Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 26. Juli 2008, 23:32

Den Euro hat Norwegen nicht abgelehnt,
Ich dachte, die hätten vielleicht auch um den Euro gekämpft.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

42

Sonntag, 27. Juli 2008, 22:08

Den Euro hat Norwegen nicht abgelehnt,
Ich dachte, die hätten vielleicht auch um den Euro gekämpft.
Das waren die Dänen welche den Euro ablehnten.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 19. August 2008, 16:45

Wienerberger schließt Werke und baut 1500 Stellen ab

Zitat

Baustoffkonzern schließt Werke und baut 1500 Stellen ab
Wienerberger will nach schwachem Halbjahr insgesamt 25 Standorte stilllegen, auch in Österreich ist voraussichtlich ein Betrieb betroffen
Wien - Die Gewinne des börsenotierten Baustoffproduzenten Wienerberger sind im ersten Halbjahr 2008 spürbar zurückgegangen. Der Konzern will nun seine Produktion und damit auch die Fixkostenbasis den Marktgegebenheiten anpassen. Insgesamt seien rund 25 Produktionsstandorte von Stilllegungen bzw. Schließungen betroffen.
http://derstandard.at/?url=/?id=1219060058497

Nach und nach gehen die unbedingt notwendigen Arbeitsplätze zugrunde. Jede Woche sind's ein paar mehr. :depress

44

Mittwoch, 20. August 2008, 09:55

konzerne

Nach und nach gehen die unbedingt notwendigen Arbeitsplätze zugrunde. Jede Woche sind's ein paar mehr.


diese konzerne gehen mit unseren steuergeldern in billigländern. sie müssten alle steuerbegünstigungen an uns zurückzahlen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 20. August 2008, 09:57

diese konzerne gehen mit unseren steuergeldern in billigländern. sie müssten alle steuerbegünstigungen an uns zurückzahlen.
.... und die verantwortlichen Politiker müssten ihre Löhne zurückzahlen.

46

Mittwoch, 20. August 2008, 15:20

diese konzerne gehen mit unseren steuergeldern in billigländern. sie müssten alle steuerbegünstigungen an uns zurückzahlen.
.... und die verantwortlichen Politiker müssten ihre Löhne zurückzahlen.


...und die gewerkschaften müssten ihren gekündigten "kollegen" die mitgliedsbeiträge zurückzahlen, stattdessen kassieren sie skrupellos weiter, bis ihnen die letzte arbeitsstunde schlägt

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Freiheit ist nicht, das tun zu können, was man möchte, sondern das nicht tun zu müssen, was man nicht will.

47

Mittwoch, 20. August 2008, 15:31

Ich habe vor einiger Zeit gelesen, dass es den Norwegern sogar sehr gut gehen soll, weil sie reichliche Ölvorkommen haben von denen die Bevölkerung profitieren darf. Darum wurde auch der Euro abgelehnt, weil durch diesen ein Land handlungsunfähiger wird.

Wäre ein geiles Wand zum Auswandern.


Warum sollte Norwegen den Euro wollen, wo sie doch die Mitgliedschaft bei der EU abgelehnt haben?

Norwegen ist neben der Schweiz EU freie Zone.

http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Union
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 20. August 2008, 15:46

stattdessen kassieren sie skrupellos weiter, bis ihnen die letzte arbeitsstunde schlägt
Es gibt keine Instanz, die uns vor dem regierenden Verbrechertum und ihren Vasallen schützen kann. Alle die dort eintreten, stehen unter besonderen Schutz. Wenn ich bedenke, dass das Militär und die Polizei - deren Angehörige auch zum gewöhnlichen Stand gehören - die Politverbrecher schützen, so bin ich mit meinem Latein grundsätzlich am Ende und über meine Artgenossen maßlos erschüttert.

Alle erlaubten Mittel sind wertlos - wir sitzen in der Falle.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

49

Mittwoch, 20. August 2008, 16:06

Wenn ich bedenke, dass das Militär und die Polizei - deren Angehörige auch zum gewöhnlichen Stand gehören - die Politverbrecher schützen, so bin ich mit meinem Latein grundsätzlich am Ende und über meine Artgenossen maßlos erschüttert.


all I can say is carpe diem :depress ;)

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Freiheit ist nicht, das tun zu können, was man möchte, sondern das nicht tun zu müssen, was man nicht will.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 20. August 2008, 16:16

all I can say is carpe diem :depress ;)
Das klingt wie - "Bau endlich eine Guillotine!" - was mich an Marie Antoinette erinnert, die ja das mit dem „Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie Kuchen essen!“ fälschlich demontiert wurde.

Unserer Politiker sagen ja solche Dinge wirklich!

Ähnliche Themen

Thema bewerten