Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

151

Dienstag, 11. März 2008, 17:18

Es tut mir aufrichtig leid, wenn meine Meinung da so brutal rüberkommt, doch die Scham vor einer Offenbarung kann nicht schlimmer sein als die Vergewaltigung selbst oder das Zulassen weiterer Vergewaltigungen.

Wer nicht anzeigt, überlässt die Anzeige dem nächsten Opfer.


Ja, es klang wirklich sehr brutal und gefühllos! So sachlich kann man das aber auch nur schreiben, wenn man kein Betroffener ist. Keine vergewaltigte Person würde behaupten, es sei ihr Recht gewesen, den Vergewaltiger zu beschützen, weil sie ihn nicht gleich angezeigt hat!
Ich weiß, was du jetzt im Grunde meinst, aber ich hätte es halt nie mit deinen Worten erklärt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

152

Dienstag, 11. März 2008, 18:00

So sachlich kann man das aber auch nur schreiben, wenn man kein Betroffener ist. Keine vergewaltigte Person würde behaupten, es sei ihr Recht gewesen, den Vergewaltiger zu beschützen, weil sie ihn nicht gleich angezeigt hat!
Ich weiß, was du jetzt im Grunde meinst, aber ich hätte es halt nie mit deinen Worten erklärt.
Was sollte ich tun, es ist halt einfach eine heftige Situation, die ich ebenso heftig ausdrücken muss, wenn der Fehler von der Mehrzahl schon schöngeredet wird. Wenn wir die falsche, emotionale Reaktion im Vorhinein tolerieren, dann wird sich bei vielen vergewaltigten Frauen nie der Anzeigereflex einstellen. Stell dir vor, wir würden eine heiße Herdplatte anfassen und aus persönlicher Betroffenheit die Hand einfach drauf liegen lassen, das wäre doch auch nicht normal.

An einer Unhöflichkeit Anstoß zu nehmen heißt sich darüber zu beklagen, dass man nicht getäuscht wurde. :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

153

Dienstag, 11. März 2008, 18:53

Hihi! Ich habe ja gar keine Probleme, die ich besprechen müsste.
Man kann ja auch über was anderes reden: Treffen mit den Forumsteilnehmern/innen Besprich das eventuell mit Maria, die wohnt meines Wissens nach auch in Graz
Meiner Meinung hat eine Frau nicht das Recht einen Vergewaltiger zu schützen, zumal sie damit weitere Frauen gefährdet.

Im Prinzip stimme ich da Asy zu, obwohl ich es auf meiner Homepage anders formuliert habe.

Eines darf aber nicht geschehrn, dass man ein Vergewaltigungsopfer verurteilt, wenn es keine Anzege gemacht hat. Besser ist tatkräftig beistehen und Mut zusprechen, dass die Anzeige vielleicht doch noch gemacht wird, um spätere Vergewaltigungen des selben Täters eventuell zu verhindern. Da er ansonsten ja keinen "Gegenwind" spürt und es wird ihm dadurch auch leichter gemacht.


Was mir bei den Beiträgen auffällt... wir betrachten eigentlich nur den Täter an sich sowie die Frau als Schwangere. Nicht aber wirklich das drumherum.
:D Ich habe das hier schon versucht, bin aber gescheitert. Habe auch diesen Film entdeckt (zwar ohne Vergewaltigung) http://de.wikipedia.org/wiki/Juno_(Film)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HerrAbisZ« (11. März 2008, 19:10)


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

154

Dienstag, 11. März 2008, 19:43

Eines darf aber nicht geschehn, dass man ein Vergewaltigungsopfer verurteilt,
Ich verurteile nicht das Opfer, sondern kritisiere die Unterstützung des Ausnahmezustandes. Ich habe da für das Verständnis kein Verständnis.

Vergewaltigung ist ein Offizialdelikt und wenn ich davon erfahre, dann würde ich die Vergewaltigung auch ohne Zustimmung des Opfers zur Anzeige bringen. Das Wichtigste wäre natürlich zuerst, das Opfer zu einem Arztbesuch zu überreden, weil auch er muss Anzeige erstatten.

Wenn sich die Vergewaltigte niemanden anvertraut, dann kann man ohnehin nix machen.

Ich meine nicht, dass ich das Drumherum vergesse - ich bin natürlich für jede Anregung dankbar. Ich meine halt, dass wir zu viele sinnlose moralische Regeln verfolgen. Dem noch immer krankhaften Verhältnis zur Sexualität oder Nacktheit, sind die vielen Vorwürfe und Zweifel an Opfern zu verdanken. Unsere Gesellschaft ist noch immer zu verkorkst um über unseren sexuellen Trieb zu sprechen. Wir klären unsere Kinder zu spät oder gar nciht auf, was sie zu leichten Opfern der auslebenden Pädophilen macht.

Meist - so habe ich das aus vielen Diskussionen und Gesprächen entnommen - vermeiden promiskuitive Frauen eine Anzeige bei Vergewaltigung, eben weil sie fürchten, ihnen würde eine Teilschuld angelastet.

Wir sind eben ein verklemmtes Volk, welches nur so tut, als ob es sexuell aufgeklärt wäre. Darum haben wir auch so viele psychisch kaputte Menschen, die wiederum glauben, dass sie völlig gesund sind.

Ein Teufelskreis :oooch:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

155

Mittwoch, 12. März 2008, 17:17

Na dann sind wir ja eh einer Meinung

Ich kenne diese Mentalität unter folgendem Ausspruch: "Nur keine Wellen" :leier:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

156

Mittwoch, 12. März 2008, 17:55

Natürlich - wir sollten uns mehr an den Gemeinsamkeiten prüfen, dann erledigen sich auch die unterschiedlichen Ansichten, weil sie womöglich irrelevant werden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

157

Donnerstag, 13. März 2008, 09:46

@AbisZ
Ich warte immer noch auf deine Antwort welchen Verein du angehörst und sag mir jetzt nicht der Katholischen Kirche.
Ach ja gefällt mir das du den Kinderschänder Jackson auf deiner Homepage hast und somit auch unterstützt.
Nicht die Bevölkerung soll sich vor einer Regierung fürchten ,sondern die Regierung vor der Bevölkerung!!!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

158

Donnerstag, 13. März 2008, 17:01

Ich bin bei keinem "Verein" angemeldet

Ich besuche auch derzeit keine Messe!

Ich bin auch immer bemüht die SACHE zu betrachten. Ich bin auch deswegen noch nicht aus der röm.kathol. Kirche ausgetreten (zahle auch Kirchensteuer), weil sonst müsste ich ja auch JESUS verwerfen. Und das will ich nicht! Weiters gehe ich doch auch hin und wieder in unsere Kirche um die Ruhe zu geniessen und auch zu beten. Die Kirche heißt auch "Zu den sieben Zufluchten" Klar?

Zu deinem URTEIL (wie ich meine, steht dir das nicht zu) über MJ folgendes. Mir gefällt seine Musik (früher in den 80iger mehr als später) und das verlinkte Lied "You are not allone, i`am here with you" drückt eben das aus. DU bist nicht alleine! JESUS liebt dich! Zu dem Verdacht: Ich kann es weder Ausschließen (wer weiß was vor 40 Jahren mit seinen älteren Brüdern im Hotelzimmer alles gelaufen ist - kann eine Folgewirkung haben) noch bestätigen, da es kein Urteil gibt und cih es einfach nicht weiß! In den Reportagen darüber bzw. über MJ ist mir aber eines von seiner EX-Frau (mit der er die Kinder hat) in Erinnerung geblieben: "Die Leute lieben es ein Idol zu haben! Doch noch mehr lieben Sie, es zu ruinieren!"

Eine Frage habe ich auch noch mordok: " Was willst du uns denn mit deinem Avatar mitteilen?"

159

Donnerstag, 13. März 2008, 22:58

Das war für einen speziellen User gedacht aber für dich nehme ich ein neues.
Was hältst du davon?
Hier noch ein Link für dich:

Zitat

abstand.gif (36 Byte)
Wie die katholische Inquisition entstand - und wie sie ihr blutiges Geschäft betrieb

Die kirchliche Vernichtung Andersdenkender


http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/…_ex01/ander.htm
Nicht die Bevölkerung soll sich vor einer Regierung fürchten ,sondern die Regierung vor der Bevölkerung!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »modorok« (13. März 2008, 23:31)


160

Freitag, 14. März 2008, 06:26

wusste gar nicht dass jesus die krichensteuer eingeführt hat, was hat mein glauben mit der kirchensteuer gemeinsam?

ein kleines satzerl zum herrn prediger AbisZ
du hast an pecker, sonst gar nix

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten