Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

Donnerstag, 7. April 2005, 11:24

Persönliche Daten im Internet

Wie handhabt ihr es mit euren persönlichen Daten im Internet.

Wer sich viel – oder auch weniger in Interntforen und Chat’s herumtreibt“ sollte (so wird es überall gepredigt) seine persönliche Daten soweit es geht geheim halten.

Dazu dient einem in Internet ein Nick, der frei wählbar ist (sofern nicht bereits vergeben), eine Nachrichtenbox, wo sich einzelne User untereinander via PN’s schreiben können, und wenn ganz nobel, dann hat auch eine eigene E-Mail Adresse (Nick@Forum.??).

Wie geht ihr hier mit euren eigenen Daten um (Viertel hatte ja bereits a unglückliche Begegnung aufgrund seines Echt-Avatars)?
Hat schon jemand schlechte Erfahrungen gemacht weil er seinen Namen, Adresse, Telefonnummer, …. jemanden anvertraut hat?

Freu mich über eine rege Anteilnahme !!!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. April 2005, 11:52

Hat schon jemand schlechte Erfahrungen gemacht weil er seinen Namen, Adresse, Telefonnummer, …. jemanden anvertraut hat?

eigentlich eine gute!
wir sind heute verheiratet!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Anonymous

unregistriert

3

Donnerstag, 7. April 2005, 12:05

Na in deinem Fall eine wirklich „glückliche“ Fügung. Die auch – so hoff ich für dich – noch lange, lange, lange hält.

Hatte auch eine Freundin, die über das Netz ihren Freund kennen gelernt hat – sie ist aus Deutschland mitsamt ihrer Tochter, Hund und Katzen nach Österreich gesiedelt. Das war vor ca. 5 Jahren und beide sind heute noch zusammen.

Man könnte nicht sagen, dass sie auf der Suche nach einem neuen Freund war, aber sie hatte auch so ihre „Unglücksfälle“ bis sie ihren Prinzen fand.

Wie war es bei dir Maria. War er der ERSTE, und EINZIGE – und es hat auf Anhieb geklappt, oder gabs da auch „eine“ schlechte Erfahrung. zB deine Handynummer, die jemand hatte, der sich im nachhinein als Fehlgriff entpuppt hat?

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. April 2005, 12:15

mein erster download war " Jim" bis ich mich da zurechtgefunden hab das dauerte, weil ich angst hatte was falsch zu machen (hatte den pc erst sehr kurze zeit und noch keinen kurs besucht) meine erste bekanntschaft war ein deutscher mit dem ich mich sehr gut unterhalten hab und dann lernte ich meinen mann kennen. er war der erste der nach erste und letzte der meine handynummer bekam.
wir haben dann beide jim deinst. und heute chatten wir bei msn wenn er in nö zur arbeit ist.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 7. April 2005, 12:17

nein, ich habe noch keine schlechten erfahrungen gemacht, bin allerdings auch vorsichtig. die wenigen, die von forumsblödeleien zu realen freunden geworden sind, sind absolut zuverlässig. frauen wie männer!
nun, ich glaube schon, dass man das durch längeres schreiben und beobachten feststellen kann, ob jemand ein fiesling ist.

6

Donnerstag, 7. April 2005, 12:23

bin mir da nicht so sicher.gerade über das internet kann man sich super verstellen.

Anonymous

unregistriert

7

Donnerstag, 7. April 2005, 12:40

Da liegt Viertel mit seiner Einstellung sicher nicht falsch.
Denn auch im realen Leben begegnen wir immer wieder Menschen die wir besser kennen lernen, denen wir vertrauen und die am End unsere Bekanntschaft ausnutzen, gegen uns verwenden ……. und meist kommt man als letzter drauf, weil einem ja die anderen eher ungern darüber informieren.

Im Internet ist man sich ja noch nicht mal wirklich sicher, ist es Mann oder Frau, alt oder jung, nett oder verschlagen. Die Variantenvielfalt ist unendlich groß – und im Fall eines Missbrauches kann es für den JENIGEN zu Unannehmlichkeiten kommen bis hin zu wirklich ernstlich schadhaften Nachteilen.

Man gib im Internet auf vielen Seiten seinen wirklichen Namen an, die Adresse, Telefonnummer – da war ich mir schon einige Male nicht sicher, ob diese nicht ein Interessierter missbraucht.

8

Donnerstag, 7. April 2005, 12:44

im internet interessiert mich keine/r
deshalb kann ich auch keine schlechten erfahrungen machen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

9

Donnerstag, 7. April 2005, 12:47

Nun Reinkal – da kommt ja wieder die alte Frage auf – ob’st nicht doch ein Manderl bist. Weil a Frau die net neugierig ist, die gibt’s ja kaum.

Auf alle Fälle lebst so am sichersten, wenn dich keiner interessiert und du somit auch keinerlei Daten von dir preis gibt’s.

Was würdest du tun, wenn jemand anders „Wissenswertes“ über dich an andere weitergibt???

10

Donnerstag, 7. April 2005, 13:08

nix was soll ich dagegen tun, wenn ich etwas weitergebe muss ich damit rechnen, dass es auch andere erfahren
überhaupt wenns zu streitigkeiten kommt, schon oft erlebt

Thema bewerten