Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. März 2008, 17:09

Goldpreis überspringt erstmals 1000-Dollar-Marke

Zitat

Der Goldpreis ist in den vergangenen Monaten unaufhaltsam gestiegen. Am Donnerstag hat er ein neues Allzeithoch erreicht und eine magische Marke geknackt.
13.3.2008 15:58 Uhr
LONDON - Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat der Goldpreis die 1000-Dollar-Marke übersprungen. Für eine Feinunze (31,10 Gramm) des Edelmetalls wurden in London zeitweise 1000,45 Dollar bezahlt. Anleger setzen seit langem auf Gold, weil das Metall angesichts der Unsicherheiten durch die weltweite Finanzkrise als sichere Anlage gilt. Außerdem wird Gold für Anleger aus dem Nicht-Dollar-Raum durch den schwachen Dollar attraktiver.

Der Goldpreis hatte erst vor wenigen Wochen sein lange Zeit gültiges Allzeithoch von etwa 850 Dollar übersprungen, das er im Jahr 1980 erreicht hatte. Danach war er über fast 30 Jahre teils auf unter 300 Dollar gesunken. (smz/AFP)
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Fi…;art130,2494052
Traurig, wenn ich Recht behalte - doch nun sind wir nachweislich in der Vorkriegszeit. Wenn das Gold so steigt, dann ist die Goldnachfrage sehr groß. Zwar ist der Dollar ziemlich unten, doch das ist sehr schlecht für die Exportwirtschaft, zumal wir auf unseren Produkten hocken bleiben.

Würde Schuschnigg noch leben, dann würde er jetzt sicher sagen: "Gott schütze Österreich!" - ich, da ASY, sage, "hättet ihr doch nur euer Hirn eingeschaltet!"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 13. März 2008, 17:33

RE: Goldpreis überspringt erstmals 1000-Dollar-Marke

Zitat

Der Goldpreis ist in den vergangenen Monaten unaufhaltsam gestiegen. Am Donnerstag hat er ein neues Allzeithoch erreicht und eine magische Marke geknackt.
13.3.2008 15:58 Uhr
LONDON - Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat der Goldpreis die 1000-Dollar-Marke übersprungen. Für eine Feinunze (31,10 Gramm) des Edelmetalls wurden in London zeitweise 1000,45 Dollar bezahlt. Anleger setzen seit langem auf Gold, weil das Metall angesichts der Unsicherheiten durch die weltweite Finanzkrise als sichere Anlage gilt. Außerdem wird Gold für Anleger aus dem Nicht-Dollar-Raum durch den schwachen Dollar attraktiver.

Der Goldpreis hatte erst vor wenigen Wochen sein lange Zeit gültiges Allzeithoch von etwa 850 Dollar übersprungen, das er im Jahr 1980 erreicht hatte. Danach war er über fast 30 Jahre teils auf unter 300 Dollar gesunken. (smz/AFP)
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Fi…;art130,2494052
Traurig, wenn ich Recht behalte - doch nun sind wir nachweislich in der Vorkriegszeit. Wenn das Gold so steigt, dann ist die Goldnachfrage sehr groß. Zwar ist der Dollar ziemlich unten, doch das ist sehr schlecht für die Exportwirtschaft, zumal wir auf unseren Produkten hocken bleiben.

Würde Schuschnigg noch leben, dann würde er jetzt sicher sagen: "Gott schütze Österreich!" - ich, da ASY, sage, "hättet ihr doch nur euer Hirn eingeschaltet!"



War da nicht einmal die Rede davon, das Gold keine sichere Wertanlage ist, sondern einzig der Euro die Werte prägen wird? :thumbsup: :thumbsup:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

3

Donnerstag, 13. März 2008, 19:48

Traurig, wenn ich Recht behalte - doch nun sind wir nachweislich in der Vorkriegszeit. Wenn das Gold so steigt, dann ist die Goldnachfrage sehr groß. Zwar ist der Dollar ziemlich unten, doch das ist sehr schlecht für die Exportwirtschaft, zumal wir auf unseren Produkten hocken bleiben.
Was heisst hier Vorkriegszeit? Es herrscht doch schon längstens Krieg!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. März 2008, 21:42

Ja, das weiß ich, aber die Mehrheit der 20% nicht, die in den reichen Ländern leben.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 13. März 2008, 22:52

............. Was heisst hier Vorkriegszeit? Es herrscht doch schon längstens Krieg!

Ich habe es schon fallweise geschrieben, daß ich der Meinung bin, daß der Krieg seit 1945 noch gar nicht aus ist!!
Es ist ja auch gar nicht weit hergeholt zu behaupten, daß der WK2 nur eine Fortsetzung des WK1 war und die gleiche Zielsetzung hatte.

Um das zu erkennen muß man nur ein wenig Clausewitz lesen und dann vergleichen was in der Wirtschaft abgeht.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 14. März 2008, 21:37

Um das zu erkennen muß man nur ein wenig Clausewitz lesen und dann vergleichen was in der Wirtschaft abgeht.
Ich habe mir schon länger vorgenommen, den Clausewitz mal zu lesen. Warum es nicht dazu kommt, liegt wohl an meiner Forenschreiberei. Jedoch denke ich, dass er mich eher bestätigt haben wird werden.

War das jetzt die Vorzukunft, gell? Plusquamperfekt! :D

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 8. September 2009, 13:03

Der Goldpreis ist wieder mal über 1000 Dollar pro Feinunze gestiegen. Kann sein, dass nun die wirkliche Wirtschaftskrise losgeht.

http://www.goldseiten.de/content/kurse/edelmetalle_gold.php


http://www.lbma.org.uk/?area=stats&page=gold/2009dailygold

8

Dienstag, 8. September 2009, 22:26

RE: Goldpreis überspringt erstmals 1000-Dollar-Marke

Traurig, wenn ich Recht behalte - doch nun sind wir nachweislich in der Vorkriegszeit. Wenn das Gold so steigt, dann ist die Goldnachfrage sehr groß.


Hm, Vorbereitungen an allen Stellen: http://eifelphilosoph.blog.de/2009/09/06…sbruch-6902343/

Besonders bedenklich finde ich die Aktivitäten der Reservisten:

Zitat

Warum berichtet eigentlich keine Zeitung über diese neue Organisation, die großflächig Personal rekrutiert und auf die Jahresweisung des Bundesministeriums für Verteidigung wartet? Eine Organisation, die früher mal nach dem Motte arbeitete: "Bund vorbei, egal, wir saufen weiter".

Eine Organisation die sich international vernetzt, besonders auf Offiziers- und Unteroffiziersebene.
Eine Organisation die unentgeldlich (?) aggressive Propaganda für die Bundeswehr macht, eine neue Bundeswehr, die sich anderen Aufgaben als der Landesverteidigung zuwendet. Gleichzeitig werden Unternehmer jeder Art mit ins Boot geholt. Was heißt das, das man Arbeitgeber davon überzeugen sollen, das es gut ist, wenn manche ihrer Mitarbeiter Umgang mit Macht und Hierarchie lernen? Welche Art von Umgang?

Einst war es der Bürger in Uniform, der in der Bundeswehr seinen Dienst leistete. Nun wird der Reservistenverband umgebaut zu einer Organisation, die die Uniform ins Bürgerland schickt.

Der alte deutsche Militarismus läßt grüßen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ASY« (8. September 2009, 23:58)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Donnerstag, 10. September 2009, 17:39

RE: Goldpreis überspringt erstmals 1000-Dollar-Marke

Zitat

Der Goldpreis ist in den vergangenen Monaten unaufhaltsam gestiegen. Am Donnerstag hat er ein neues Allzeithoch erreicht und eine magische Marke geknackt.
13.3.2008 15:58 Uhr
LONDON - Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat der Goldpreis die 1000-Dollar-Marke übersprungen. Für eine Feinunze (31,10 Gramm) des Edelmetalls wurden in London zeitweise 1000,45 Dollar bezahlt. Anleger setzen seit langem auf Gold, weil das Metall angesichts der Unsicherheiten durch die weltweite Finanzkrise als sichere Anlage gilt. Außerdem wird Gold für Anleger aus dem Nicht-Dollar-Raum durch den schwachen Dollar attraktiver.

Der Goldpreis hatte erst vor wenigen Wochen sein lange Zeit gültiges Allzeithoch von etwa 850 Dollar übersprungen, das er im Jahr 1980 erreicht hatte. Danach war er über fast 30 Jahre teils auf unter 300 Dollar gesunken. (smz/AFP)
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Fi…;art130,2494052
Traurig, wenn ich Recht behalte - doch nun sind wir nachweislich in der Vorkriegszeit. Wenn das Gold so steigt, dann ist die Goldnachfrage sehr groß. Zwar ist der Dollar ziemlich unten, doch das ist sehr schlecht für die Exportwirtschaft, zumal wir auf unseren Produkten hocken bleiben.

Würde Schuschnigg noch leben, dann würde er jetzt sicher sagen: "Gott schütze Österreich!" - ich, da ASY, sage, "hättet ihr doch nur euer Hirn eingeschaltet!"


Jedenfalls zeigt sich daß Papiergold in der Krise sich nur zum Tapezieren, oder für den Nagel am Örtchen taugt. :schulter:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

10

Samstag, 12. September 2009, 10:00

Die Ursache dafür liegt in China. Chinas Regierung hat die Bevölkerung aufgefordert, in großem Stil Gold und Silber zu kaufen. Das war den Chinesen bisher per Gesetz verboten.

Bob Chapman beschreibt, warum Gold so hochschießt und warum dass das Ende des Dollars einleitet:

Zitat

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=15126

Derivatives Collapse and the China Gold and Silver Markets

In 2009, China opened up various exchanges for investment in both gold and silver to the Chinese public, which previously was not allowed to invest in gold and silver. The opening of silver exchanges to the Chinese public is the most recent development and was accompanied by a ban on silver exports.


Also gleichzeitig mit massiven Käufen exportiert China jetzt auch kein Silber mehr.

Zitat

chinese government officials are now attempting to protect themselves by dumping large portions of their dollar denominated reserves for gold and silver, as well as for commodities such as copper and oil, and they want the Chinese public to be able to do the same with gold and silver, for maximum possible protection - and, more importantly, for avoidance of revolution.

Und gleichzeitig nehmen sie ihre Dollar-Reserven (die größten der Welt) und kaufen selber Edelmetalle und andere Rohstoffe damit. Besser wie wenn sie nach der Beerdigung des Dollars auf einem Haufen Altpapier sitzen.

In den USA werden Gold und Silber immer noch schlecht gemacht und der dumme US-Bürger glaubt den Lügenmedien und behält seine Dollars.

Zitat

Now, suddenly, we hear that China is considering walking away from responsibility on certain OTC derivative contracts held by foreign banks as counterparties, which contracts cover various commodities, in the event that those contracts result in losses to their sovereign wealth funds. You may recall from prior discussions in the IF that these unlisted OTC derivative contracts include massive short positions in both gold and silver, but especially in silver, and are used to back the listed COMEX short positions of the large commercials in both gold and silver.

Was OTC's sind, weiß ich leider nicht. Vielleicht kann es jemand erklären? Es sind jedenfalls irgendwelche Verträge, die China sich jetzt weigert, weiterhin zu erfüllen.

Dadurch wird der Betrug, der mit Goldzertifikaten gemacht wird, nun deutlich. Jeder der jetzt versucht, seine Goldzertifikate in physikalisches Gold zu tauschen, wird gar nichts bekommen, da per Zertifikat das Gold gleich mehrfach verkauft wurde - also mehrere Besitzer für denselben Barren Gold.

Das erklärt, warum der Goldpreis steigt aber die Kurse für Goldzertifikate fallen.

Und nun kommt das, was ich nicht wußte:

Zitat

But if you also had massive holdings of short positions in OTC derivative contracts covering both gold and silver, would you not be shooting yourself in the foot?!!! So now we can understand why the Chinese have decided to renege. Otherwise, they are caught in a trap!

If the Chinese government pushes to bail out of dollar-denominated paper assets by plowing these assets into purchases of physical gold and silver, and then proceeds to ask their public to do the same, they will suffer massive losses on the OTC derivative contracts, totally defeating the whole purpose for diversifying into precious metals. This trap was intentionally set for them by the Illuminati in their never ending battle to suppress gold and silver prices.

Also hat man den Chinesen eine Falle gebaut, wo sie egal wie, immer der Verlierer sind. Sie hatten einige ihrer vielen, vielen wertlosen Dollars auch in diesen OTC-Derivate-Verträgen angelegt, die wenn der Gold- und Silberpreis steigen, sich praktisch als wertlose Betrugspapiere herausstellen. Kauf Gold und Silber und du hast das Edelmetall, dafür sind deine Zertifikate auf Edelmetall nichts mehr wert. Tu es nicht, wird Edelmetall sowieso irgendwann steigen, nur hat es dann ein anderer und deine Papiere sind auch wertlos. Die Chinesen haben also viele ihrer eh wertlosen Dollars vernichtet, haben aber wenigstens noch Gold und Silber.

Zitat

Your government, both shadow and official, lured the Chinese into writing OTC gold and silver short contracts ostensibly to hedge domestic precious metals production, but most likely to take advantage of planned gold and silver takedowns, and then used those contracts as a form of extortion against them to prevent them from diversifying out of the dollar and into gold and silver, among other assets. They probably told the Chinese that they were going to do a big takedown of gold and silver, and that they could greatly profit from these short positions and at the same time protect the value of their domestic precious metals production. Then Meredith Whitney pulled the plug on Citibank subprime assets, and the great bailouts and monetizations began, along with hyperinflation and a commodity boom powered by massive injections of money and credit by the Fed to the big legacy banks, the "anointed," in order to save bank balance sheets.

Kriminelle Energie ist schon ganz schön einfallsreich.

Mal davon abgesehen dass die Betrüger ein Steigen der Edelmetallpreise sowieso vorhatten stellt sich mir die Frage, ob dass jetzt schon passieren sollte und ob die Chinesen mit zu den Betrügern gehören und nur deren Plan umsetzen und ob jetzt der Zeitpunkt X ist. Ist er es nicht, werden die Bankster versuchen, China von den Edelmetallkäufen abzubringen und ihnen dafür sonstwas anbieten. Ist der Zeitpunkt X erreicht und die Sache so geplant, wird der Höhenflug des Goldpreises nun nicht mehr zu stoppen sein und den Dollar bald beerdigen. Jedenfalls reisen in den letzten Tagen verdächtig viele hochrangige US-Funktionäre nach China...

In den Konzernlügenmedien ist das natürlich kein Thema.

Der Artikel ist sehr lang aber witzig geschrieben.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Thema bewerten