessen, wie GIs im Irak sich aufführen?
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Montag, 25. Februar 2008, 20:16

Also ich habe ebenfalls viele Freunde aus Ex-Jugoslawien und tatsächlich sind alle diese ganz ganz schlecht auf Serben zu sprechen, seien es nun Slowenen, Kroaten oder Bosnier. Ich bin auch der Meinung, dass es während des Krieges immer Grausamkeiten gab und zukünftig leider auch geben wird, allerdings denke ich, dass die Serben wirklich weitaus das größte Greul in Jugoslawien angerichtet haben. Ich kann hierbei leider nur auf Erzählungen meiner Freunde und deren Eltern zurückgreifen und keine Quelle oder gar einen Link angeben. Somit ist diese Äusserung wahrscheinlich ein Vorurteil, welches durch meine "Erfahrungen" konsultiert. Ich stelle mir aber wohl die Frage, warum alle anderen so schreckliche Taten erzählen, wenn diese nicht war sein sollte. Kroaten und Slowenen sind auch nicht die bestenm Freunde, sind sich aber bei diesem Thema einig.
Zur Demonstration, ich würde es nicht so hart wie Reini aussprechen, aber in Wirklichkeit frage ich mich, was die Demo bei uns für einen Zweck erfüllen soll?! Erwarten die hier lebenden Serben, dass sich auf Grund dieser Demonstartion unser Bundespräsident anders entscheiden wird?
www.weg-mit-den-orf-gebuehren.at

Der Eine wartet bis die Welt sich wandelt, der Andere packt sie kräftig an und handelt!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Montag, 25. Februar 2008, 21:04

Ich wiederhole mich normalerweise nur ungern, aber ich tu's dennoch immer wieder.

Das Serben keine heiligen sind, ist jeden klar aber dass sie zu den alleinigen Schuldigen der Balkankrise von Politik und Medien gemacht wurden machte mich doch sehr sehr stutzig. Ich kenne bspw. einen Kroaten der mir im alkoholisierten Ausnahmezustand von Greueltaten erzählte, die er und seine Einheit während des Unabhängigkeitskrieges machten. Er erzählte mir auch von schrecklichen serbischen Greuel, nur fand er seine Taten im Lichte des "guten Zieles" für gerechtfertigt und angebracht.

Es haben sich alle mit Kriegsverbrechen befleckt! Und ich gehe hier völlig mit Peter Handke konform, der sich gegen den Mainstream hinstellte und Gerechtigkeit für die serbische Bevölkerung forderte. Dafür musste er viel einstecken!

Aber dass Serben hier demonstrieren, dass finde ich völlig okay. Welches Recht nahm sich Österreich raus und erkannte den Kosovo gegen geltendes Völkerrecht an? Mich kotzt diese Arroganz an, sich im Windschatten der EU anderswo als Grossmacht aufzuspielen und wenn dann durch das eigene Agieren, die Probleme ins eigene Haus kommen, dann will man von den eigenen Entscheidungen nichts mehr wissen. Dann sollen die Serben plötzlich die Probleme zu Hause lösen, Probleme welche unter anderem unser Staat dort nun verursachte! Probleme sollten in der Regel an der Quelle gelöst werden, diese liegt aber nicht in Serbien sondern in Brüssel und Washington. Und Ö hält brav die Stange!

Deine Frage nach dem Zweck, ist völlig fehl am Platze. Wenn einen etwas nicht passt, sollte er demonstrieren gehen! Das würde ich mir auch für die Österreicher wünschen, und nicht gleich im Vorhinein mit der Phrase kommen, "hat eh alles keinen Sinn!".
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

14

Dienstag, 26. Februar 2008, 06:42

die serben sind ein primitzives volk, dieses land gehört sowieso unter militärmacht gestellt, amerika soll das übernehmen, die albaner san auch nicht besser, eigentlich fast des ganze jugogesindel


mir hat auch eine bosnierin erzählt, ihre tante wurde imma wieder vergewaltigt und dabei haben sie ihr die brust fast abgerissen

15

Dienstag, 26. Februar 2008, 18:59

die serben sind ein primitzives volk, dieses land gehört sowieso unter militärmacht gestellt, amerika soll das übernehmen, die albaner san auch nicht besser, eigentlich fast des ganze jugogesindel

Einen Teil haben die Amis ohnehin schon übernommen.


Zitat

mir hat auch eine bosnierin erzählt, ihre tante wurde imma wieder vergewaltigt und dabei haben sie ihr die brust fast abgerissen

War das eine Glaubwürdige vom "Jugogesindel"? :kopfkratz:

Massenvergewaltigungen hat es anscheinend gegeben, nur ist das ein Grund einen Teil wegzunehmen?
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

16

Dienstag, 26. Februar 2008, 21:37

die serben sind ein primitzives volk, dieses land gehört sowieso unter militärmacht gestellt, amerika soll das übernehmen, die albaner san auch nicht besser, eigentlich fast des ganze jugogesindel


Bin ich froh, selbstständig denken zu können. :pfui:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Donnerstag, 28. Februar 2008, 16:07

die serben sind ein primitzives volk, dieses land gehört sowieso unter militärmacht gestellt, amerika soll das übernehmen, die albaner san auch nicht besser, eigentlich fast des ganze jugogesindel


Reini Du bist primitiv. Aber so was von, dass mir die Galle hochsteigt, bei Deiner Aussage. Die Aussage Jugogsindel ist soetwas von diskrimminierend und letzklassig. Vielleicht beleidigst Du damit auch User in diesem Forum, das solltest Du Dir mal überlegen. Echt ekelhaft Deine Art!
www.weg-mit-den-orf-gebuehren.at

Der Eine wartet bis die Welt sich wandelt, der Andere packt sie kräftig an und handelt!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. Februar 2008, 16:54

Das stellt sich die Reini unter Meinungsfreiheit vor - was soll man da noch dazu sagen? Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht etwas Wachsendes zu zerstören, so wie die Administration der USA, Israels und jetzt Europas es am menschlichen Dasein tun. Bei ihr hat der Hirnfraß durch Mediengläubigkeit schon viele Bereiche ihres Denkapparates zerstört und sie gehört zur Mehrheit.

Ähnliche Themen

Thema bewerten