Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Dienstag, 17. Juni 2008, 13:11

Wie willst du uns vor einem Meteoreinschlag schützen ?

Mir wäre lieber, du würdest uns vor so merkwürdigen Buchautoren schützen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

42

Dienstag, 17. Juni 2008, 13:20

Ich habe PROBLEMLÖSUNGEN präsentiert! Ja ich habe sogar Pläne geliefert!

Echt?? Wo??? In dem Forum aber ned wirkli!!!

Ich hab keine Angst vor einem "Weltuntergang'"... ich hätt nur Angst, wenn du mein Nachbar wärst... :twisted:

43

Dienstag, 17. Juni 2008, 13:31

Einerseits neige ich sehr schnell zur Paranoia und andererseits kann ich die ganzen angeblichen Weltuntergänge schon nicht mehr an beiden Händen abzählen :schulter:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


44

Dienstag, 17. Juni 2008, 13:59

iuch kann mich erinnern, wie ich klein war, wurde immer behauptet die welt geht im jahr 2000 unter, na was nicht is kann ja noch werden

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

45

Dienstag, 17. Juni 2008, 15:27

Weit mehr Sorgen als so mancher Verschwörungsblödsinn und Angstmachereien sollte uns da schon die immer schneller voranschreitende Überbevölkerung und das daraus resultierende kollabieren der Ökosysteme bereiten. Dieses ernsthafte, reale Problem ist selbstgemacht und die Menschheit könnte dagegensteuern. Gegen Meteoriteneinschläge, Gammastrahlen-Explosionen im Universum und sonstige Ereignisse hat der Mensch keinen Einfluss und darum mach ich mir darüber auch keinen Kopf.

46

Dienstag, 17. Juni 2008, 15:36

Weit mehr Sorgen als so mancher Verschwörungsblödsinn und Angstmachereien sollte uns da schon die immer schneller voranschreitende Überbevölkerung und das daraus resultierende kollabieren der Ökosysteme bereiten. Dieses ernsthafte, reale Problem ist selbstgemacht und die Menschheit könnte dagegensteuern. Gegen Meteoriteneinschläge, Gammastrahlen-Explosionen im Universum und sonstige Ereignisse hat der Mensch keinen Einfluss und darum mach ich mir darüber auch keinen Kopf.
Das sehe ich auch so! Ich kenn mich mit den verschiedenen Energiequellen, Technik usw. wenig aus, aber habe oftmals den Eindruck, dass hier professionell das Internet zugemüllt wird.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

47

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:08

Gegen Meteoriteneinschläge

Solche Naturkatastrophen, Seuchen, usw... versuchen eh die Überbevölkerung einzudämmen... Nüchtern betrachtet, wenn man an so einer Naturgewalt stirbt, ist das einfach "natürlich"... Auch die Pflanzen und Tiere werden genauso sterben. Die Menschen glauben nur, sie sind um so viel wichtiger auf der Welt und nehmen Naturkatastrophen viel zu "persönlich".
Nur da sind eigentlich alle anderen Erdbewohner eher viel intelligenter... Tiere vermehren sich nicht maßenweise in Gegenden, wo sie nicht genug Nahrung und Wasser finden... Tiere bauen ihre Behausungen in chronischen Hochwassergebieten auch nicht gleich neben dem Fluss...

Wir Menschen sind teilweise so arrogant, dass wir sogar stolz darauf sind, die Naturgewalten in einigen Belangen zumindest unterdrückt oder umgangen zu haben. :pillepalle:
Warum sonst ist man so blöd und baut sein neues Haus neben einem Fluss, der bekanntlich fast jährlich übergeht?? Ja, und dann schrein solche Trotteln, dass einen teueren Hochwasserschutz brauchen. Andere Doddl leben in bekannten Erdbebengebieten, Vulkanumfeld usw...

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:16

Ja, und dann schrein solche Trotteln, dass einen teueren Hochwasserschutz brauchen.
Richtig und diese Regulierungen sorgen dann für Hochwasser in anderen Gebieten. Je mehr man darüber nachdenkt, desto mehr entlarvt sich die Abzockerei und die Bewohner sollen nur als Trotteln gelten.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

49

Dienstag, 17. Juni 2008, 21:32

jeder

Weit mehr Sorgen als so mancher Verschwörungsblödsinn und Angstmachereien sollte uns da schon die immer schneller voranschreitende Überbevölkerung und das daraus resultierende kollabieren der Ökosysteme bereiten. Dieses ernsthafte, reale Problem ist selbstgemacht und die Menschheit könnte dagegensteuern. Gegen Meteoriteneinschläge, Gammastrahlen-Explosionen im Universum und sonstige Ereignisse hat der Mensch keinen Einfluss und darum mach ich mir darüber auch keinen Kopf.


jeder der meint es leben zuviel leute auf der erde, soll sich nachhausedrehn.

ist jetzt china überbevölkert oder nicht? wahrscheinlich für neider schonn?

ist das ewige eintrichter der überbevölkerung nicht eine kriegshetzerei?

50

Dienstag, 17. Juni 2008, 21:50

RE: jeder

Weit mehr Sorgen als so mancher Verschwörungsblödsinn und Angstmachereien sollte uns da schon die immer schneller voranschreitende Überbevölkerung und das daraus resultierende kollabieren der Ökosysteme bereiten. Dieses ernsthafte, reale Problem ist selbstgemacht und die Menschheit könnte dagegensteuern. Gegen Meteoriteneinschläge, Gammastrahlen-Explosionen im Universum und sonstige Ereignisse hat der Mensch keinen Einfluss und darum mach ich mir darüber auch keinen Kopf.


jeder der meint es leben zuviel leute auf der erde, soll sich nachhausedrehn.

ist jetzt china überbevölkert oder nicht? wahrscheinlich für neider schonn?

ist das ewige eintrichter der überbevölkerung nicht eine kriegshetzerei?
Wenn nicht so viele Leute in die Stadt ziehen würden, dann gäbe es keine spürbare Überbevölkerung.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Thema bewerten