Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

491

04.10.2009, 17:59

Im letzten Broers-Interview auf CropFM hat dieser von der diesjährigen Präsentation seines Films "(R)Evolution 2012" in Cannes berichtet. Ich glaube, er sagte, dass dort insgesamt 8 Werke vorgestellt wurden, die sich um das Thema 2012 drehen, wobei alle außer seinem den Weltuntergang thematisieren. Jemand hätte ihm berichtet, dass 2012-Filme und -Serien in USA aktuell schwer gesponsort würden. Er konstatierte auch, dass er mit dem 2012er Stichtag eigentlich nichts (mehr?) am Hut habe. Für ihn fänden relevante Prozesse bereits jetzt statt. (Ich frage mich, warum dann sein Film so heisst ... alles Marketing, oder was?)

Grundsätzlich bin ich persönlich skeptisch, vor allem was diese Datumsfixierung angeht und ich vermute hinter dem 2012-Hype eher eine gezielte Ablenkung von den aktuellen Umwälzungen. Vielleicht wird 2012 auch noch zur offiziellen Rechtfertigung von Weltregierung und globalem Space-Programm zur Verhinderung "der Katastrophe" präsentiert (Wenn die CO2-Steuer steht und die diesbezügliche Klimalüge ausgedient hat.)

Ich versuche mir lieber zu vergegenwärtigen, dass das Leben grundsätzlich tödlich ist und zu sehen, was jetzt ansteht.

PS.
Zur Entwicklung den Sonnenflecken wollte ich nochmal auf meinen Post hier verweisen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

492

08.10.2009, 09:21

einmal das unmögliche denken

ich vermute einmal, dass die weisen der antike zwar genau wussten, wann sich wo welcher stern am himmel befindet. aber wussten die auch wie weit weg diese sterne sind? das war nur mal eine frage am rande. der gedanke, welcher mich letztlich beschäftigt, ist der (un)wirkliche planet X, der ja so alle >6000 jahre unser planetensystem kreuzt. ich habe dazu eine andere überlegung.

wenn die sonne so alle 6000 jahre einmal eine größere masse (4 * erdmasse) an materie von sich schleudert, diese einen ballistischen flug um die sonne nacht um danach wieder in die sonne zu stürzen.

was hätte so ein fall für eine auswirkung auf unsere erde?
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

493

08.10.2009, 09:40

wenn die sonne so alle 6000 jahre einmal eine größere masse (4 * erdmasse) an materie von sich schleudert, diese einen ballistischen flug um die sonne nacht um danach wieder in die sonne zu stürzen.

was hätte so ein fall für eine auswirkung auf unsere erde?
Würde dieser Klumpen nicht viel zu heiß sein? Er müsste auf uns wie eine zweite Sonne wirken.

494

08.10.2009, 10:08

Würde dieser Klumpen nicht viel zu heiß sein? Er müsste auf uns wie eine zweite Sonne wirken.
im prinzip ja, aber es wäre nur ein kleiner punkt sichtbar, wenn er "nur" eine geringe masse hat, eben die, welcher nibiru zugeordnet wird.

vgl. die venus hat ja fast den selben durchmesser wie die erde (wikipedia). aber die venus ist ja auch nur als ein punkt sichtbar. ein 4-8 faches grösseres objekt in dieser entfernung wird deshalb auch nicht viel mehr auffallen, ausser das das ding dann viel heller leuchtet.
aber wenn so ein fall eintreten könnte, würde dieser ballistische flug um die sonne auch mehrere monate, wenn nciht sogar jahre, je nach ausstossweite benötigen.

könnte aber ebenso "tote" materie sein (schlacke), die die sonne ausscheidet und diese u.u. relativ rasch abkühlt (im vgl. zur sonnentemperatur), da kein verbrennungsprozess mehr stattfindet.

das die temperatur des ausstosses auf die erde einen einfluß hat, glaube ich weniger, aber welche auswirkung hätte es auf die gravitation? immerhin wird das gesamte gravi-gleichgewicht des sonnensystems sehr stark beeinflusst.
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

495

05.01.2010, 11:37

Kurz angemerkt

Ich hatte heute in der Nacht wieder eine Vision / Traum / Zeitreise, aus der ich schließe, dass es zu einem Polsprung kommen wird!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

496

16.01.2010, 11:19

Geheimer Bunkerbau in Deutschland?

Zitat



Meine alte Homepage wurde gelöscht, so wie es aussieht von ganz oben. Seht selbst: http://endzeiter.cabanova.de/ Ich habe das Gefühl, dass ich beobachtet werde, deswegen stelle ich diese Seite aus einem internetcafe online.

Durch Zufall bin ich auf einige Internetseiten aufmerksam geworden, die sich mit Bunkerbauaktivitäten verschiedener Länder auf der ganzen Welt und einem bevorstehenden Umbruch 2012 beschäftigen. Solche Projekte finden auch in Deutschland unter strengster Geheimhaltung statt. In einem Ausmaß, dass sich die meisten in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen können.

Es findet bei uns eine groß angelegte Täuschungsaktion seit vielen Jahren statt. Die Bundeswehr wurde niemals verkleinert, geschlossene Standorte wurden lediglich unter die Erde verlegt. Die Soldaten befinden sich im Untergrund und richten Bunker ein. Ich kann nur von einem berichten, an dem ich unmittelbar beteiligt bin. Dieser liegt unter Lilienthal in Niedersachsen bei Bremen. Anfang der neunziger wurden in der Region zahlreiche Sprengungen durchgeführt. Es fuhren immer Teams mit weißen Unimogs durch die Wiesen, bohrten ein Loch in den Boden und zündeten in dem Loch eine kleine Sprengladung. Von anderen Stellen wurden diese Sprengungen aufgezeichnet und daraus Rückschlüsse auf die Beschaffenheit des Untergrundes geführt. Die Bevölkerung glaubte, dass dort nach Öl gesucht wird, später kam die Aussage heraus, dass man die Salzstöcke unter Lilienthal untersuche. Offiziell als Atommüllendlager. Dann war nichts mehr zu hören es wurde wieder ruhig, das Thema war verschwunden. Die Salzstöcke wurden tatsächlich untersucht, allerdings fürs Militär. Mittlerweile ist dort eine riesige Anlage Entstanden. Ich kenne nur zwei Zugänge. Einer ist am Bahnhofsvorplatz in Bremen. Dort führt eine unscheinbare Rampe in einen Bunker aus dem Kalten Krieg. Von da aus geht es mit einem Fahrstuhl nach unten und zwar ziemlich weit. Unten angekommen wird man, nach passieren verschiedener Sicherheitskontrollen mittels schneller Schienenfahrzeuge zum eigentlichen Bunker gefahren.

Der Bunker hat mindestens 10 Etagen und liegt sehr weit unter der Erde, es ist dort zumindest in den noch nicht fertiggestellten Bereichen sehr warm. (über 30 Grad). Die bereits in Betrieb genommenen Teile sind klimatisiert. Der zweite Eingang liegt in der Nähe einer Kaserne bei Rotenburg an der Wümme. Dort gibt es eine alte Flugabwehrraketenstellung die mittlerweile leer steht. (Zumindest augenscheinlich) Von dort aus geht es nur ein paar Stockwerke nach unten und dann schräg nach unten. Diese Strecke ist fast 30km lang hat man uns gesagt. Dort soll auch eine parallele Röhre existieren, die mit normalen Fahrzeugen, LKWs und auch Panzern befahren werden kann. Von hier soll ein großer Teil des Materials in die Anlage gefahren worden sein. Außerdem besitzt die Kaserne in Rotenburg Wümme ein großes Antennenfeld, welches aus dem Bunker genutzt wird. Es gibt noch weitere Zugänge, die ich persönlich aber nicht kenne.
.....

Quelle Anlage mit Link

Es gibt auch noch genaue Koordinaten
»HerrAbisZ« hat folgende Datei angehängt:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

497

19.01.2010, 02:33

Polsprung

Hallo AbisZ!

Du weißt schon daß der Polsprung inklusive Rückkehr des "Nibiru" bereits für Mai 2003 angekündigt war. Damals behauptete eine gewisse "Nancy Lieder" mit Ausserirdischen in Kontakt zu sein die ihr das gesagt hätten. (Nancy Lieder ist vermutlich nur ein "Strohmann" für die NASA)

Aber wie´s schon immer war, nachdem nix passiert ist verschieben wir das Datum der Apokalypse einfach weiter auf ein anderes signifikantes Datum. Hauptsache immer schön weiter die Angst schüren.

Und zum Polsprung: Falls dieser tatsächlich im Jahre 2012 (eigentlich wird eher von 2010 gesprochen) vor sich gehen sollte, niemand kann auch nur im Ansatz sagen welche Auswirkungen solch ein Polsprung haben könnte.
Uneinig ist man sich auch in der Dauer des eigentlichen Polsprungs. Einerseits wird in einschlägigen Foren eine Zeitdauer von wenigen Stunden angenommen, andererseites wird in Geophysiker-Kreisen von kurzer Dauer in naher Zukunft gesprochen. Bei Geophysikern spricht man da in tausender-Schritten.

Wer hat recht? Schwer zu sagen. Da können wir wohl nur abwarten.

Anderswo hab ich gelesen daß ca. alle 250.000 Jahre ein solcher Polsprung stattfindet. Theoretisch halt. Und daß nach einem Polsprung die gesamte Vegetation auf der Erde vernichtet wird. Aber falls es so schlimm sein sollte müssten alle 250.000 Jahre alle Tiere usw. ausgestorben sein. Auch eher unrealistisch.

Es bleibt also wieder mal nur bei ungefähren Spekulationen über das wann und wie und wo.
Im Ernst: Keiner kann je sagen was passieren wird. Und wenn´s so kommt kann ich auch nichts daran ändern. (@ AbisZ: Und NEIN: Auch GOTT nicht!!!!!!)

Ich vermute mal daß sich die ganzen Untergangspropheten und Ebenenaufstiegsmystiker am 22.12.2012 wohl ein anderes Datum für ihre Phantasien suchen werden (müssen).

Und an AbisZ: Auch bei Visionen kann geschummelt werden. Alles was du als Vision oder Traum "empfängst" wird auch irgendwo versendet. Mit Visionen und Traumvorhersagen haben sich die allermeisten bisher mächtig die Finger verbrannt. OK, man könnte auch von einer 2. Zeitebene ausgehen, aber das ist eine andere Geschichte.

Edit: Boah, mal nen richtig sinnvollen Post geschrieben! :phrav :thumbsup:

Edit2: @ AbisZ: Hab hier mal ein Video. Ist wahrscheinlich nicht ganz dein Fall, würde mich trotzdem freuen wenn du es dir anschaust. Feedback gerne erwünscht. Die Simpsons - Das jüngste Gericht
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

498

19.01.2010, 17:09

Du weißt schon daß der Polsprung inklusive Rückkehr des "Nibiru" bereits für Mai 2003 angekündigt war.
Ja weiß ich. Ist auch hier im Thema zu finden. Doch ich sage, dass es Verschiebungen um 10 Jahre bereits gegeben hat.


niemand kann auch nur im Ansatz sagen welche Auswirkungen solch ein Polsprung haben könnte.
Erdbeben! Und nimm eine Schüssel und fülle Wasser hinein und dann ziehe ruckartig an der Schüssel. Was wird mit dem Wasser (Meeren) passieren?


Keiner kann je sagen was passieren wird. Und wenn´s so kommt kann ich auch nichts daran ändern. (@ AbisZ: Und NEIN: Auch GOTT nicht!!!!!!)



Na sicher kann man etwas ändern (s.o.) und GOTT kann alles, lässt aber vieles zu, zum Heil der Menschen!

Hier noch einmal das Bild



Wenn NIBIRU so kreuzt, wird nicht viel passieren. Doch was ist, wenn die Erde gerade ganz in der Nähe ist? Aber die Videos dazu findest du hier im Thema! Hast du dir das nicht alles vorher durchgelesen?

Homers Rechnung konnte ich nicht nachrechnen

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

500

14.02.2010, 17:52

Lieber HerrAbisZ!

Hab mir das Video angesehen, erhoffte mir mehr Informationen.

Es gibt immer 2 Möglichkeiten. Und wenn der "globale Tsunami" stattfindet stirbt wohl die gesamte Vegetation, aber eher Lebewesen auf der Erde.

Tut mir leid, aber dieses Video ist mal wieder ein typisches "Panik machen und schüren"-Video.

mfg

P.S.: Bitte versuch ohne Gott zu antworten.

Edith sacht:

Und warum muss man andauernd versuchen herauszufinden WIE und WANN wir alle sterben??? Was hat dir das alles gebracht wenn es morgen beginnen würde???
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten