Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Mai 2008, 21:38

Ich habe aber einer Nötigung widerstanden!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Mai 2008, 22:11

Wieso, du steckst mitten im Hosen vollmachen und suchst Verbündete zum Gemeinsamen schlecht duften. Du wunderst dich, dass deine subjektive Not niemand wie du begreifen kann. Für dich sind ja deine Überlegungen wahr, also kannst du dich gar nicht genötigt fühlen, sondern du widerstehst deiner eigenen Einbildung.

Ich habe dir schon mehrmals geschrieben, dass du dir selbst einen Gott vorstellst, der mit dem was du tust zufrieden ist, was eine Verschiebung von Ursache und Wirkung ist.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. Mai 2008, 12:48

Wieso, du steckst mitten im Hosen vollmachen und suchst Verbündete zum Gemeinsamen schlecht duften. Du wunderst dich, dass deine subjektive Not niemand wie du begreifen kann. Für dich sind ja deine Überlegungen wahr, also kannst du dich gar nicht genötigt fühlen, sondern du widerstehst deiner eigenen Einbildung.
Was soll denn das nun bitte wieder bedeuten? Kannst du mir das bitte erklären ASY?

Ich habe dir schon mehrmals geschrieben, dass du dir selbst einen Gott vorstellst, der mit dem was du tust zufrieden ist, was eine Verschiebung von Ursache und Wirkung ist.

Also den ersten Teil des Satzes kapiere ich noch. Jeder hat seine eigene Vorstellung von GOTT (vielleicht mit Ausnahme der Atheisten - glauben halt an einen NICHTGOTT), aber das mit dem verdrehen von Ursache und Wirkung verstehe ich nicht. Hilf mir bitte ASY!

Eines ist mir auch nicht klar. Hier geht es um Walsch "Gespräche mit GOTT!" und ich glaube du hast das Buch nur runtergelesen, es dir aber nicht verinnerlicht!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. Mai 2008, 13:07

und ich glaube du hast das Buch nur runtergelesen, es dir aber nicht verinnerlicht!
Was du immer alles glaubst :roll: :roll:

Wenn du etwas nicht verstehst, dann sind nicht immer andere schuldig.

Wie unbequem bzw. unangenehm ist HerrAbisZ?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. Mai 2008, 17:34

Wenn du etwas nicht verstehst, dann sind nicht immer andere schuldig.

Das ist richtig und das habe ich auch nicht behauptet! Du hast ein riesen Wissen! Nur du schreibst so eigenartig , teilweise unverständlich, gespickt mit Fremdwörtern, etc. Das verstehe ich eben nicht immer. Es ist auch ganz gut so, weil ich da etwas lerne, weil ich nach den Begriffen googlen tue.

Nur denk mal an die anderen, die nicht dein Bildungsniveau und dein Wissen haben. Wie soll das einer verstehen? Nicht jeder macht sich die Mühe und recherchiert das noch nach!

Und dein Wort "Vulgologik" konnte ich nicht mal ergooglen!

Hier gehts jetzt um Walsch! "Gespräche mit GOTT!" Was hast du bis jetzt an Input zu diesem Buch geliefert?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 16. Mai 2008, 19:21

So ich bin jetzt durch mit dem 1. Lesen das 1. Bandes!

Interessant das Walsch schon 647 Leben gehabt hat!!!!!!!!

Da sind auch einige Infos in Puzzleform versteckt! Sehr interressant! Aber wie schon gesagt muss erst ein 2.mal lesen und Notizen machen.

Wie ja hier GOTT sagt, er spricht zu jedem so, wie er es am besten versteht. Und da hatte ich meine Probleme. Anfangs war ich gleich verwirrt und konnte das gelesene nicht einreihen. Ich habe dann einfach weiter gelesen!

Mein Eindruck ist, dass dies zu jemanden gesagt wurde, der sehr verzweifelt war. Zu Walsch wurde ja gesagt, er habe ja keinen Lebenswillen mehr. Was ja bei mir nicht so der Fall ist, obwohl ich ziemlich schreckliche Sachen aus der Zukunft "gesehen habe". Also sollte man hier aus dieser Depression heraus geholt werden. Deshalb die Gefahr auch hochmütig zu werden. Ich hoffe beim 2. Lesen nicht noch einmal da hinein zu tappen.

Aber am Schluss steht etwas sehr wichtiges - für mich rührendes! GOTT SAGT:

Zitat


Fühlt euch nicht verlassen. Ich bin immer bei euch. Ihr sollt nämlich wissen: Wenn ihr Fragen habt - alltägliche Fragen - habt, wie ihr sie, wie ich weiß, bereits jetzt habt und weiterhin haben werdet, könnt ihr mich immer anrufen, um eine Antwort zu erhalten. Ihr braucht nicht dieses Buch.

Dies ist nicht die einzige Weise, in der ich zu euch spreche. Lauscht in der Wahrheit eurer Seele, in den Gefühlen eures Herzens, in der Stille eures Geistes auf mich.

Hört mich überall. Wißt einfach: Wann immer ihr eine Frage habt, habe ich sie bereits beantwortet. Öffnet dann die Augen für eure Welt. Meine Antwort könnte sich bereits in einem veröffentlcihten Artikel finden. In einer bereits geschriebenen Predigt, die demnächst gehalten wird. In einem Film, der jetzt gedreht wird. In einem Song, der gestern komponiert wurde. In den Worten, die eine geliebte Person gleich aussprechen wird. Im Herzen einer Person, die bald zu einem neuen Freund wird.

Meine Wahrheit existiert im Flüstern des Windes, im Plätschern des Baches, im Krachen des Donners, Im Rauschen des Regens.

Sie existiert in der Atmosphäre der Erde, im süßen Duft der Rose, in der Wärme der Sonne, in der Anziehungskraft des Mondes.

Meine Wahrheit - und die euch gewisseste Hilfe in Zeiten der Not- ist so ehrfurchtgebietend wie der Nachthimmel und so einfach und unstrittig vertrauensvoll wie das Gebrabbel eines Babys.

Sie ist so laut wie ein pochender Herzschlag - und so still wie ein in der Einheit mit mir gemachter Atemzug.

Ich werde euch nicht verlassen, ich kann euch nicht verlassen, denn ihr seid meine Schöpfung und mein Werk, meine Tochter und mein Sohn, mein Zweck und mein Ziel und mein...

Selbst.

Daher ruft mich an, wo immer und wann immer ihr vom Frieden, der ich bin, getrennt seid.

Ich werde dasein.

Mit Wahrheit.

Und Licht.

Und Liebe. :herz:

Und wer weiß, stehen da im Forum vielleicht auch Antworten!

:thumbsup: :up :thumbup: :thumbsup: :up :thumbup:

Und wo sind jetzt eure Meldugen zu Walsch :frag:

18

Freitag, 16. Mai 2008, 19:28

@HerrAbisZ

In der ganzen Menschheitsgeschichte hat nachweislich noch kein einziger Mensch mit irgendeinen Gott gesprochen.

mfg gehtscho

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 16. Mai 2008, 22:03

In der ganzen Menschheitsgeschichte hat nachweislich noch kein einziger Mensch mit irgendeinen Gott gesprochen.
Und woher weißt du das?

20

Freitag, 16. Mai 2008, 22:41

Gesprochen haben schon Millionen mit ihm, aber sie haben keine Antwort bekommen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten