Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. März 2008, 10:39

Gusenbauer und die Weltverschwörung

Zitat

Gusenbauer und die Weltverschwörung
16.03.2008 | 18:14 | GEORG RENNER (Die Presse)
Kongress der „Grenzwissenschaftler“ mit antisemitischer Schlagseite in Wien.
WIEN. Die gute Nachricht zuerst: Die Welt wird wohl doch nicht 2012 untergehen, wie das viele ob des Endes der gegenwärtigen Periode des Maya-Kalenders am 21.Dezember jenes Jahres vermutet haben. Allerdings stehen uns, glaubt man den Vortragenden des Ersten Wiener Grenzwissenschaftskongresses, ab diesem Jahr massive Veränderungen ins Haus: Die Illuminaten seien es, die mit einer Weltverschwörung durch Inflation, Energiekrise und den Dritten Weltkrieg die „Neue Weltordnung“ herbeiführen möchten. Auch Bundeskanzler Alfred Gusenbauer sei Teil der Pläne, verrät ein Vortragender der „Presse“ – der Kanzler gehöre nämlich zur „Bilderberg“-Gruppe, die an der Errichtung der Weltdiktatur arbeite.

Diese und viele andere Theorien haben vier Referenten am Samstag vor rund fünfzig Zuhörern in den Gewölben des Zwölf-Apostelkellers erörtert. Frauen und Männer, Junge und Alte, Anwälte und Arbeiter sitzen dicht gedrängt und hören etwa, wie der ehemalige deutsche Luftwaffenoffizier Robert Spengler die Ökomoralpredigt „Eine unbequeme Wahrheit“ von Al Gore in der Luft zerfetzt: Die Klimaerwärmung sei etwas Natürliches, CO2 eigentlich gesund, und die Panikmache um das Thema diene nur dazu, den Menschen Angst zu machen, um sie besser unterdrücken zu können.
Als Quelle nennt Spengler „über 500 Stunden Internet-Recherche“. Das Internet sei überhaupt das Medium, über das die Szene der Grenzwissenschaftler hauptsächlich kommuniziert – „in normalen Medien kommen wir ja nicht vor“, beschwert sich der Veranstalter des Kongresses, der 28-jährige Möbelhändler Mario Rank.

„Die Verschwörer sind die Juden“
Dafür gibt es einen regen Markt grenzwissenschaftlicher Bücher, ergänzt Oliver Gerschitz, der in Bayern den regelmäßigen „Regentreff“ abhält, wo ebensolche Themen diskutiert werden: Ein Zehntel aller verkauften Bücher beschäftige sich mit Kornkreisen, UFOs, Telepathie oder mit Gerschitz' Spezialgebiet, dem „Philadelphia-Experiment“: Dabei soll auf Geheiß der amerikanischen Regierung ein Kriegsschiff durch Zeit und Raum „gebeamt“ worden sein, um außerirdische Mächte zur Erde zu bringen.
Gemeinsam haben die Grenzwissenschaften, dass ihre Ergebnisse nicht weit verbreitet seien, so Rank: „Wir wollen uns vom Begriff der Wissenschaft im Sinne Darwins absetzen.“ Viele Teilnehmer schätzen das: „Ich will eine andere Meinung hören als jene, die ich täglich von den Medien vorgesetzt bekomme“, begründet etwa Winfried Morais seine Anwesenheit.
Anders die „Energie-Coachin“ Annette Meischl – sie erhofft sich Erkenntnisse über kosmische Energien, die sie dann in ihrer Praxis einsetzen kann. Ein Banker, der seinen Namen lieber nicht nennen will, erwartet sich vom Börsenastrologen Manfred Zimmel handfeste Investmenttipps.
Während Zimmel über die Pläne der Illuminaten referiert, mittels der „Hyperinflation“ den Mittelstand auszurotten, fällt die Frage, aus welcher Richtung die Verschwörer kämen. – „Das sind alles Juden“ tönt eine anonyme Stimme aus dem Publikum. Theorien, von denen sich die Kongressleitung distanziert. Antisemitische Tendenzen in den Grenzwissenschaften weise er strikt zurück, meint Veranstalter Rank. Aber grundsätzlich kämen die Verschwörer eben „aus bestimmten Richtungen“.
www.kollektiv.org("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.03.2008)

http://diepresse.com/home/panorama/oeste…370248/index.do
Jessas, was soll ich da noch dazuschreiben?

Es wurde viel Wahrheit in ganz expliziten Blödsinn verpackt, damit halt das Ganz mehr belächelt als ernst genommen wird. Jedoch muss ich zugeben, dass ich noch nie von offizieller Quelle - besonders einer APA-treuen - so deutliche Kernthemen angesprochen bekommen.

Wenn ich jemals so deutlich wurde, dann hat man mir meine Beiträge gelöscht. :kopfkratz: :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 17. März 2008, 11:29

RE: Gusenbauer und die Weltverschwörung

Huch, die traun sich was :up :thumbup:

Vollzitat gelöscht, ASY
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

3

Montag, 17. März 2008, 14:38

Aber Hallo... das sind ja Ansichten ;).

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. März 2008, 15:05

Ich habe es eh schon mehrmals erwähnt, dass des Gusis Kanzlerbestimmung bei den Bilderbergern getroffen wurde. Die Medienmaschinerie hat schon für das entsprechende Wahlergebnis gesorgt, um ja kein eindeutiges Wahlergebnis zu erzeugen.

Beide zionistischen Großparteien in Österreich, SPÖ als auch ÖVP, erlitten die heftigsten Stimmenverluste, während andere, ebenso zionistische Gruppierungen, zulegten. So hat man die mögliche Macht zerlegt.

Alles schaut bei uns sehr demokratisch aus, ist es aber nicht - zumal der halbwegs denktaugliche Kopf das Spiel entlarven müsste. Leider tut das die Mehrheit nicht, warum sie es versäumt hat, eine einzige Nebenpartei aus Protest zu wählen. Hierfür wär der HP Martin ganz gut gewesen, obschon ich nicht glaubte, er würde etwas verändern können - ganz im Gegenteil - an seiner Regierungsbeteiligung hätte er lediglich die Kraft gehabt die wahren Umstände des immerwährenden Versagens zu präsentieren.

Die Anständigen haben keine Chance - das erkennt man, weil sie dann nicht mehr weitermachen. Nur die Gauner (=alle medial vertretenen Parteien) machen weiter, weil sie dafür besonders gut bezahlt bekommen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 17. März 2008, 15:15

RE: Gusenbauer und die Weltverschwörung


Es wurde viel Wahrheit in ganz expliziten Blödsinn verpackt, damit halt das Ganz mehr belächelt als ernst genommen wird.


Eine ganz alte Masche, die leider immer wieder funktioniert. Dient dazu, den Blick wieder in die Scheuklappen zu zwingen (belächeln macht mehr Spass, als den Bericht zu hinterfragen). Derzeit auch benutzt um die Kritiker der offiziellen "9/11" Version als Spinner darzustellen; oder auch alle Muslims als fanatische Bombengürtelträger zu verunglimpfen. :pillepalle:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. März 2008, 15:22

Richtig - und mit dem "antisemitischen" Hinweisen will ohnehin niemand etwas zu tun haben. Da muss man schnell weg und gleich mal herzhaft und doch hämisch über die pöhsen Verschwörungstheoretiker lachen.

Ich glaube, dass der Zug schon sicher abgefahren ist, weil warum sonst traut sich "die Presse" dieses Wagnis und macht sogar Werbung für ein VT Seite? Wohl doch nur, weil man nun noch die Irren beisammenhaben möchte, um von den genaueren Umständen abzulenken.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. März 2008, 15:29

Hierfür wär der HP Martin ganz gut gewesen, obschon ich nicht glaubte, er würde etwas verändern können - ganz im Gegenteil - an seiner Regierungsbeteiligung hätte er lediglich die Kraft gehabt die wahren Umstände des immerwährenden Versagens zu präsentieren.
Ich habe ihn gewählt! Aber ich habe mich dann auch bei ihm massiv beschwert, weil er die Wahl nicht angefochten hat! Damit hat auch er sein Wahlversprechen gebrochen! "Den Mächtigen auf die Finger klopfen"

Nur zur Info! Der Plan, der da im Hintergrund ausgeheckt wurde, wird nicht funktionieren! (Totale Versklavung der Menschheit - Weltherrschaft, etc..) :-P

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. März 2008, 15:51

Womit hätte er denn die Wahl anfechten sollen? Das wären doch nur verschwendete Energien.
Nur zur Info! Der Plan, der da im Hintergrund ausgeheckt wurde, wird nicht funktionieren! (Totale Versklavung der Menschheit - Weltherrschaft, etc..) :-P
Die Versklavungszug ist doch schon längst eingeführt - jetzt geht es nur noch um die Aufwiegelung der Völker um die Macht für ewig zu festigen. Warum du glaubst, dass es dir dabei gut ergehen soll verstehe ich ohnehin nicht. Du lebst doch in der Stadt - dort wird es die meisten Opfer geben. Stadtbewohner haben alle zwei linke Hände, darum sind sie für die neue Weltordnung nicht zu gebrauchen.

Hier ein Auszug:
Um die Völker an Gehorsam zu gewöhnen, muss man sie zur Bescheidenheit erziehen; daher muss die Erzeugung von Luxuswaren eingeschränkt werden. Dadurch werden wir die Moral verbessern, die durch den Wetteifer der Prunksucht verdorben wurde. Wir werden die handwerksmässige Arbeit wieder fördern, um die Grossindustrie zu schädigen; dies ist auch deshalb notwendig, weil die Fabrikbesitzer oft, wenn auch unbewusst, ihre Arbeiter in regierungsfeind-lichem Sinne beeinflussen. Ein Volk, das sich nur dem Kleingewerbe hingibt, kennt keinen Arbeitsstillstand; es ist mit der bestehenden Gesellschaftsordnung fest verknüpft und unterstützt daher die Regierung. Arbeitslosigkeit ist die grösste Gefahr für die Regierung. Für uns wird die Arbeitslosigkeit ihre Rolle ausgespielt haben, sobald die Macht in unseren Händen ist. Die Trunksucht wird ebenfalls gesetzlich verboten und als Verbrechen gegen die Menschheit bestraft werden, weil der Mensch unter dem Einfluss des Alkohols zum wilden Tier wird.

Die Völker, ich wiederhole es noch einmal, gehorchen blind nur einer starken, vollkommen unabhängigen Macht, die sich mit dem Schwerte in der Hand gegen jede soziale Auflehnung verteidigt. Warum sollten die Menschen einen König mit einer Engelsseele benötigen? Sie müssen in ihm die Verkörperung der Kraft und der Macht erblicken.


Das ist da besonders interessant:
Sie werden einwenden, dass man sich gegen uns mit bewaffneter Hand erheben werde, wenn man vorzeitig merkt, um was es sich handelt. Für diesen Fall besitzen wir ein so furchtbares Mittel, dass selbst die tapfersten Herzen erzittern. Bald werden in allen Hauptstädten Untergrundbahnen gebaut sein; von dort aus werden wir alle Städte samt allen ihren Einrichtungen und ihren Urkunden in die Luft sprengen.

Geschrieben von einem Fälscher um 1890! :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

9

Montag, 17. März 2008, 16:36

Womit hätte er denn die Wahl anfechten sollen? Das wären doch nur verschwendete Energien.

1. Hätte das BZÖ nicht in der Wahlkommission sitzen dürfen!

2. Hätte das BZÖ gar nicht ins Parlament kommen dürfen, weil es zu wenig Stimmen hatte. Jörg Haider hat sich ja gebrüstet, dass er eine eigene Liste ist, nachdem man gegen die Plakate des BZÖ geklagt hat! Und somit hätte diese nicht zusammengezählt werden dürfen, da die beiden Listen nicht exakt die selbe Bezeichnung hatten!!


Die Versklavungszug ist doch schon längst eingeführt
Ich habe aber von der Totalen Versklavung geschrieben, die ist noch nicht erreicht und wird es auch nicht!

Du lebst doch in der Stadt - dort wird es die meisten Opfer geben. Stadtbewohner haben alle zwei linke Hände, darum sind sie für die neue Weltordnung nicht zu gebrauchen.

Fragt sich nur noch wie lange! Und ich denke, dass ich KEINE zwei Linke habe! Und ich kenne auch noch ein paar andere auch noch!

Also bitte KEINE Allgemeinverunglimpfungen! DANKE! :P

10

Freitag, 27. Juni 2008, 12:48

Die Bilderberg-Konferenz 2008 fand vom 5. bis 8.Juni in Washington statt.

Teilnehmerliste:

http://www.wearechange.org/2008/06/chant…-chantilly.html

AUT Bronner, Oscar Publisher and Editor, Der Standard
AUT Ederer, Brigitte CEO, Siemens AG Österreich
AUT Leitner, Wolfgang CEO, Andritz AG
AUT Scholten, Rudolf Member of the Board of Executive Directors, Oesterreichische Kontrollbank AG

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Freiheit ist nicht, das tun zu können, was man möchte, sondern das nicht tun zu müssen, was man nicht will.

Thema bewerten