Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. April 2008, 07:07

Gefahr für Kinder: Giftpflanzen im Garten

Zitat

Besonders gefährlich ist das Maiglöckchen. Der Verzehr oder das Trinken des Vasenwassers kann zum Herztod führen. Ähnliches gilt für die Herbstzeitlose. Auch der Fingerhut oder der Rittersporn zählen zu den sehr giftigen Pflanzen. Die Beeren von Seidelbast (Daphne), Stechapfel, Rizinus oder Goldregen sollten ebenfalls im Kleinkindergarten tabu sein. Aufpassen heißt es auch im Gemüsegarten, denn rohe Tomaten, grüne Kartoffeln und unreife Bohnen sind äußerst giftig.

Bei Verdacht auf eine Vergiftung sollte man gleich die Vergiftungsinformationszentrale anrufen und deren Anweisungen folgen, bis die Rettung eintrifft. Die Symptome sind zum Beispiel Bewusstseinsstörung, Rauschzustände, Übelkeit oder Erbrechen. Pflanzenreste sollten aufbewahrt werden, damit die Gattung bestimmt und geeignete Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können.
http://www.kurier.at/nachrichten/147278.php
Es sind also die Rauschzustände und Bewusstseinsstörungen, was viele Menschen veranlasst sich als Hobbygärtner zu versuchen. :ggg: :zkugel: :bruell:

Auch sonst halte ich diese Information für wichtig, weil die heutige Supermarkt-Zivilisation ohnedies nix mehr von den Kräften der Pflanzen weiß und bei einem torkelnden Kind denkt, es hätte irgendwo ein Bier erwischt. :P

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 11. April 2008, 10:27

Egal, ob man um die Wirkungsweise aller Pflanzen im Garten haargenau bescheid weiß oder nicht, sollte ein Kind, dass noch in einem Alter ist, wo es alles in Mund stecken will, eh im Garten nicht ohne Aufsichtsperson herumrennen...
Ja und wenn es älter ist, werden wohl vorher hoffentlich die Eltern so gescheit gewesen sein, in der Erziehung mitzuerklären, dass man nicht einfach irgendwas vom Garten isst..

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 11. April 2008, 10:33

werden wohl vorher hoffentlich die Eltern so gescheit gewesen sein, in der Erziehung mitzuerklären, dass man nicht einfach irgendwas vom Garten isst.
Zumindest sollten sie nicht zu viel davon essen! :zkugel:

4

Freitag, 11. April 2008, 10:35

na die Leut könnten auch die ganzen stark giftigen Pflanzen gegen Hanf austauschen :ggg: :zkugel:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 11. April 2008, 10:45

Hanf ist doch verboten!

Nur wirklich gefährliche und schädliche Pflanzen sind erlaubt. :roll:

6

Freitag, 11. April 2008, 10:51

Zitat

Hanf ist doch verboten!


ohhhhh, na das hab ich natürlich nicht gewusst :suspect:
da muss ich jetzt das ganze Wochenende auf meinem Acker alles abreissen :zkugel: :bruell:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 11. April 2008, 11:07

da muss ich jetzt das ganze Wochenende auf meinem Acker alles abreissen :zkugel: :bruell:
Es wundert mich nicht, dass du jetzt schon lachst! :rasta :rauch :ggg: :zkugel: :bruell:

8

Freitag, 11. April 2008, 21:44

Es wundert mich nicht, dass du jetzt schon lachst!


ja, sowas hätt ich heut vielleicht eh auch a paar mal wirklich brauchen können :bruell: :zkugel:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 11. April 2008, 22:06

Kenn ich :rauch !
Immer schön mit der Dosis aufpassen.

War vom Stechapfel ziemlich lange ziemlich breit.

Dann hab ich die Finger von den Pflanzen der Götter gelassen. :frieden:
Und ein Kumpel hat fast die ganze Wohnung geflutet :kopfkratz:

War schon interessant was das Grünzeugs so anrichtet :respekt:
Seit dem ist Schluss mit den Experimenten :phrav

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 11. April 2008, 22:22

ziemlich lange ziemlich breit.
So sehen nicht sehr genaue Angaben aus! :ggg: :zkugel:

Ähnliche Themen

Thema bewerten