Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 15. März 2008, 12:38

Sahara-Geiseln: Schwachsinnige Frist von drei Tagen

Zitat

Plassnik: "Wir sind nicht erpressbar"
"Wir verhandeln nicht mit Terroristen", sagte Außenministerin Ursula Plassnik (V) zuvor zu den Forderungen der Entführer der beiden Salzburger Urlauber Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber in Nordafrika am Freitag in der ZiB2. "Wir sind nicht erpressbar. Ein demokratischer Staat kann nicht erpressbar sein", betonte sie.

[...]
Sarkozy will helfen
Unterdessen hat der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy Gusenbauer Unterstützung durch den französischen Geheimdienst in Aussicht gestellt. Er habe Gusenbauer zugesagt, "dass er natürlich auf unserer Unterstützung zählen kann, voll und ganz, in dieser besonders dramatischen Situation für die österreichischen Touristen", sagte Sarkozy am Freitag.
http://kurier.at/nachrichten/140900.php
Ein Wunder, dass dieses Thema noch niemand aufgegriffen hat, vielleicht liegt es an der Schwachsinnigkeit der Ganzen Sache.

Da wird irgendwo im Internet ein Filmchen von der Al-Caida (=Kloschüssel) mit einem dreitägigen Ultimatum gestellt und völlig zufällig wird dieses Video auch entdeckt und alles erdenklich Mögliche in die Wege geleitet. Welcher Entführer würde seine Forderungen mittels einer Flaschenpost in
die Donau werfen? Wohl nur ein Vollidiot oder wenn der Erpresser
zugleich der Retter ist. Weiter ist doch kein Terrorist so saudumm an Österreich eine Forderung zu stellen, die es gar nicht erfüllen vermag, denn welchen Einfluss hätten wir denn auf andere Länder? - alles insgesamt völliger Unsinn, oder? :pillepalle:

Dass natürlich Oberzionist Sarkozy helfen will ist klar, denn er muss nur mit seinen eigenen Leuten reden - denn diese Entführung ist wieder eine selbst inszenierte "never ending Propaganda bis zum totalen Krieg!"

Ja natürlich lässt sich eine Demokratie nicht erpressen, wie das die Plassnik so schön gestottert hat, weil sich ein Volkserpresser natürlich niemals erpressen lässt.

Ich glaube an der Geschichte überhaupt nichts - denn sie ist wieder reinste, vertrotteltste Kriegspropaganda.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Samstag, 15. März 2008, 19:38

Warum sollte die Entführer nicht sagen, dass sie von der Al-Kaida sind?

Erstens haben dies schon die Medien nach bekannwerden - dass zwei Touristen verschwunden sind - herbeigeschrieben
Zweitens wird damit eine organisierte Gefährlichkeit vorgetäuscht
Drittens reagiert man auf Geiselnehmer welche nur Geld wollen eher mit Ignoranz

Ja nur ein Volltrottl würde solch ein Ultimatum ernsthaft stellen und wenn es nicht erfüllt wird, nimmt man Geld auch. :roll:
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

3

Freitag, 31. Oktober 2008, 14:32

http://www.krone.at/krone/S25/object_id_…xcms/index.html
bin neugierig wann diese stocktrotteln wieder in gefährliche gebiete reisen und was es gekostet hat, würde mich auch interessieren, das müssten sie alles an den staat zurückzahlen

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 31. Oktober 2008, 14:59

Diese Geiselnahme wurde gebraucht, weil das die Glaubwürdigkeit des Taliban-Märchens stützt. Taliban = EUSrael!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 31. Oktober 2008, 15:23

das müssten sie alles an den staat zurückzahlen
Ja das können sie dann gleich von den Einnahmen aus den Medienrechten machen. Habe gelesen, dass da schon verhandelt wurde!

6

Freitag, 31. Oktober 2008, 15:27

Diese Geiselnahme wurde gebraucht, weil das die Glaubwürdigkeit des Taliban-Märchens stützt. Taliban = EUSrael!
Dein Link im obigen Beitrag funzt nicht.
Meinst Du jetzt Taliban oder Bush-Kaida oder beide?

Ansonsten volle Zustimmung. Es ist halt immer die gleiche :leier:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 31. Oktober 2008, 16:43

Das Eingangsposting ist schon älter, darum ist der Link nicht mehr gültig.

Sonst kommen für mich ziemlich alle in den Medien fest vertretenen Terrorismen aus EUSrael. Freilich gibt es auch echte Taliban, die halt Partisanenkämpfer sind. Ist ungefähr dassselbe, wie wenn die EUSraelis ihre Taten in ihren Medien den Goldhaubengruppen aus dem Salzkammergut unterjubeln.

8

Freitag, 31. Oktober 2008, 17:30

Natürlich gebe ich Dir recht mit dem was Du sagst. Wenn Du eine gute Recherche lesen willst, kann ich Dir diese empfehlen.

"Unsere" Kriegsgegner, die Taliban. Teil 1: Die abtrünnigen Mutanten des Imperiums

In diesem Artikel geht es um die „Schurkenbewegung“ der Taliban in Pakistan und Afghanistan, deren Existenz anscheinend schwerwiegend genug ist, um einen unterdessen schon fast 7 Jahre andauernden Krieg von US - Armee sowie diversen willigen Vasallenarmeen, wie zum Beispiel der Bundeswehr, zu rechtfertigen.

Wer sind eigentlich die Taliban?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 31. Oktober 2008, 17:38

.....
Wer sind eigentlich die Taliban?
natürlich die marionetten.... du weisst schon von wem
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

10

Freitag, 31. Oktober 2008, 17:44

...hehehehe....ja...das war aus dem Artikel zitiert. Sorry....sollte keine Frage sein :D

Kann ich leider nicht mehr änder....das ist ne doofe Einrichtung :kopfkratz:

Thema bewerten