Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

15.05.2008, 20:44

Das Werkl steht nicht still, aber es bewegt sich sehr zach.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

12

15.05.2008, 20:48

Atlan, welche Gelegenheit hätte ich ergreifen sollen auf die ÖVP zu zetern, wenn der ROTI wiederholt den Kreisky lobhudelt?

Natürlich wäre auch unter der ÖVP alles gleich gelaufen - das ist ja unter vielen gebrachten Umständen einer meiner Hauptkritikpunkte, nämlich, dass die ganze Demokratie ein Schauspiel ist, welches sich gegen Schutz des Volkes immunisiert. Unsere Parteien/Regierungen sind alle verfassungswidrig, weil sie das Volk entmachtet, überfremdet, ausverkauft, versklavt, verblödet, verweichlicht und gleichezeitig heuchlerisch verroht haben.

Was willst machen, wenn die ewig Gestrigen einen vergangenen Führer anhimmeln? Eigentlich vom Prinzip her kein Unterschied, ob ROT, BRAUN, SCHWARZ!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

15.05.2008, 20:51

Atlan, welche Gelegenheit hätte ich ergreifen sollen auf die ÖVP zu zetern, wenn der ROTI wiederholt den Kreisky lobhudelt?

Natürlich wäre auch unter der ÖVP alles gleich gelaufen - das ist ja unter vielen gebrachten Umständen einer meiner Hauptkritikpunkte, nämlich, dass die ganze Demokratie ein Schauspiel ist, welches sich gegen Schutz des Volkes immunisiert. Unsere Parteien/Regierungen sind alle verfassungswidrig, weil sie das Volk entmachtet, überfremdet, ausverkauft, versklavt, verblödet, verweichlicht und gleichezeitig heuchlerisch verroht haben.

Was willst machen, wenn die ewig Gestrigen einen vergangenen Führer anhimmeln? Eigentlich vom Prinzip her kein Unterschied, ob ROT, BRAUN, SCHWARZ!


Da sind wir doch glatt einer Meinung. :kopfkratz: :schulter: :D
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

14

16.04.2012, 19:00

Wenn schon ein Kapitalismus sein muss, dann ein sozialer. Dazu müssen Arbeitslöhne an Grundbedürfnisse gebunden werden, so wie das heute mit dem total verfälschten Inflationsausgleich vorgetäuscht wird.

So wie es in einem Wirtshaus mindestens ein antialkoholisches Getränk - billiger als Alkohol - geben muss, so soll auch der "Warenkorb" ein günstigstes Produkt in einer Palette anbieten. Dieser Warenkorb - ohne Fernseher, Flugreisen, Handygebühren, usw. - soll dann als Indikator für einen Mindestlohn gelten.

Keiner soll dann unter diesem festgelegten Preis arbeiten dürfen - somit wäre für viele Menschen eine große Sorge weg und keiner könnte mit der erpressten Not Gewinne und Politik machen.
Es geht auch ohne Geld. Als das Geld erfunden wurde, ist man ja auch nicht gleich dazu übergegangen, Nahrungsmittel nur gegen Geld auszugeben, sondern wer zur Gemeinschaft gehört hat, hat mitgegessen. Und wer ein Haus gebraucht hat, der hat sich mit Hilfe seiner Mitmenschen eines gebaut. Wer dann irgendwann auf die Idee gekommen ist, eine Lebensgrundlage zu verkaufen, als ob man Leben kaufen könnte, war von selben Schlage wie heutige Immobilienspeckulanten und Wasserprivatisierer. Das müssen wir zurückdrehen, sonst haben wir bald die Luftverkäufer am Hals.

15

16.04.2012, 19:14

Es geht auch ohne Geld.
Diese Aussage ist bei genauer Betrachtung nicht richtig, zumal letztendlich jede Ware zu Geld werden kann. In Notzeiten werden Kaffee, Zigaretten, Alkohol, Waffen, Milchpulver, Bohnen, Drogen, Medikamente usw. zum gültigen Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel.

Mir ist aber auch nicht klar, warum du einen 4 Jahre alten Thread ausgräbst, in dem es an sich um die Vermeidung des vorauseilenden Inflationsbeschisses geht. :kopfkratz:

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

16

16.04.2012, 20:51

Zitat von »artemia salina«

Es geht auch ohne Geld.
Diese Aussage ist bei genauer Betrachtung nicht richtig, zumal letztendlich jede Ware zu Geld werden kann. In Notzeiten werden Kaffee, Zigaretten, Alkohol, Waffen, Milchpulver, Bohnen, Drogen, Medikamente usw. zum gültigen Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel.
Haltbare Lebensmittel sind dann aber kein Geld, sondern eben haltbare Lebensmittel, die ja auch ihren Wert haben. Stattdessen könnten man auch schlichte Notizen machen. Man muss aber grundsätzlich von der Haltung weg, dass sämtliche Waren und Leistungen nur gegen Geld bewegt werden können. Die Sonne scheint ja auch gratis, und der Regen kommt auch runter, ohne dass wir dem Himmel was dafür bezahlen. Und diese beiden sind die Grundlage jeder Wirtschaft.

Mir ist aber auch nicht klar, warum du einen 4 Jahre alten Thread ausgräbst, in dem es an sich um die Vermeidung des vorauseilenden Inflationsbeschisses geht.
Ein facebook-Freund von mir hat das gepsotet, und in dem gepsoteten Fred war der Link hier her.
Grundsätzlich ist es aber so, dass das Thema ja kein Ablaufdatum hat oder nicht mehr aktuell ist. Oder gibt es einen frischeren Fred, der das Thema behandelt, wie man Einkommenssicherheit sichern kann?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

16.04.2012, 22:46

Ein facebook-Freund von mir hat das gepsotet, und in dem gepsoteten Fred war der Link hier her.
Er hat dir diesen Link verlinkt: [Vorschlag] Willits/Kalifornien - investiert in "Geld, das man ESSEN kann"
Haltbare Lebensmittel sind dann aber kein Geld, sondern eben haltbare Lebensmittel, die ja auch ihren Wert haben.
Das ist deine Definition, die ich einfach um bedrucktes Papier erweitere, welches du dann dennoch auch als Geld bezeichnen würdest. Du kannst hupfen und springen, doch eine Tauscherleichterung (=Geld) wird in einer jeden freien Diktatur mehrheitlich gewünscht sein. Geld, ohne Schuld und mit Leistungsentstehung, hat nur Vorteile ... es ungeprüft abzulehnen, weil es fast auf der ganzen Erde gegen die Mehrheit missbraucht wird, ist kein Argument gegen Geld. Du wirst doch auch nicht Messer verbieten, nur weil damit gemordet werden kann, oder?

Nachbarschaftshilfe ist auch Geld! :schulter:

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

18

16.04.2012, 23:32

Er hat dir diesen Link verlinkt: [Vorschlag] Willits/Kalifornien - investiert in "Geld, das man ESSEN kann"
Ja, eh. Und von dort wurde ich hierher gelinkt.

es ungeprüft abzulehnen, weil es fast auf der ganzen Erde gegen die Mehrheit missbraucht wird, ist kein Argument gegen Geld. Du wirst doch auch nicht Messer verbieten, nur weil damit gemordet werden kann, oder?
Dass Geld missbraucht wird, ist ja nicht der Grund, warum ich es ablehne.

19

17.04.2012, 11:57

Dass Geld missbraucht wird, ist ja nicht der Grund, warum ich es ablehne.
Weshalb genau lehnst du Geld ab?

Ohne Geld bräuchte bspw. jede Tankstelle riesige Lager, Kühlräume und Ställe, damit der Leute Tauschobjekte (Hühner, Kühe, Ziegen, Meerschweinchen usw.), welches sie für Benzin anbieten, organisiert werden können. Wie stellst du dir vor ein Zeitungsabo zu bezahlen? Wie überweist man ein Huhn? Gibt es einen Fisch-Abbuchungsauftrag? Wäre ein Kugelfisch für dich ein gesetzliches Zahlungsmittel?

Fragen über Fragen.

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

20

17.04.2012, 12:55

Weshalb genau lehnst du Geld ab?

Ohne Geld bräuchte bspw. jede Tankstelle riesige Lager, Kühlräume und Ställe, damit der Leute Tauschobjekte (Hühner, Kühe, Ziegen, Meerschweinchen usw.), welches sie für Benzin anbieten, organisiert werden können. Wie stellst du dir vor ein Zeitungsabo zu bezahlen? Wie überweist man ein Huhn? Gibt es einen Fisch-Abbuchungsauftrag? Wäre ein Kugelfisch für dich ein gesetzliches Zahlungsmittel?

Fragen über Fragen.
Du lebst in einem Geldgefängnis.
Du glaubst, dass man für alles bezahlen muss. Das ist aber nicht so. Es muss nicht bei jeder Wertebewegung zwingend auch eine Geldbewegung stattfinden. Die Sonne scheint ja auch gratis, und der Regen kommt gratis runter. Wir müssen uns nur dazwischenstellen, wenn wir das nützen wollen, und verlangen im Gegenzug für unsere Stoffwechselprodukte nichts von der Natur zurück. (Obwohl... Ich arbeite schon an einem Geschäftsmodell, wo ich mein ausgestoßenes Kohlendioxid verkaufe. Irgendwann wird nämlich so wenig Kohlendioxid in der Athmosphäre sein, dass die Pflanzen nicht mehr wachsen können. Und dann werden wir alle elendiglich verhungern, wenn ich nicht als heilsbringender Kohlendioxidproduzent die Welt rette. Kostet natürlich was.)
Warum sollte eine existenzgesicherte Tankstelle eine Gegenleistung dafür nehmen, dass sie Treibstoff ausgibt? Die Mitmenschen haben das Recht, sich fortzubewegen, also sollen sie auch Treibstoff kriegen, wenn ihn die Erde hergibt.
Warum sollte ein existenzgesicherter Zeitungsjournalist Geld oder ein sonstiges Tauschmittel dafür nehmen, dass er seinen Mitmenschen erzählt, was er weiß? Die haben ein Recht auf Information. Und das Geniale: Wenn er existenzgesichert ist, ist er unabhängig und kann die Wahrheit erzählen.
Das sind alles sinnvolle Tätigkeiten, die gemacht werden müssen. Und ebenso gibt es ein bedingungsloses Lebensrecht. Beides muss man aber nicht Cent für Cent oder Ei für Ei gegeneinander aufrechnen. Es ist beides unabhängig voneinander da, auch wenn wir glauben, erst durch diese Tätigkeiten (die in unserer Gesellschaftsform fast alle nicht mehr sinnvoll sind) erwerben wir ein Lebensrecht. Dabei könnten wir umgekehrt sagen: "Sichere uns erst einmal unsere Existenz, dann tun wir auch was für dich."

In einer Gesellschaft, die das Lebensrecht ihrer Mitglieder als bedingungslos und unantastbar ansieht, gibt es das "muss ja auch von was leben"-Argument nicht, weil eh alle leben dürfen. Bei uns hat man das grad einmal bei Pensionisten durchgesetzt, aber ansonsten erlangen wir erst ein Lebensrecht, wenn wir unsere Arbeitskraft und/oder Lebenszeit zur Verfügung stellen. Naja, eigentlich die Pensionisten auch erst, weil sie sich's "erarbeitet" haben.
Dabei wäre diese Sklaverei gar nicht notwendig, weil Menschen sowieso gerne arbeiten. Spätestens mit eineinhalb Jahren will jedes Kind beim Kochen und Geschirrabwaschen helfen, und Nichtstun ist auch noch für einen Erwachsenen langfristig unerträglich. Dass die Menschen nur arbeiten, wenn sie Geld dafür kriegen, mit dem sie am Leben bleiben können, ist eine riesengroße Propagandalüge. In Wirklichkeit macht Arbeit Spaß, wenn sie sinnvoll und für die Gemeinde ist.
Deine Tauschmittelbeispiele sind übrigens ziemlich schlecht, denn die stellen wir ja nicht selber her, können daher auch keine Eigentumsrechte an ihnen haben, sondern uns nur den Transport bzw. die Arbeit mit ihnen vergelten lassen. Oder wir nehmen die Kalorien als harte Währung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten