Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. April 2008, 10:58

Größere Brüste! Injektion statt Implantat!

Zitat

Injektion statt Implantat: Eine neue Methode zur Brustvergrößerung sorgt unter Ärzten für heftige Debatten.

Nur eine kleine Einstichöffnung, keine Operationsnarben – und dadurch keine (beruflichen) Ausfallzeiten. Auch die Vollnarkose fällt weg: Eine neue Methode zur Brustvergrößerung mittels Injektion statt Implantat klingt verlockend, lässt aber die Meinungen auseinandergehen.

Bei der Substanz für die Injektion – Macrolane – handelt es sich um ein Gel aus Hyaluronsäure. Dieser natürliche Bestandteil der Haut wird seit Jahren synthetisch hergestellt und zur Gesichtsfalten- oder Lippenaufpolsterung verwendet. Er baut sich wieder rückstandslos ab. "Das Material des schwedischen Herstellers ist millionenfach erprobt und hochqualitativ", sagt Jörg Knabl, Facharzt für plastische Chirurgie in Wien. Nun wurde es so weiterentwickelt, dass auch größere Areale damit unterspritzt werden können.

Knabl ist einer der wenigen Ärzte, die Macrolane schon in Österreich anbieten. In den USA wird das Mittel seit 2006, seit Herbst 2007 auch in Deutschland angewendet. Weltweit etwa 140.000 Mal. Er sieht zwar viele Vorteile an der Methode, "aber sie ist nicht für jede Frau geeignet. Auch darf man sich keine zwei Körbchengrößen mehr erwarten. Es werden nur maximal 200 Milliliter Hyaluronsäure pro Brust verwendet." Wer mehr Oberweite oder seinen Hängebusen loswerden wolle, sei mit einem Implantat besser beraten.

http://kurier.at/freizeitundgesundheit/gesundheit/149264.php
Oje, jetzt werden die unzufriedenen Mädel Tag und Nacht arbeiten, damit sie sich so ein Spritzerl leisten können. Der Zwang schön zu sein ist schon sehr schrecklich.

2

Freitag, 18. April 2008, 13:10

Meine Milchfabriken passen.....

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 18. April 2008, 15:07

kann auch gerne aufs spritzerl verzichten, weil von mutter natur gut ausgestattet.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

4

Freitag, 18. April 2008, 16:07

Kann man das Jaukerl auch für`s Zumpferl verwenden. ? :ggg:

5

Freitag, 18. April 2008, 17:34

Kann man das Jaukerl auch für`s Zumpferl verwenden. ? :ggg:
Hättest leicht Bedarf?? :kopfkratz:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


7

Freitag, 18. April 2008, 18:02

Kann man das Jaukerl auch für`s Zumpferl verwenden. ? :ggg:


meinst dann steht er imma

8

Freitag, 18. April 2008, 18:11

Na, nimma. :sad:
Oje oje...
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


10

Freitag, 18. April 2008, 22:15

also wenn die Leute sich sowas leisten wollen, lässt sie doch, ist doch deren Körper und Entscheidung!! :-P
ausserdem würd ich an mir auch ein paar Sachen a bissl ausbessern lassen, wenns net so teuer wäre und net doch noch so viele Risiken birgt! ;)

Thema bewerten