Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 29. April 2008, 10:49

Ich weiß nicht, ob da überhaupt von Schuld zu sprechen ist. Wie schuldig können Opfer sein, die gar nicht wissen wollen, dass sie Opfer sind?

Unser Wertesystem hat den Menschen das Erkennen und Denken abgenommen. Wenn woanders Krieg geführt wird, dann haben "wir gute Gründe" dort unsere Unterstützung zu liefern. Meine schwachköpfigen Artgenossen glauben nämlich noch immer, sie würden nicht wie Moslems hingemeuchelt, weil wir so fleißig, anständig, friedlich, freundlich, sozial, usw. sind - derweil sind bei uns die Sensoren für das Erkennen von Gesellschaftsproblemen total verkümmert.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Dienstag, 29. April 2008, 12:35

Ich weiß nicht, ob da überhaupt von Schuld zu sprechen ist. Wie schuldig können Opfer sein, die gar nicht wissen wollen, dass sie Opfer sind?

Unser Wertesystem hat den Menschen das Erkennen und Denken abgenommen.


Ja, da muss man leider zustimmen ;( . Viele wehren sich ja sogar gegen das Denken mit vollster Absicht... ich versteh das nicht... warum wollen die Leut nimmer hinter die Fassaden schauen??

Erinnert mich oft schwer an das Verhalten der Lemminge. Wenn der erste in den Abgrund hüpft, dann springen alle anderen nach :engel:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Mittwoch, 7. Mai 2008, 12:18

zur überschrift

es ist schonn überwitzig. die kriegstreiber (einmarschierer in einem suverenen staat) kommen nicht vors kriegsgericht. serwohl aber die landesverdeitiger.

warum wurde sadam nicht zum tripunal überführt?. wo das volk ihm ja immer zujubelte, als irgend einen anderen staatsmann. so wird es nie gut gehen.

14

Montag, 12. Mai 2008, 14:59

Ja, da muss man leider zustimmen ;( . Viele wehren sich ja sogar gegen das Denken mit vollster Absicht... ich versteh das nicht... warum wollen die Leut nimmer hinter die Fassaden schauen??

Ich bin mir gar nicht so sicher, dass die leute nicht hinter die Fassaden "schauen" wollen; es wird ihnen eher kräftigst verwehrt!!!!

Ich nehme jetzt mal nur unsere Medien: Wie sieht die Berichterstattung aus? Jeder Bericht wird nach der "political Correctness" gestaltet. Was die breite Masse nicht erfahren soll, erfährt sie auch nicht, solange es irgendwie verschwiegen werden kann.
Wir müssen gar nicht in Länder wie China, Nordkorea oder dergleichen schauen; so wie dort die Medien "gesteuert" werden haben wir es in etwa ja auch! Und es wird immer ärger.
Unter dem Titel "Terrorismusbekämpfung" lässt sich vieles sehr gut verkaufen und jede Menge Lemminge laufen diesen Volkszertretern noch nach.
Schau dich doch mal in diversen Foren um! Es ist schon sagenhaft, wie viele Leutchen es gibt, die kritiklos alles übernehmen, was ihnen seitens der Obrigkeit vorgekaut wird.
Man nennt solch ein Verhalten auch "politische (Ver)Bildung". Gehirnwäsche von klein auf. Unbequeme Fragen werden so auf die Einfache von vorneherein ausgebremst.

15

Dienstag, 13. Mai 2008, 12:50

Ich bin mir gar nicht so sicher, dass die leute nicht hinter die Fassaden "schauen" wollen; es wird ihnen eher kräftigst verwehrt!!!!


Ich nehme jetzt mal nur unsere Medien: Wie sieht die Berichterstattung aus? Jeder Bericht wird nach der "political Correctness" gestaltet. Was die breite Masse nicht erfahren soll, erfährt sie auch nicht, solange es irgendwie verschwiegen werden kann.
Wir müssen gar nicht in Länder wie China, Nordkorea oder dergleichen schauen; so wie dort die Medien "gesteuert" werden haben wir es in etwa ja auch! Und es wird immer ärger.
Unter dem Titel "Terrorismusbekämpfung" lässt sich vieles sehr gut verkaufen und jede Menge Lemminge laufen diesen Volkszertretern noch nach.
Schau dich doch mal in diversen Foren um! Es ist schon sagenhaft, wie viele Leutchen es gibt, die kritiklos alles übernehmen, was ihnen seitens der Obrigkeit vorgekaut wird.
Man nennt solch ein Verhalten auch "politische (Ver)Bildung". Gehirnwäsche von klein auf. Unbequeme Fragen werden so auf die Einfache von vorneherein ausgebremst.


Ein wenig widersprechen sich diese 2 Posts :kopfkratz: Einerseits meinst du die Leute wollen hinter die Fassade schauen. Da gibt es sicher welche, davon bin ich auch überzeugt.

Im zweiten Absatz meinst du die Medien steuern uns usw. Da kann ich dir zustimmen. Aber wenn man sich wirklich für alle Seiten der Medaille interessiert, dann braucht man die Medien nicht dazu. Dank den Möglichkeiten des Internets stehen einem viele verschiedene Informationsquellen offen. Diejenige, die dann wirklich recherchieren machens eh auf dem Weg oder kaufen sich bestimmte Bücher zu Themen.
Also so richtig "verwehrt" wirds nicht, man muss es nur wollen...
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Mai 2008, 13:20

Dank den Möglichkeiten des Internets stehen einem viele verschiedene Informationsquellen offen.
Auch hier wird massig manipuliert, allein die Internetdominanz von Google verpflichtet sich dort zu bewerben - doch genau diese Fülle an gespeicherten Daten erlaubt das sortieren der Ausgabe. Wie sollst du denn nicht bekommene Informationen feststellen? Das Internet ist mE voll mit verwirrenden Inhalten. Was ich sehr vermisse sind Darstellungen ohne einer Nachdrücklichkeit wie Gott, Menschenliebe, Politik, Etnie - mir fehlen die Darstellungen ohne Floskeln.

Der durchschnittliche Menschh hat keine Zeit und keinen Draht sich dahingehend zu bilden. Die Mehrheit sind sudernde Symptomhüpfer, sonst leider nix.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Dienstag, 13. Mai 2008, 13:41

Der durchschnittliche Menschh hat keine Zeit und keinen Draht sich dahingehend zu bilden.


Ich schließe mich dem zweiten Grund an. Dem Draht. bzw. sie haben einfach keine Lust :schulter: das mit der Zeit is relativ. Würde man sich die Zeit nehmen, hätte man sie :kopfkratz: nur Viele gehen halt lieber auf ein Bier :prost oder wandern, baden, Motorrad fahren... usw :D ;)

und leben in dem Glauben, dass "es ihnen eh gut geht" :roll:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Mai 2008, 13:47

und leben in dem Glauben, dass "es ihnen eh gut geht" :roll:
Wenn jeder Mensch sein Schnitzel direkt im Schlachthof essen müsste, dann sei dir sicher, es würde fast nur Vegetarier geben.

Die Medien vermitteln uns aber weltpolitisch, wir seien die Guten und alle anderen Leute seien böse oder die Schlachthäuser.

Wer also den Draht gefunden hat, soll ihn möglichst oft weiterreichen und nicht rosarote Systembrillen verkaufen. Wenn d'Leut wissen wie die Dinge sind, dann interessieren sie sich auch dafür.

Ähnliche Themen

Thema bewerten