Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:22

Politischer Schauprozess in Wels (o:ö:)

Habe heute ein Flugblatt mit der Post erhalten, das mich ehrlich gesagt erschüttert hat. Just an jenem Gericht, das vor Kurzem einen Vergewaltiger eines vierjährigen Kindes läppische zehn Monate unbedingt "schenkten", sollen jetzt vier unschuldige junge Männer "mit aller Härte des Gesetzes" verfolgt werden.
Ihr Verbrechen: Patriotismus !!!!
Damit ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt, der passende Link dazu:
http://patrioten-prozess.net/prozess/

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:27

Das ist nunmal die traurige Wahrheit... :oooch: Sag du bist Patriot und sie kasteln dich ein :roll:

Wann hört des endlich auf, dass alles mit den Sachen von damals in Verbindung gebracht wird? Dieser Flyer bestärkt mich weiter in meinem Vorhaben die Gesellschaft diesbezüglich aufzuklären. Noch ist es zu früh aber meine Zeit kommt schon noch :P
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:36

Hier der Link zum Flugblatt.

http://www.patrioten-prozess.net/flugi.pdf

Ich habe mir die Seite schon etwas angesehen.

Zitat

WAS WURDE GEFORDERT?

  • Selbstbestimmungsrecht
  • Recht auf Heimat
  • Finanzielle Entschuldung des Volkes
  • Großzügige Förderung der Familien
  • Verwirklichung der Demokratie
  • Europa der souveränen, freien Staaten

Wenn ich die Taten so ansehe, dann müsste ich mich selbst anzeigen.

Morgen beginnt der Prozess. Wäre interessant zuzuschauen.

4

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:40

Wenn ich die Taten so ansehe, dann müsste ich mich selbst anzeigen.


Ich mich auch. ;)

Bin gespannt auf das Resultat des Falles. Falls es jemand verfolgen kann... unbedingt posten :) Ich glaub es gibt da aber ziemlich viele Gegenstimmen so dass die hoffentlich nicht verurteilt werden. Wenns soweit kommt... ich wüsst gar ned wie ich reagieren würde... die Empörung würde ins Unermessliche steigen...
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:43


Wann hört des endlich auf, dass alles mit den Sachen von damals in Verbindung gebracht wird?

Diese Frage war aber jetzt nicht ernst gemeint, oder?
Da sieht man's mal wieder, wie "praktisch" so ein geschichtliches Ereignis sein kann. Man formuliere einen entsprechenden Paragraphen so, dass man ihn nach Belieben anwenden kann, wenn jemand gar zu "aufmüpfig" wird.

Es würden mir jetzt spontan sehr viele Ausdrücke einfallen, wie ich solch eine Handhabung der Justiz bezeichnen würde; aber es ist einfach nichts wirklich zutreffend. Da muss wohl ein neues Wort "kreiert" werden.

6

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:44

Falls es jemand verfolgen kann...

Kann jeder Interessierte selbst verfolgen. Unter dem Link im Anfangspost werden stets die Neuigkeiten bekanntgegeben (sofern diese Seite noch lange Bestand hat).

7

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:46

Diese Frage war aber jetzt nicht ernst gemeint, oder?


Ja sicher hab ich des ernst gemeint. Jeder Scheiß was in die Richtung Patriotismus oder gegen Israel (oder sonstiges "Semitisches" ) geht... da wirst sofort als Nazi bezichtigt obwohl das Eine hint und vorne nix mit dem anderen zu tun hat!!!! Außerdem sülzen wir unsere Kinder schon von klein auf voll wie schlimm das nicht alles war und dass sie ein schlechtes Gewissen haben sollen usw usw... inklusive dem Pflichtbesuch in Mauthausen, der schon mal angesprochen wurde.

Oder wie hättest es du interpretiert?
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:51

Zitat

Wirbel um Sammelaktion für BfJ-Aktivisten
Ein Flugblatt einer rechten Gesinnungsgemeinschaft ist im Raum Hörsching aufgetaucht. Darin wird um finanzielle Unterstützung für fünf Aktivisten gebeten, die vergangenes Jahr gegen das Verbotsgesetz verstoßen haben sollen.

Aktivisten vor Geschworenengericht
Die Aktivisten des "Bundes freier Jugend", der seine Basis in Oberösterreich hat, müssen sich in Wels vor einem Geschworenengericht verantworten.

Bei Rechtsextremen-Treffen aufgefallen
Sie waren bei einem Rechtsextremen-Treffen im vergangenen Jahr im Salzburger Pongau aufgefallen. Damals wurde auch einschlägiges Material sichergestellt. Der Strafrahmen beträgt bei einer Verurteilung zehn bis 20 Jahre.

http://ooe.orf.at/stories/276496/
Wir kennen nur die Seite dieser Organisation - es wäre eine gute Gelegenheit den Prozess zu beobachten.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Dienstag, 13. Mai 2008, 23:57

Hmmm; "Pflichtbesuch in Mauthausen"????
Also; ich bin jetzt 47; und war bis Dato noch nicht dort (werd ich auch nie, wozu denn auch).
Ich "sülze" auch meine Kinder nicht voll über Dinge, von denen ich nur vom "Hörensagen" kenne.

Das mit dem "hast du nicht ernst gemeint" war eher in die Richtung gedacht, als dass just Vorfälle von denen wir selbst und auch die agierenden (mahnenden) Personen keine wirkliche Ahnung haben können immer wieder für solchen Schwachsinn herhalten müssen.
Dieses "ewige am Köcheln halten" wird uns wohl noch Jahrzehnte verfolgen; bis irgendwo etwas noch schrecklicheres passiert. Und selbst dann bin ich mir nicht sicher, ob nicht wieder uns ("Kollektivschuld") alles in die Schuhe geschoben wird.

10

Mittwoch, 14. Mai 2008, 00:01

Wir kennen nur die Seite dieser Organisation - es wäre eine gute Gelegenheit den Prozess zu beobachten.

Das Vertrackte an der Situation: Vom ORF erwarte ich keine "objektive" Berichterstattung. Dieser "Staatsfunk" ist schon lange davon weg (meine rein persönliche Meinung).
Mal sehen, ob auch andere Medien (und da vor allem wie) davon berichten.

Ähnliche Themen

Thema bewerten