Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

451

Montag, 30. März 2009, 18:51

Meinst Du dass dahinter eine "Intelligenz" steht oder dass es zufällig ist?
Ich bin überzeigt davon! PETRONIUS hat es ja gebracht! Und ich habe gesagt, was notwendig ist, damit dies geändert wird! Wird das getan? Ihr braucht hier in diesem Thema nur nachlesen!
Das ist ja keine Antwort!

Steckt nun Deiner Ansicht nach ein Intelligenz dahinter oder nicht?

Obwohl ich das Universum als hochinteressant finde, habe ich mich mit diesen Planeten bzw. mit den geschilderten Szenarien nicht genauer auseinandergesetzt. Für mich wäre das nur Zeitverschwendung.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

452

Freitag, 3. April 2009, 11:23

So ich habe gestern einige Fotos von der Sonne gemacht!
Diese hier sind so zusagen genau im Fadenkreuz gelandet!
gestern um 06:55 --------- gestern um 12:30
gestern um 17:50 --------- gestern um 18:55
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
und das ist ein Foto wo ich nicht auf das Kreuz schaute!
gestern um 16: 15
macht euch bitte selber ein Bild darüber, ich habe die Bilder reingestellt, damit wir auch sehen , das man mit der Kamera schon auch genau drauf halten sollte! :D
Vielleicht fällt einem ja noch etwas auf, wo ich übersehen haben! :shock:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

453

Freitag, 3. April 2009, 12:20

und das ist ein Foto wo ich nicht auf das Kreuz schaute!


Danke für diesen Hinweis!

454

Sonntag, 12. April 2009, 19:46

ich habe gestern von einem Internetbekannten einen Text erhalten - aufgrund diesem und der AbisZlichen Angstverbreitung, stellte ich dieses Thema zur Diskussion.



Meiner Meinung nach handelt es sich um eine etwas falsch verstandene Information.

Planet X könnte der Name eines Projektes sein, wie z.B. 'Desert Storm'.

Was die beschriebenen Bunker angeht: Hast du schonmal Bunker aus der Nazi-Zeit gesehen? In manchen unterirdischen Bunkern befanden sich ganze Fabrikanlagen. Eisenbahnschienen führten hinein und teilweise arbeiteten dort 40.000 Zwangsarbeiter. Diese Dimensionen sind enorm. Bei uns in der Gegend gibt es 2 ehemalige Kasernen. Sie sind unterirdisch verbunden und auf diesem Weg können sogar Panzer von einer Kaserne zur anderen fahren.

Die Bunker damals waren für die Waffen von damals gebaut. Heute sind wir technologisch über 60 Jahre weiter. Bunker die heute gebaut werden, werden für die Waffen von heute gebaut.

Die beschriebene Energie-Technologie ist möglich.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

455

Sonntag, 12. April 2009, 19:57



Alle Teleskope ab einer bestimmen Vergrößerung, die richtig relevant wären um was zu beobachten sind unter Staatlicher Kontrolle....


Meines Zuhause ist nicht unter staatlicher Kontrolle. Okay, ich hab wenig Gelegenheit durchzuschauen, aber ich habe viele Freunde und Teleskope und Himmelsbeobachtungen sind deren Hobby. Auch wurden schon viele Kometen von Hobbysternguckern entdeckt. Der 2. rote Fleck des Jupiter ließ sich auch von der global warming Sekte nicht geheimhalten...

Würde ein ganzer Planet auf uns zurasen, so wäre das nicht lange geheim.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

456

Sonntag, 12. April 2009, 20:10

RE: Hat etwa der Planet Nibiru mit den zur Zeitigen Krisen zutun?

Wäre doch eine Möglichkeit! Falls es schon herein gestellt wurde entschuldige ich mich im vorraus! :)

Zitat

Von 2010 - 2014 soll er also ein Chaos anrichten und die NASA schweigt dazu? Ein Dokumentation über den Planeten Nibiru und sein Einfluss auf unsere Welt. (02.08.08 - Youtube-Clip wurde entfernt und durch das Video vom 24.05.2008 ersetzt.
Russische Wissenschaftler haben einen Planeten hinter der Sonne fotografiert, der Kurs auf die Erde nimmt und im nächsten Jahr die Erde bei seinem ersten Vorbeiflug in einem Abstand von rund 7 Mio Kilometern und bei seiner Rückkehr 3 Millionen km passieren soll. Über die gleichen Informationen verfügen die amerikanische Regierung und der Vatikan.In den USA ist das Thema zum ersten Mal in den Medien behandelt worden.

5- teiligen Film über diesen berüchtigten Planeten!
Ist der Teilchenbeschleunigertunnel in der Schweiz eventl. ein Punker, für dieses Ereigniss?
:kopfkratz:


Das ist eine schöne Geschichte die nur Menschen mit Katastrophenliebe Angst machen kann. Angst machen scheint hier eine Masche zu sein. Als ob es nicht ausreicht, böse alles fressende Schwarze löcher und negativ benannte 'Dunkle Materie' zu erfinden. Die Geschichten vom 'expandierenden' oder 'schrumpfenden Universum, dass irgendwann einmal sein Ende findet, tun ihr übriges für die grenzenlose Fantasie.

Unser Universum ist sehr groß, unendlich groß. Platz genug um solchen Katastrophen aus dem Wege zu gehen. Es hat schon seinen Sinn und Zweck, dass die Galaxien in so großem Abstand zueinander existieren und Leben überall da entsteht, wo es die richtigen Umstände findet. Das Leben ist das Prinzip unseres Universums - nicht die Zerstörung.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

457

Sonntag, 12. April 2009, 20:53

Das ist eine schöne Geschichte die nur Menschen mit Katastrophenliebe Angst machen kann. Angst machen scheint hier eine Masche zu sein. Als ob es nicht ausreicht, böse alles fressende Schwarze löcher und negativ benannte 'Dunkle Materie' zu erfinden. Die Geschichten vom 'expandierenden' oder 'schrumpfenden Universum, dass irgendwann einmal sein Ende findet, tun ihr übriges für die grenzenlose Fantasie.

Unser Universum ist sehr groß, unendlich groß. Platz genug um solchen Katastrophen aus dem Wege zu gehen. Es hat schon seinen Sinn und Zweck, dass die Galaxien in so großem Abstand zueinander existieren und Leben überall da entsteht, wo es die richtigen Umstände findet. Das Leben ist das Prinzip unseres Universums - nicht die Zerstörung.


Ach, wie toll du das machst! ;)
Weißt du , ich habe mich auch zuerst ein bisschen informieren müssen und habe mir beide Seiten angehört!
Ich kenne die Gerüchte um Planet X erst ca. ein halbes Jahr und wenn du weiter liest, wirst du merken, das ich nicht nur diesen Beitrag zu diesem Thema stellte, sondern Gegenansichten auch bringe!
Aber ich finds toll, wie du dich hier angagierst! Wirklich! :up

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »krahi« (12. April 2009, 21:12)


458

Montag, 13. April 2009, 09:36

Das ist eine schöne Geschichte die nur Menschen mit Katastrophenliebe Angst machen kann. Angst machen scheint hier eine Masche zu sein. Als ob es nicht ausreicht, böse alles fressende Schwarze löcher und negativ benannte 'Dunkle Materie' zu erfinden. Die Geschichten vom 'expandierenden' oder 'schrumpfenden Universum, dass irgendwann einmal sein Ende findet, tun ihr übriges für die grenzenlose Fantasie.

Unser Universum ist sehr groß, unendlich groß. Platz genug um solchen Katastrophen aus dem Wege zu gehen. Es hat schon seinen Sinn und Zweck, dass die Galaxien in so großem Abstand zueinander existieren und Leben überall da entsteht, wo es die richtigen Umstände findet. Das Leben ist das Prinzip unseres Universums - nicht die Zerstörung.


Ach, wie toll du das machst! ;)
Weißt du , ich habe mich auch zuerst ein bisschen informieren müssen und habe mir beide Seiten angehört!
Ich kenne die Gerüchte um Planet X erst ca. ein halbes Jahr und wenn du weiter liest, wirst du merken, das ich nicht nur diesen Beitrag zu diesem Thema stellte, sondern Gegenansichten auch bringe!
Aber ich finds toll, wie du dich hier angagierst! Wirklich! :up


Ich kenne die Geschichte schon ca. 2 Jahre. Sie dürfte aufgrund von Zacharia Sitchins Büchern entstanden sein, wobei er eine hervorragende Arbeit geleistet hat, uns allen die Geschichten um das alte Sumer näherzubringen.

unser Sonnensystem kann nicht durch andere Planeten bedroht werden und es kann auch keinen 10. Planeten geben, weil dieser sich dann in der Heliosphäre unserer Sonne befinden müßte, würde er dazu gehören. Dazu müßte man aber jetzt wissen, wie es zur Entstehung von Materie im Universum kommt, aber das ist eine sehr lange Geschichte und die Urknalltheorie ist leider die offiziell anerkannte Theorie.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

459

Montag, 13. April 2009, 12:26

Dazu müßte man aber jetzt wissen, wie es zur Entstehung von Materie im Universum kommt,
Ich weiß (Gewissheit) über die Entstehung der Materie nichts und ich nehme an, dass wir, die selbst aus dieser Materie sind, keine geeigneten Mittel haben diese zu ergründen. Für mich ist bisher dahingehend jede Theorie lediglich als philosophische Überlegung zu werten.

Ich meine sogar, dass wir Begebenheiten mehrheitlich von der verkehrten Seite andenken. Wir kümmern uns bspw. mehr über das, wohin wir nach dem irdischen Leben gehen, also uns Gedanken zu machen, woher wir kommen.

Auch dazu habe ich mir mal Gedanken und einige Anfeindungen gemacht. Verkehrte Welt, verkehrte Suche?

460

Montag, 13. April 2009, 17:01

Dazu müßte man aber jetzt wissen, wie es zur Entstehung von Materie im Universum kommt,
Ich weiß (Gewissheit) über die Entstehung der Materie nichts und ich nehme an, dass wir, die selbst aus dieser Materie sind, keine geeigneten Mittel haben diese zu ergründen. Für mich ist bisher dahingehend jede Theorie lediglich als philosophische Überlegung zu werten.

Ich meine sogar, dass wir Begebenheiten mehrheitlich von der verkehrten Seite andenken. Wir kümmern uns bspw. mehr über das, wohin wir nach dem irdischen Leben gehen, also uns Gedanken zu machen, woher wir kommen.

Auch dazu habe ich mir mal Gedanken und einige Anfeindungen gemacht. Verkehrte Welt, verkehrte Suche?


Ich habe auch nicht der Weisheit letzten Schluß. Aber die Wahrheit würde wahrscheinlich das Ende der Herrschaft des Menschen über den Menschen bedeuten, somit ist sie gut versteckt worden.

Mein Weg führt mich über die Quantenwelt. Ein positiv geladenes Teilchen, dass von einem negativ geladenen Teilchen umkreist wird, ist schon Materie - Das Wasserstoffatom. Je mehr positive und negative Teilchen man dazuaddiert, erhält man das ganze Periodensystem der Elemente. Also besteht alle Materie nur aus positiven und negativen Ladungen in unterschiedlicher Zusammensetzung. Lord Kelvin sagte einmal, 'Alles ist nur Bewußtsein'. Wenn ich mir also jetzt so die kleinen Teilchen in der Quantenwelt anschaue, dann ist schon ein Elektron eigentlich lebendig. Schwer vorzustellen wenn der Strom aus der Steckdose kommt. :)

Die Theorie, der ich am ehesten traue ist, dass das Universum in würfelförmige Sektoren unterteilt ist. Jeder Würfel hat genug Platz für eine eigene Galaxy. Am Anfang sind in so einem Würfel die kleinen Teilchen gleichmäßig verteilt, in idealem Abstand zueinander. Sie ziehen sich gegenseitig an und durch Elektrostatik stoßen sie sich auch gegenseitig ab, sodass sie diesen idealen Abstand halten. Wenn es nun zu einer Störung kommt, dann kommen die Teilchen in Bewegung. Die Teilchen leben nicht ewig, nur 2,1 Millisekunden bis sie sich mit ihren Antiteilchen treffen. Durch die Bewegung werden sie miteinander vermischt, positiv findet zu negativ und Wasserstoffatome entstehen, die sich spiralförmig bewegen und in der Mitte der Spirale dann zusammengepresst werden, weil sich dort immer mehr ansammeln und dann die Gravitation einsetzt. Die negativ geladenen Teilchen gehen nach aussen und die positiven nach innen und unsere Sonne entsteht als gigantisches Kraftwerk (hab ich schon beschrieben).

Nun bewegt sich die Sonne durch diesen Würfel, dessen Seiten ca. 700.000 Lichtjahre lang sind. Wenn Sie einen der Eckwinkel passiert, wirken gigantische Kräfte auf sie, da diese Ecken an andere Würfel grenzen, in deren Raum andere Kräfte wirken können (größere Gravitation oder positiv und negativ sind vertauscht?). Durch diese Kräfte verliert die Sonne Teile ihrer Masse, die aber weiter in ihrer Nähe bleiben und so die Planeten formen. Die Planeten sind nicht groß genug um wie die Sonne zu bleiben und durch Monde werden sie abgebremst. Sie drehen sich langsamer, was zu ihrer Abkühlung führt. Planet Erde bekommt so eine Kruste, auf der sich in immer komplizierteren Vorgängen und Zusammensetzen von positiven und negativen Teilchen die Elemente bilden und sich Leben entwickelt. Im Inneren der Erde existiert ein kleines Kraftwerk ähnlich wie unsere Sonne - und kein Nickel-Eisen-Kern. Dies wurde letzt sogar erst bewiesen indem man Neutrinos aus dem Inneren der Erde misst.

Wir sind aus demselben Stoff wie die Sterne und wir sollen lernen, dem Universum helfen zu verstehen, was es ist. Also leben wir in dem, was wir Gott nennen und sind selbst ein Teil von dem, was wir als Gott bezeichnen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten