Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 18. Juni 2008, 19:16

In unserer Beziehung ist es aber sehr gut, wenn seine Rationalität meine Verträumtheit ergänzt und umgekehrt. Wenn ich übertreibe mit meinen Geldausgaben für alle möglichen guten Zwecke, zeigt er da schon die Grenze auf, dass wir nicht selber mal sozusagen "verhungern"...
Doch in anderen Sachen geb ich die schöne Prise Emotion dazu, wenn etwas ansonsten zu sehr "Theorie" wird...
Seine "Kühle" dämmt mein "Feuer" und mein "Feuer" wärmt seine "Kühle"... wir leben also in einer schönen, angenehmen, kuschligen "Wärme"...
Woww,

:bussi Die Frau ist die beste Ergänzung zum Mann und umgekehrt!

:applaus :applaus :applaus

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

52

Donnerstag, 19. Juni 2008, 09:11

Da ist mir schon klar und genau diese Reaktion zwingt einem sich auszumalen, wie so eine Beziehung verlaufen könnte. Wer natürlich die Schädlichkeit vom Parteiensystem nicht sieht, dem werden natürlich Verherrlicher von Parteien kein Dorn im Auge sein.


Wie du meinst. Ich glaub ganz einfach, dass man diese Dinge nicht in eine Aussage pressen kann.
Das gehört zu den Dingen wo Menschen verschieden sind. Manche akzeptieren das und stehen drüber und andere haben ihre Prinzipien. Sprich manche wollen nur Menschen um sich haben die ähnlich oder gleich denken wie man selbst und manche akzeptieren Individuen (wobei ich persönlich zweiteres sinnvoller für eine gute Gemeinschaft halte)

Das ist genauso wenn ich sage: Ich rauche selber nicht weil ich drauf gekommen bin, dass es schädlich ist also akzeptiere ich jetzt nur mehr Menschen, die genauso denken.
Und die Aussage: Jeder Nichtraucher der Raucher toleriert und es duldet ist selber Raucher.

Praktisches Beispiel: Egal ob Freunde oder Bekannte von mir rauchen oder nicht. Ich würde mir niemals anmaßen sie danach zu beurteilen. :schulter: oder ihnen die Freundschaft kündigen wenn sie es tun.
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 19. Juni 2008, 10:28

Wenn es meine Maxime ist Sandburgen zu bauen und des Partners Maxime Sandburgen zu zerstören, dann kann das nicht gut gehen. Genau von so einem Verhältnis rede ich und nicht über Problemchen, weil der Partner raucht oder sich die Haare gulaschblond färbt.

54

Donnerstag, 19. Juni 2008, 13:03

Wenn es meine Maxime ist Sandburgen zu bauen und des Partners Maxime Sandburgen zu zerstören, dann kann das nicht gut gehen. Genau von so einem Verhältnis rede ich und nicht über Problemchen, weil der Partner raucht oder sich die Haare gulaschblond färbt.


Ich gebe dir vollkommen Recht.
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 20. November 2008, 15:12


Wenn es meine Maxime ist Sandburgen zu bauen und des Partners Maxime Sandburgen zu zerstören, dann kann das nicht gut gehen. Genau von so einem Verhältnis rede ich und nicht über Problemchen, weil der Partner raucht oder sich die Haare gulaschblond färbt.
Ich gebe dir vollkommen Recht.
Hier habe ich gemerkt, gibt es noch erhöhten Erklärungsbedarf? :kopfkratz:

56

Donnerstag, 20. November 2008, 15:23

Hier habe ich gemerkt, gibt es noch erhöhten Erklärungsbedarf?


Nö wieso? von mir aus jedenfall net
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

58

Donnerstag, 20. November 2008, 16:27

na wollt nur wissen wo i di als narzisst beschimpft hab
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 20. November 2008, 16:33

Jeder sich überflüssig äußernde Mensch kann als Narzisst bezeichnet werden.


Jetzt wird's kompliziert. :kopfkratz: :D

60

Donnerstag, 20. November 2008, 17:09

Ich hatte es so gemeint:

Zitat

Der Narzissmus ist in der gehobenen Umgangssprache eine starke Selbstverliebtheit oder auch Eitelkeit


Quelle Wikipedia
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten