Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

21

19.06.2008, 12:27

aber bist du nicht in zweiter Ehe verheiratet ?
Na, ich bin rund 16 Jahre erstmalig verheiratet. Wenn ich einen Seitenhupfer mache, dann breche ich meine Ehe auch nicht, weil ich ja ab und zu auch darf.

@HerrAbisZ!

Ich habe Fliegen erschlagen - ich hoffe, die Welt wird dadurch nicht schlechter.

Wann hattest du das letzte Mal einen von deiner Frau verursachten Orgasmus? Beim Wichsen an sie zu denken zählt da nicht dazu! :twisted:

22

19.06.2008, 12:37

Na, ich bin rund 16 Jahre erstmalig verheiratet. Wenn ich einen Seitenhupfer mache, dann breche ich meine Ehe auch nicht, weil ich ja ab und zu auch darf.


:bruell: :ggg: :bruell: :ggg: :D

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

23

19.06.2008, 12:51

Ich wichse nicht!

ASY, du bist mir nach wie vor zu aggressiv!

Ich ruf mal wieder bei dir an und hoffentlich habe ich deine Frau am Apparat!

24

19.06.2008, 12:56

streiten

Aber auch bei Geschiedenen! Und da noch viel mehr! Und wer zwingt jemand zu streiten? WER? Ich streite mit meiner Frau eben nicht! Meinungsverschiedenheit ja - streiten NEIN!


zusammenstreiten ist doch was gutes.

so nebenbei.

streite mit meinem laptopp auch immer. bitte nicht weitersagen.

25

19.06.2008, 13:06

Na, ich bin rund 16 Jahre erstmalig verheiratet. Wenn ich einen Seitenhupfer mache, dann breche ich meine Ehe auch nicht, weil ich ja ab und zu auch darf.
Ich glaube das ist auch kein Scheidungsgrund, wenn man sich darauf einigen kann. Menschen sind nun einmal keine monogame Lebewesen!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

26

19.06.2008, 13:46

Man darf ja auch nicht vergessen, dass sich Menschen (hoffentlich) weiter entwickeln und da kann es schon passieren das man sich auseinanderlebt. Um das zu umgehen wäre es wichtig miteinander zu reden und über die jeweilige Entwicklung zu sprechen/diskutieren damit sich keiner stehen gelassen fühlt.


Ich meine, man muss sich ja nicht für alles was der Partner macht interessieren, aber zumindest darüber reden - um eben diese Brücke zu bauen - sollte man schon tun.


:applaus :applaus :applaus

Reden ist so ziemlich das Wichtigste in einer Beziehung. Und zwar wirklich "reden" ned streiten :D
Auch Interesse und Verständnis zeigen, sowie gegenseitiger Respekt
(für mich gehört auch noch Treue dazu, ist ja für einige ned so wichtig...)

[ACHTUNG METAPHER] Solange dieses Grundgerüst steht wird das Haus nie zusammenfallen.

Drumherum und dazubauen kann man ja immer nu oder die Einrichtung ändern. [/ENDE METAPHER]
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


27

19.06.2008, 14:13

Reden ist so ziemlich das Wichtigste in einer Beziehung. Und zwar wirklich "reden" ned streiten :D
Auch Interesse und Verständnis zeigen, sowie gegenseitiger Respekt
(für mich gehört auch noch Treue dazu, ist ja für einige ned so wichtig...)

[ACHTUNG METAPHER] Solange dieses Grundgerüst steht wird das Haus nie zusammenfallen.

Drumherum und dazubauen kann man ja immer nu oder die Einrichtung ändern. [/ENDE METAPHER]
Fremdgehen tut man erst dann, wenn der Partner es nicht weiß oder man es ihr/ihm mit allen Mitteln verheimlicht. Es ist ja kein Geheimnis, dass nach einigen Jahren (bei manchem früher) die sexuelle Anziehungskraft des Partner nachlässt. Warum sollte man also nicht probieren, offen damit umzugehen und das auszusprechen?
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

28

19.06.2008, 14:19

Du bist wia dea Clinton, blosn lossn is ka Geschlechtsverkehr. :bruell: :bruell: :bruell:

Fremdgehen ist es nur, wenn man den Partner belügt. :zkugel: :zkugel: :bruell: :bruell:

Das kannst eh, da ist die Scheidung schon programmiert. :pillepalle: :pillepalle:

29

19.06.2008, 14:28

Du bist wia dea Clinton, blosn lossn is ka Geschlechtsverkehr. :bruell: :bruell: :bruell:
Fremdgehen ist es nur, wenn man den Partner belügt. :zkugel: :zkugel: :bruell: :bruell:

Das kannst eh, da ist die Scheidung schon programmiert. :pillepalle: :pillepalle:
Der Clinton hinterging und belog seine "Blume", das ist schlimmer schlimmer als wenn ich mir im Büro von einer Praktikantin einen geblasen bekomme. Wenn sie es weiß ist es okay. Du bist das typische Beispiel derer, die meinen es kann nicht sein was nicht sein darf und jahrzehntelang ihren sexuellen Frust vor sich hertragen. :kotz:
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

30

19.06.2008, 14:40

http://de.wikipedia.org/wiki/Treue

Damit wir mal vom Gleichen reden. Ich meine natürlich die allgemein bekannte Treue in Bezug auf Vertrauen.

Wie Weihnachtsmann schon sagte: Wenn der/die andere Bescheid weiß über diverse sexuelle Seitentritte und der/die Partner/in akzeptiert es dann ist es kein Vertrauens-/Treuebruch.

Falls der Partner/die Partnerin einen Fehltritt nicht akzeptieren würd, erst dann wärs ein Treuebruch
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Thema bewerten