Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Freitag, 16. Mai 2008, 19:58

Der Staat wird den Teufel tun, hat er sich durch seinen Rückzug aus der Preiskontrolle doch elegant verabschiedet, und jede Preiserhöhung bringt ihm dringend notwendiges Geld, das nebenbei die Kaufkraft der Österreicher rassant sinkt, merken unsere Kapazunder nicht.
Sie haben ja den Stein der Weisen gefunden, wird das Geld knapp, schnürt man ein Sparpaket auf, erhöht man einfach Gebühren und Beiträge. :suspect: :pillepalle: :schulter:
Deswegen sind die hohen Preise auf dem Rohöl-Markt den Regierungen sogar noch sehr willkommen. Höhere Preise bedeuten nämlich auch höhere Steuereinahmen. So lässt sich die verpfuschte Politik besser kaschieren.

Der einzige Angst welche besteht ist, dass die hohen Preise die Wirtschaft abwürgen könnten, doch müssen für die höheren Preise ohnehin wieder die Konsumenten gerade stehen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Freitag, 16. Mai 2008, 20:06

Und erfindet neue Steuern,darin sind die Roten ja Meister.


Wos du ned sogsd.

Nur die Roten ? :zkugel: :ggg: :bruell:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Freitag, 16. Mai 2008, 20:31



Der einzige Angst welche besteht ist, dass die hohen Preise die Wirtschaft abwürgen könnten, doch müssen für die höheren Preise ohnehin wieder die Konsumenten gerade stehen.



Wenn man erfährt wie billig Energie für die Wirtschaft ist, könnte man glatt neidig werden, der Wirtschaft wird geholfen, den gehts der wirtschaft gut,............ :hmpf: :hmpf: :hmpf:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

14

Freitag, 16. Mai 2008, 20:35

@caddy40

Ja sicher die sind Weltmeister in dieser Disziplin.Keine Ahnung von Wirtschaft,dass haben sie in 30 Jahren Schuldenpolitik und mit Ihren Jahrhundertpleiten,bewiesen.Welche Pleiten,dürfte dir ja bekannt sein.Jetzt wollen sie schon wieder das Geld anderer(der Mittelschicht) verteilen.Gott bewahre uns vor sozialistischen Steurreformen, dass heißt nämlich immer, weniger Geld in der Tasche. :-P :D

15

Freitag, 16. Mai 2008, 20:39

Gehsd mit den Vierterlargumenten hausieren?

Mit dem Blödsinn reißt kein Leiberl mehr.

16

Freitag, 16. Mai 2008, 20:48

In Amerika ist das Benzin bei weitem nicht so teuer wie bei uns.

Die Spekulanten und der Staat sind die Preistreiber.

Der Staat müßte als Gegenmaßnahme seine Steuer um das Maß der Preiserhöhung zurücknehmen.
In den USA ist das Benzing deswegen billiger, weil weniger Steuern drauf sind.

Die Hauptpreistreiber sind in der Tat die Spekulanten und sicher auch die höhere Nachfrage. Für Spekulanten gibt es am Terminmarkt momentan keinen Grund um auf fallende Ölpreise zu setzen. Also wetten alle auf steigende Preise, dieser Umstand die Preisschraube immer weiter drehen lässt.

Würden die Staaten aufgrund der hohen Preise vom Rohöl ehrlich besorgt sein, müssten sie die Mineralölsteuern senken. Tun sie aber nicht!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Freitag, 16. Mai 2008, 20:54

Und das halte ich dem Gusi vor.

Bei einem nein in der Regierung hätten die ÖVP den schwarzen Peter.

18

Freitag, 16. Mai 2008, 21:05

Und das halte ich dem Gusi vor.

Bei einem nein in der Regierung hätten die ÖVP den schwarzen Peter.

Hihihihi der war gut :zkugel: Gerade die Roten und Grünen hätten auch noch gerne eine Klimaschutzsteuer draufzupacken.Die Schwarzen sind dagegen. :ggg:

19

Freitag, 16. Mai 2008, 21:10

Und das halte ich dem Gusi vor.

Bei einem nein in der Regierung hätten die ÖVP den schwarzen Peter.
Hihihihi der war gut :zkugel: Gerade die Roten und Grünen hätten auch noch gerne eine Klimaschutzsteuer draufzupacken.Die Schwarzen sind dagegen. :ggg:
Mittels Klimaschutz kommt wohl die nächste Steuer, das ist absehbar!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

20

Freitag, 16. Mai 2008, 21:12

Und das halte ich dem Gusi vor.

Bei einem nein in der Regierung hätten die ÖVP den schwarzen Peter.
Ein NEIN reicht nicht um der övp den schwarzen Peter zuzuschieben. Weil sagt Gusi nein, aber es bleibt dennoch bei den hohen Steuern, wäre das sein nächster Umfaller.

Ausserdem will er gar nicht nein sagen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten