Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. März 2008, 18:26

Warum wird nicht auch gegen den Papst wegen Volks- bzw. Religionshetze ermittelt?

http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/kommentar/657.html

Zitat

In seinem wissenschaftlichen Vortrag hat Papst Benedikt einen Text des byzantinischen Kaisers Manuel II. Palaeologos zitiert, der zwischen 1394 und 1402 von diesem niedergeschrieben wurde. Darin gibt der Kaiser ein Streitgespräch mit einem gebildeten persischen Muslimen wieder. In der Diskussion fordert er sein Gegenüber mit einer provokanten These heraus: „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten“. (2) Der Papst fährt dann fort zu erläutern, dass Manuel II. Palaeologos demgegenüber darauf bestanden habe, dass die Verbreitung von Religion nur durch Überzeugung und nicht durch Gewalt sinnvoll sei, weil Gewalt dem Wesen Gottes und dem Wesen der menschlichen Seele widerspreche

Der Papst hat aber auch verschwiegen, dass im 11-13 Jahrhundert die Kreuzzüge, die Inquistion und die Hexenverbrennungen, unter dem Deckmantel des Christentums, von der röm.kath. Kirche durchgeführt worden sind! Er hat mE damit den Islam erniedrigt und die Kirche als etwas "besseres" dargestellt! Was aber meiner Meinung nach nicht wahr ist bzw. war. Der Papst hat hier mE sicher nicht friedens-bringend, -bewahrend und -schaffend agiert. NEIN! Er hat sogar "ÖL ins Feuer" gegossen! Bei der gereizten Stimmung, die es derzeit gegenüber dem Islam gibt.

Gegen Frau Winter von der FPÖ in Graz wird ermittelt. Warum nicht auch gegen den Papst? War er es nicht, der damit angefangen hat?

So und nun noch ein Zitat aus den Geheimnissen von FATIMA (siehe Anhang)

Zitat

Nirgends herrscht mehr Ordnung. Selbst in den höchsten Stellen regiert Satan und bestimmt den Gang der Dinge. Er wird es verstehen, sogar in die höchsten Spitzen der Kirche einzudringen.

So und nun bin ich gespannt auf eure Meinungen bzw. Antworten dazu.
»HerrAbisZ« hat folgende Datei angehängt:
  • FATIMA.pdf (63,26 kB - 1 306 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. November 2017, 03:53)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. März 2008, 20:09

Der Papst als Oberhaupt des Vatikans genießt mW politische Immunität - er ist unangreifbar.

Aus deinem Dokument:

Zitat

Siehe, die Zeit kommt immer näher, und der Abgrund wird immer größer, und es gibt keine Rettung, und die Guten werden mit den Schlechten sterben und die Großen mit den Kleinen und die Kirchenfürsten mit ihren Gläubigen und die Herrscher der Welt mit ihren Völkern und überall wird der Tod regieren. Von irrenden Menschen zu seinem Triumph erhoben und von Knechten Satans, der dann der einzige Herrscher auf Erden ist. Es wird eine Zeit sein, die kein König und Kaiser und kein Kardinal und Bischof erwartet, und sie wird dennoch kommen nach dem Sinne meines Vaters, um zu strafen und zu rächen.
Ich habe nur diese Stelle hergenommen, weil sie den Unsinn offenbart. Was soll das sein? - ein ungerechter, zorniger Gott, der zwischen den Schädlichen und Unschädlichen nicht unterscheiden kann. Die schlimmste Bedrohung wäre somit Gott und sonst niemand.

Ich kann gar nicht verstehen, wie man sich in solch infantile Behauptungen überhaupt verrennen kann. Wer an solche Dinge glaubt, nimmt nimmt die völlig verdrehte Erbsünde zum Vater aller Gedanken - ich lese in den Zeilen nur Bedrohung, Bedrohung und wieder Bedrohung. Wenn darin nur ein Funken Wahrheit verborgen wäre, dann regiert der Teufel schon längst die Welt. :schüt: :schüt: :schüt:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. März 2008, 20:24

dann regiert der Teufel schon längst die Welt.
Genau so ist es mittlerweile!

Und du hast wieder einmal den feinen Untreschied nicht entdeckt! Da steht nicht ALLE werden sterben!

Zitat

die Guten werden mit den Schlechten sterben und die Großen mit den Kleinen und die Kirchenfürsten mit ihren Gläubigen und die Herrscher der Welt mit ihren Völkern und überall wird der Tod regieren
Für einige wird der Tod eine Erlösung sein, weil Sie eben im Sinne Gottes auf Erden gelebt haben!Und GOTT wird sie zu sich holen. Die Bösen aber nicht bzw. besser nicht gleich - solange sie nicht umkehren!

ca. 10% der Erdbevölkerung wird aber das Armageddon überleben.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. März 2008, 20:43

Und du hast wieder einmal den feinen Untreschied nicht entdeckt! Da steht nicht ALLE werden sterben!
Das ist wie bei den Jehovas Zeugen, da kommen auch nur 144.000 Gläubige zu Gott, obwohl sie über 2 Mio Mitglieder haben. Bei der letzten erwarteten Sintflut sind einige mit Boten auf die Berge gewandert um zu entkommen. :zkugel:

Ich denke, es würde genügen, wenn sich die Leute einfach ohne Glauben verbünden und gemeinsam gegen die liberale Marktwirtschaft vorgehen - dann bräuchte es auch keine solchen Geschichten, die immer wieder auftauchen und jedesmal total wahr waren.

Was unterscheidet dein Glauben von jenen, die völlig falsch prophezeit wurden? Doch nur die Tatsache, dass du dich ohne Zeitangabe immunisierst. Das ganze Christentum ist mit solchen Geschichten durchzogen und haben aus den Menschen genau gemacht, was die Welt so schrecklich werden ließ.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 6. März 2008, 20:52

Das ist wie bei den Jehovas Zeugen, da kommen auch nur 144.000 Gläubige zu Gott, obwohl sie über 2 Mio Mitglieder haben. Bei der letzten erwarteten Sintflut sind einige mit Boten auf die Berge gewandert um zu entkommen. :zkugel:

Dann wird's aber Zeit ASY, dass Dich ein bissal anstrengst!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. März 2008, 21:32

Das ist wie bei den Jehovas Zeugen, da kommen auch nur 144.000 Gläubige zu Gott


Mit den Zeugen Jehovas habe ich mich auch auseinandergesetzt. Die glauben auch , dass sie dann ewig auf Erden wohnen. Für mich sind die auch nur hinter dem Geld her!

Doch nun zu der biblischen Zahl 144.000. Es gibt eine Symbolik für Zahlen. richtig heißt es 12 mal 12.000. Wobei die Zahl 12 "Allumfassend" bedeutet. (12 Apostel). Somit ist das keien absolute Zahl und bedeutet sehr viel mehr!

Die Zahl 7 bedeutet "bis es so weit ist"



Das ganze Christentum ist mit solchen Geschichten durchzogen und haben aus den Menschen genau gemacht, was die Welt so schrecklich werden ließ.
Stopp Stopp Stopp! Noch einmal. Das Christentum ist die Lehre Jesu Christi! Die Menschen haben diese verdreht und sich entschieden so zu sein, wie sie sind! Lese einmal langsam , sehr langsam die Bergpredigt. Für mich das Bewegenste, was ich je gelesen habe - da ist das meiste von Jesus drinnen!

7

Donnerstag, 6. März 2008, 21:42


So und nun noch ein Zitat aus den Geheimnissen von FATIMA (siehe Anhang)...

...So und nun bin ich gespannt auf eure Meinungen bzw. Antworten dazu.



Ob mit oder ohne Prophezeiungen,
die Zeichen der Zeit stehen nicht gut.

Ich verstehe solche Texte als Warnungen für den (größeren) Bereich der Menschheit, die in ihrer Gedanken- und Eigenverantwortungslosigkeit im Trott des Bestehenden weiterfahren. Als Motivation zur Umkehr.
Letztlich kommt es immer auf den Menschen an, wie es weitergeht.

Wie gesagt, die Zeichen der Zeit stehen schlecht. :sad:

lgk

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. März 2008, 21:55

Doch nun zu der biblischen Zahl 144.000. Es gibt eine Symbolik für Zahlen. richtig heißt es 12 mal 12.000. Wobei die Zahl 12 "Allumfassend" bedeutet. (12 Apostel). Somit ist das keien absolute Zahl und bedeutet sehr viel mehr!

Die Zahl 7 bedeutet "bis es so weit ist"
Dann solltest du dir das mal lesen:

Der Kabbala Wahnsinn


ch verstehe solche Texte als Warnungen für den (größeren) Bereich der Menschheit, die in ihrer Gedanken- und Eigenverantwortungslosigkeit im Trott des Bestehenden weiterfahren. Als Motivation zur Umkehr.
Letztlich kommt es immer auf den Menschen an, wie es weitergeht.

Wie gesagt, die Zeichen der Zeit stehen schlecht. :sad:
Hier gebe ich dir absolut Recht - doch dazu braucht es nur Hausverstand und das ganze Forum dreht sich um die Sache des Kollapses der Welt.

...und das Motto dieses Forums:
Die Tarnung der Neider ist die Freundlichkeit für die Mächtigen
und der Tritt gegen Gleiche und Untergebene.
Max Putzler (1915 - 1998)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Donnerstag, 6. März 2008, 22:13

doch dazu braucht es nur Hausverstand


und der ist heutzutage dünn gesät und wird zumeist zertreten :hmpf:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. März 2008, 23:00

Der Hausverstand wird mit dem Glauben kaputtiert - nicht nur an Religionen, sondern auch an Geld, Macht, Tüchtigkeit, Geheimnisse, usw.

Die Situation ist ziemlich aussichtslos, weil sich die Mehrheit der Menschen nur um sich selbst kümmert - geredet wir untereinander meist nutzloses Zeug. Sie verlassen sich auf die Glaubwürdigkeit der Medien und Politik, darüber wird auch heftig politisiert und eine Position eingenommen. Wenn einer wie ich die ganze Sache gerne auf einem gemeinsamen Nenner sehen möchte, dann wird er wie ein Außerirdischer behandelt.

Erst neulich war ich mit einem Spezi auf zwei Bier und er teilte mir seine Arbeitszeitsorgen mit, weil sie einfach die Arbeitszeit verlängerten mit 1:1 Zeitausgleich. Ich versuchte ihm die Hintergründe zu erklären, doch mehr als ein "aso?" und "des san sowieso olle Gauner!" kamen dabei nicht heraus, gleich wurde wieder die Aufmerksamkeit auf die Auswirkungen gelegt, über das Dasein, die erhöhten Kosten, die Ausländer, usw. gelenkt.

Hoffnungslos! :schulter:

Thema bewerten