Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

51

18.05.2008, 11:23

Europastudio - Sozialdemokratie - Wohin??
Der Begriff Sozialdemokratie wird vollkommen missbraucht, was wir darunter meinen, hat nix mit ihr zu tun. Ich bin mir sicher, dass sie das wesentliche Problem nicht erwähnen - nämlich, dass 110% von 100% nicht verteilbar sind.

Eine Hirnwäschesendung, die nur ablenken soll vom Denken.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

52

18.05.2008, 11:27

Der Begriff Sozialdemokratie wird vollkommen missbraucht, was wir darunter meinen, hat nix mit ihr zu tun. Ich bin mir sicher, dass sie das wesentliche Problem nicht erwähnen - nämlich, dass 110% von 100% nicht verteilbar sind.

Eine Hirnwäschesendung, die nur ablenken soll vom Denken.


Ich finde die Sendung nicht schlecht. Eine Diskussion von mehreren verschiedenen Leuten. Das ganze wird (soweit ich das beurteilen kann) sehr objektiv und allgemein gehalten. :thumbsup:

Sie achten auch sehr auf die Aufknüpfung zwischen Sozial und Sozialdemokratisch. Das finde ich sehr gut, denn dieser Unterschied geht bei uns sehr unter :sad:

PS: Dieser Missbrauch des Begriffes "Sozialdemokratisch" wird regelmäßig auch in der Diskussion erwähnt und das es viele pseudo-sozialdemokratische Organisationen gibt, die die UR-sozialdemokratischen in den Schatten stellen usw usw

Ich tue auch nicht Dinge im Vorhinein als Blödsinn ab. Man kann nur mitreden wenn man was selber gesehen hat... :roll:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

53

18.05.2008, 11:30

Danach folgt dann um 12 Uhr "Hohes Haus"

http://tv.orf.at/program/orf2/20080518/425831401/249207/

Zitat

Gesundheitsreform

Stolz hat die Regierung diese Woche die angekündigte Gesundheitsreform präsentiert.
Doch was letztendlich davon übrig bleiben wird, ist fraglich. Denn schon vor Beginn der Begutachtungsfrist und der parlamentarischen Beratungen laufen vor allem die Ärzte Sturm
gegen die Reformpläne. Die Gesundheitssprecher der Parlamentsparteien sind ebenfalls Ärzte,
und auch sie üben Kritik am Regierungsentwurf. Schon jetzt lässt sich sagen, dass das Parlament die Vorhaben der Regierung so nicht beschließen wird. Ein Bericht von Martin Voill.
Neue Radargeräte

Raser aufgepasst! In Österreich sollen bald neuartige Radarmessgeräte aufgestellt werden. Sie blitzen Temposünder von vorne und von hinten und erfassen auch den Lenker. Derzeit fehlt für den Einsatz der Geräte noch die gesetzliche Grundlage, weil damit auch der Datenschutz berührt ist. Nur mit den neuen Radarmessgeräten wäre gewährleistet, dass auch etwa deutsche Raser bei uns belangt werden können. Michael Klonfar hat sich schon einmal die neuen Radarfallen angesehen.
Untersuchungsausschuss

Im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zu Missbrauchs- und Vertuschungsvorwürfen gegen das Innenministerium liegen die Nerven blank. Die Sitzung diese Woche brachte zwar wenig neue Erkenntnisse, dafür aber eine Fortsetzung des Streits um die Akten. Für zusätzliche Spannung sorgte der Umstand, dass die Justiz gegen den Grün-Abgeordneten Peter Pilz ermittelt, wegen des Verdachts der Anstiftung zur Verletzung des Amtsgeheimnisses. Über neue Entwicklungen im U-Ausschuss berichtet Bettina Tasser.
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

54

18.05.2008, 11:37

Ich finde die Sendung nicht schlecht. Eine Diskussion von mehreren verschiedenen Leuten. Das ganze wird (soweit ich das beurteilen kann) sehr objektiv und allgemein gehalten. :thumbsup:

Sie achten auch sehr auf die Aufknüpfung zwischen Sozial und Sozialdemokratisch. Das finde ich sehr gut, denn dieser Unterschied geht bei uns sehr unter :sad:
Du liegst nicht richtig - es wird nicht über die Ursachen gesprochen sondern über die Auswirkungen und wie man diese unterdrücken kann, damit es wie Hilfe ausschaut.

Achte doch auf die benutzten Begriffe: Arbeitslosigkeit, Sozialleistungen, untere Schichten, Rechts/Links, Osten/Westen, Nationalisten, Staatsbankrott, Popolismus, ...

Wenn du dein Wissen benutzt, dann hast du mit dem Lob Recht, mit Weisheit schaut die Sache einfach nach Hirnwäsche aus, um die politisch Interessierten zu beruhigen.

55

18.05.2008, 11:47

Du liegst nicht richtig - es wird nicht über die Ursachen gesprochen sondern über die Auswirkungen und wie man diese unterdrücken kann, damit es wie Hilfe ausschaut.

Achte doch auf die benutzten Begriffe: Arbeitslosigkeit, Sozialleistungen, untere Schichten, Rechts/Links, Osten/Westen, Nationalisten, Staatsbankrott, Popolismus, ...

Wenn du dein Wissen benutzt, dann hast du mit dem Lob Recht, mit Weisheit schaut die Sache einfach nach Hirnwäsche aus, um die politisch Interessierten zu beruhigen.


Am Anfang der Diskussion (ca. die erste viertel Stunde oder so) wurde über Ursachen gsprochen.
Dann momentane Situationen und Auswirkungen. Und alle 3 "Zeitstufen" von allen Vertretern der Diskussion (es handelt sich nicht um Politiker sondern Politologen oder Publizisten... aus verschiedenen Ländern)

Ich empfinde keinerlei Emotion bei dieser Diskussion. Keine Beruhigung oder Aufregung. Ich finde diverse Fakten einfach nur interessant. Das liegt an der Eigenschaft eine Sache von allen Seiten zu betrachten und erst DANACH zu entscheiden, was die optimale Lösung (Seite) für einen ist...
Ich tue (wie schon gesagt) nichts leichtfertig als Hirnwäsche ab. Schon gar nicht wenn ich etwas nicht von Anfang an verfolgt habe. Man kann nur zu Weisheit gelangen wenn man alle diesen Seiten (auch Hirnwäsche-Seiten) kennt. Damit man weiß, wie das System funktioniert.
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

56

18.05.2008, 11:57

Ich tue (wie schon gesagt) nichts leichtfertig als Hirnwäsche ab. Schon gar nicht wenn ich etwas nicht von Anfang an verfolgt habe. Man kann nur zu Weisheit gelangen wenn man alle diesen Seiten (auch Hirnwäsche-Seiten) kennt. Damit man weiß, wie das System funktioniert.
Gut, wenn du glaubst mich gemaßregelt haben zu müssen, dann wirst du sicherlich mit einer Fülle neuer Erkenntnisse aufwarten können. Ich bin ehrlich schon gespannt, wo du kein manipulatives Herumgeplaudere um Nullsummenaussagen siehst.

Für mich ist diese Diskussion um die Tropfenschäden einfach nutzlos, wenn wir doch die zu stopfenden Löcher kennen, die aber wohlweislich verschwiegen werden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

57

18.05.2008, 12:02

So die Sendung ist um.

Ich kenne mich nicht so gut in internationaler Politik aus und für mich ist es sehr wichtig gewesen einige (für euch wahrscheinlich schon lange bekannte) Fakten zu lernen. Welche Parteien es in den einzelnen Ländern gibt usw.
Also ich hab noch was dazu gelernt.

Also quasi: Wenn man eben nicht alle zu stopfenden Löcher kennt bzw. die Tropfenschäden, dann muss ma halt ne Diskussion drüber anschauen. Du als bereits sehr gebildeter Mensch musst das nicht mehr. Andere aber schon. Du solltest froh sein, wenn sich andere auf dein Level hanteln wollen und nicht immer andere davon abhalten :roll:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


58

18.05.2008, 12:06

Da kommt nu a "Hirnwäsche Sendung" :zkugel:

um 12:30 Uhr auf ORF 2

http://religion.orf.at/projekt03/tvradio…r_080518_fr.htm

Haiti: "Hungerland" in der Karibik
Der Hunger hat viele Namen in Haiti: „Asid Batri“ zum Beispiel, weil er sich anfühle wie „Batteriesäure“ im Magen – oder „Klorox“ (ein Bleichmittel), weil er müde und bleich mache. Faktum ist: Nach schweren Hungerrevolten im ärmsten Land der westlichen Hemisphäre musste Anfang April der Regierungschef Haitis zurücktreten. Die heftig gestiegenen Lebensmittelpreise hatten tausende Menschen auf die Straßen getrieben. In weiterer Folge war es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit Toten und Verletzten gekommen. Jetzt steht der Staat vor der schwierigen Aufgabe, konkrete Antworten auf existenzielle Fragen zu geben: Warum ist ein Land wie Haiti – in der fruchtbaren Region der Karibik – zu einem „Netto-Importeur“ wichtiger Grundnahrungsmittel geworden? Wie konnte es passieren, dass das Land – einst Vorreiter der Sklavenbefreiung – von Reisimporten aus den USA abhängig wurde und die eigene, traditionelle Landwirtschaft kaum überleben konnte? Wie kann nun ein Umdenken einsetzen, das die Lage in Haiti wieder stabilisiert? – Ein ORIENTIERUNG-Team war eine Woche lang in Haiti und hat sich ein Bild von der aktuellen Situation gemacht.
Bericht: Julieta Rudich; Länge: 12 Minuten

Im ORIENTIERUNG-Studiogespräch zum ORF-Schwerpunkt-Thema „Hunger ist kein Schicksal“: der Wirtschaftsexperte Andreas Novy von der Wirtschaftsuniversität Wien (Institut für Regional- und Umweltwirtschaft). Er ist auch wissenschaftlicher Leiter des Paulo Freire Zentrums, das sich intensiv mit Entwicklungsforschung und –bildung beschäftigt.
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

59

18.05.2008, 12:10

Hier gab es nix misszuverstehen und was du Zusammenhang nennst, sind deine Gedanken, die freilich nicht in mein Denk- und Argumentationsschema passen können.



Du hast es erfasst ASY! Du hast dein Denkschema und jeder andere ein anderes! Ich bemühe mich so klar wie möglcih zu kommunizieren, damit es ein jeder versteht. Du bleibst des öfteren darin hängen es so zu bringen wie du es dir denkst. Nur Gedankenlesen kann keiner wirklich! Hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass du in erster Linie an dich selbst denkst. Ich denke in erster Linie an die anderen! Ich korrogiere des öfteren meine Beiträge gleich wieder um zu vermeiden, dass ich missverstanden werde! Und das ist ganz schön aufwendig!

Kommende Woche werde ich nicht so viel Zeit haben in der Arbeit, weil eine Kollegin auf Urlaub ist und ich ihre Arbeit mit machen muss. ich habe allerdings eine Info erhalten über dich, die mich etwas erstaunt hat, da du ja so gegen den ZINS wetterst (trams meint du tobst) Muss ich noch einmal genauer abchecken.



NOCHMALS DANKE an Romana für ihre TV Tips, heute bin ich leider zu spät dran gewesen! Gestern war für mich nicht so interessant. ;)

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

60

18.05.2008, 12:14

Achte doch auf die benutzten Begriffe: Arbeitslosigkeit, Sozialleistungen, untere Schichten, Rechts/Links, Osten/Westen, Nationalisten, Staatsbankrott, Popolismus, ...

Wenn du dein Wissen benutzt, dann hast du mit dem Lob Recht, mit Weisheit schaut die Sache einfach nach Hirnwäsche aus, um die politisch Interessierten zu beruhigen.
Ich habe einmal gehört, dass der Sozialismus der Weg zum Kommunismus ist. Nachdem ich mir die Grundlehren der beiden angeschaut habe, erkannte ich viel Wahres daran!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten