Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Juni 2008, 20:51

Gartentratscherei

Interessanter Gedanke...
Bis jetzt hab ich ein paar Grundstückerl kauft, um darauf die Natur nach ihrem Willen werkeln zu lassen und ich versuch auch, in dem jeweils passenden Gebiet schon eher seltene Pflanzen und Tiere für dieses Gebiet passend wieder zu beheimaten...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juni 2008, 21:19

Bis jetzt hab ich ein paar Grundstückerl kauft,
Das klingt ja herrlich und wo sind diese wie großen Grundstückerl?

3

Samstag, 7. Juni 2008, 02:01

Das klingt ja herrlich und wo sind diese wie großen Grundstückerl?

Jetzt haben wir 3. Sind alle so im südlichen NÖ. Ein sehr guter Freund von mir macht immer das Verhandeln/Kaufen, der kennt sich mit so etwas sehr gut aus, weil er selber eine größere Forst.- und Landwirtschaft hat und damit kennt er auch recht viele Leute.
Eins mit ca. 3 ha sehr steilem Wald, nicht sehr gut für die Holzwirtschaft wahrscheinlich geeignet. Leider hat da damals der Kyrill- Sturmn recht viel gewerkt. :depress
Eins ist eine große Steilhangwiese teilweise mit einigen Büschen, auch nicht so gut anscheinend für irgendwelchen wirtschaftlichen Nutzen geeignet. Aber hier blühen im Juni mein ganzer Stolz, nämlich die Frauenschuhe...
Und das andere ist eine eher kleinere Wiese, vielleicht 2 Fußballfelder groß, aber das tolle ist, dass dort auch ein Bacherl vorbei geht! Umschlossen von Bäumen und eine tolle Aussicht. Das ist ein Geschenk, was mir mein guter Freund gemacht hat, weil er beim Spazieren meine große Begeisterung immer voll mitbekommen hat! :) Und ich liebe das wirklich am meisten! :liebe :liebe
Schade, dass dieser abgeschiedene Ort niemals ein Baugrund sein wird, so gut kann nicht mal mein Freund Gemeinde und Co. bezirzen... :depress
Und mein Mann will auch sowieso nicht noch weiter weg von Wien wohnen und es noch umständlich zu seiner Arbeit haben! Versteh ich aber auch.

Aber den Baugrund, den er vererbt bekommen hat, da weiger ich mich, dort Haus zu bauen und zu wohnen, weil das ist im flachen, gelsenverseuchten Burgenland. Dort gefällt es mir absolut nicht! :schüt:

Also, mein Motto ist halt so im Garten und den Grundstücken "Natur statt Garten", irgendwo gibts ja das Motto "Natur im Garten"... :D
Drum haben wir ja auch Thujen besorgt, dass die Nachbarn bei unserem Reihenhaus nicht mehr in Garten schaun können, die regen sich nämlich voll über die "Unkrautgstetten" auf. Es könnten ja von meinem vielen Unkraut die Pollen auf ihren super gemähten Rasen fliegen... :twisted: :zkugel:

4

Samstag, 7. Juni 2008, 07:48

Ja, solche "Gärten" kenne ich auch in der Hanssonsiedlung, wo meine jüngere Schwester wohnt.

An der Stirnseite eine 3 m hohe Planke, geteert (schaut gschissn aus), an den Längsseiten 3m hohe Thujenwildniss (haben das gleiche Argument wie du).

Das Gras verfilzt, 1m hoch, dazwischen Moder, Moos und verdorrte Gebüsche, die Mieter schaun aus wie ihr Garten, super Nachbarn, da kommt Freude auf, wennsd in so einer Umgebung wohnst.

Wenn ich der Verwalter wäre, hätte ich diese Mieter schon gestanzt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Samstag, 7. Juni 2008, 14:30

Das Gras verfilzt, 1m hoch, dazwischen Moder, Moos und verdorrte Gebüsche, die Mieter schaun aus wie ihr Garten, super Nachbarn, da kommt Freude auf, wennsd in so einer Umgebung wohnst.

Wenn ich der Verwalter wäre, hätte ich diese Mieter schon gestanzt.


:pillepalle: :pillepalle: :pillepalle:

6

Samstag, 7. Juni 2008, 15:18

Dein Garten in einer Reihenhaussiedlung schaut auch so aus ?

7

Samstag, 7. Juni 2008, 19:14

Dein Garten in einer Reihenhaussiedlung schaut auch so aus ?


Mein Garten hat eine Brennesselecke für Raupen von den verschiedenstens Schmetterlingen... Weiters Buddleia und Flieder für die Schmetterlinge selber... Er hat Gebüsche für Vogelnester (heuer sind 2 drauf)... Und ausser ein paar geschotterten Wegerl dürfen die Gänseblümchen so hoch werden, wie sie wollen und der Löwenzahn darf auch fertigblühen, bevor ich da mal mit der Sense mähe... Wir haben weder elektrisch noch benzinbetriebene, lärmende Gartengeräte! Im Laufe des Sommers wechseln sich dann so manche schöne blühende Pflanzen ab, vermischt mit wildem Getreidewuchs, was auch in der größeren Hitze noch ohne gießen grün bleibt, während bei den 2 mal pro Woche rasenmähenden Leuten eigentlich nur mehr verdörrtes kurzes Gras ist. Zum Glück ist das durchgehende Rasensprengen schon verboten worden, jetzt darf man nur mehr gießen.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. Juni 2008, 19:29

hallo larajana ich beneide dich um deinen garten. das einzige was mir abgeht ist der wilde wunderschöne garten den ich früher hatte. hab immer gelacht über die idioten die am frühen morgen schon blattl klauben gingen damit der rasen nicht verunreinigt wird.
es gibt nichts schöneres als unberührte natur.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Samstag, 7. Juni 2008, 19:55

Da habe ich vor meinem Fenster den Laaerwald, der als Vogelparadies angelegt ist.

Zitat


10

Sonntag, 8. Juni 2008, 10:08

Da habe ich vor meinem Fenster den Laaerwald, der als Vogelparadies angelegt ist.

Zitat



ja eh klar du mit deiner pensn kannst dir das locker leisten

so einen unkrautgarten möchte ich nicht haben, er sollte aufjedenfall etwas besonderes sein, aber wenn ich einen wildwuchs haben will, geh ich in den wald

Thema bewerten