Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Dienstag, 22. Juli 2008, 11:31

RE: ausgrenzer



Anhänger der FPÖ (besonders ihre Mitglieder) verdienen keine Toleranz, eine Partei mit einem solchen Parteiprogramm ist einer Demokratie nicht würdig.



na herr ausgrenzer, dan sag mal einen punkt, warum sie nicht würdig sind? wenn die SPÖ die fpö wieder mal brauchen wird, dan sind sie wohl würdig. sehe da nur reine nachplapperei.

Du stellst wirklich dumme Fragen.

Eine Partei, wo es von Nazis nur so wimmelt, hat in Österreich nichts verloren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

Dienstag, 22. Juli 2008, 11:33


Du bemerkst überhaupt nicht, das wir jetzt an den Folgen der Schwarz/blauen Regierung leiden, diese haben der Demokratie geschadet.

Ganz genau - weil bis dahin lief ja alles wie am Schnürchen für das Volk :pillepalle:
Was hatten die Roten für ein Glück, dass es diese Schwarz/Blaue-ORANGE Regierung überhaupt gab - denn wer wäre denn dann für das Dilemma verantwortlich - Gott sei Dank sind's wieder mal die ANDEREN.


Rote Haiderbuam gibt es nicht, die würden in den Arsch getreten, das wird auch denen passieren, die mit der Strachepartie liebäugeln.

Dann freu ich mich schon, wenn du mal den Cap zufällig wo siehst - weil du bist offensichtlich der einzige in deiner Partei, der diese Meinung vertritt - ansonsten könnte der Cap sich nicht mehr setzen vor lauter :poptuschi: aber vermutlich wirst nur die EIER haben ihn nach sozialistischer Manier zu vermöbeln.

Weil ansonsten macht es noch keiner :-P :-P
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

23

Dienstag, 22. Juli 2008, 11:38

Du bemerkst überhaupt nicht, das wir jetzt an den Folgen der Schwarz/blauen Regierung leiden, diese haben der Demokratie geschadet.
:zkugel: :zkugel: :bruell: :ggg: :ggg: :bruell: :bruell: :bruell: :bruell: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle:

Mann; du verzapfst veilleicht einen Blödsinn!!!!!
Muss ich dir erst sagen, wer der Demokratie geschadet hat?????
Deine A....Roten!!!!!
Wer hat denn den Ex-UNO-Generalsekretär Waldheim in der Welt angepatzt, als er (unbedeutender) österreichischer Bundespräsident wurde? Wer hat denn bei der EU um Sanktionen gebettelt, als Schwarz-Blau als Regierung feststand?

Sollte mich nicht alles täuschen, so waren's die Roten A.....Gesichter, die all das angezettelt haben!

Nennst du so etwas "demokratisches Verhalten"???????
Erinnert mich viel eher an das Verhalten eines trotzigen Kindes, dem man sein Lieblingsspielzeug weggenommen hat.
Irgendwann mal hab ich geglaubt, man könnte mit dir halbwegs vernünftig "reden"; ist aber schon lange her.
Du bist in deiner Engstirnigkeit "Badei" betreffend einfach nicht zu überbieten......

Fenstergucker

Nehmt mich nicht ernst, ich tu's auch nicht!

  • »Fenstergucker« ist männlich
  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 22. Juli 2008, 11:41

RE: RE: ausgrenzer


Eine Partei, wo es von Nazis nur so wimmelt, hat in Österreich nichts verloren.


Na, da hätte man die SPÖ schon vor Jahrzehnten aus Österreich entfernen müssen. Damals gab's ja eine Menge ehemalige Nazis in der Partei!

:D

Und was die Wichtigkeit der Solidarität anlangt, gebe ich dir grundsätzlich recht. Aber das sollte eine Solidarität mit Österreich und seiner Bevölkerung sein. Nicht mit einer Partei!

:-P


Eine Partei, wo es von Nazis nur so wimmelt, hat in Österreich nichts verloren.

Anhänger der FPÖ (besonders ihre Mitglieder) verdienen keine Toleranz, eine Partei mit einem solchen Parteiprogramm ist einer Demokratie nicht würdig.


Aha! Du spielst wieder mal ein bisserl Diktator? Ähnliche Töne schlug man 1938 auch an, nur waren es damals eben die Juden .....

:thumbdown:
Gott sprach zu mir: "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und es kam schlimmer.......

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

Dienstag, 22. Juli 2008, 11:42


Eine Partei, wo es von Nazis nur so wimmelt, hat in Österreich nichts verloren.
Ach ja?????? Dort "wimmelt's" vor lauter "Nazis"???????
Komisch; warum ist diese "NaziPartei" dann nicht schon längst verboten?
Bei dir muss es mal kräftig geknackst haben im Oberstübchen; die Platte ist hängengeblieben.

Deine "demokratische Gesinnung" (die du ja behauptest zu haben) ist einfach nur erbärmlich und zum Kotzen......

26

Dienstag, 22. Juli 2008, 11:53

die sind traumtänzer die glauben wirklich die fpö änder etwas, hat man eh beim haider gesehen

27

Dienstag, 22. Juli 2008, 11:58


Eine Partei, wo es von Nazis nur so wimmelt, hat in Österreich nichts verloren.
Ach ja?????? Dort "wimmelt's" vor lauter "Nazis"???????
Komisch; warum ist diese "NaziPartei" dann nicht schon längst verboten?
Bei dir muss es mal kräftig geknackst haben im Oberstübchen; die Platte ist hängengeblieben.

Deine "demokratische Gesinnung" (die du ja behauptest zu haben) ist einfach nur erbärmlich und zum Kotzen......


also von dir würde mich interessieren, wie der strache sollte er an der macht sein, etwas ändern möchte und wie er das dann macht
musst ja vorstellungen haben, sonst würdest ihn ja nicht wählen

er schreit österreicher zuerst und was passiert dann mit den ausländern

28

Dienstag, 22. Juli 2008, 11:58

die sind traumtänzer die glauben wirklich die fpö änder etwas, hat man eh beim haider gesehen
Wer sagt das?
Viele "hoffen", dass die FPÖ was ändern kann; ob's so ist wird sich weisen.
Ich glaubs ehrlich gesagt nicht. Dazu ist der Karren schon viel zu stark im Dreck. In der Gesetzgebung sind wir irrsinnig stark an EU-Auflagen gebunden; somit kann eine Partei alleine nicht wirklich was zum Positiven ändern. Noch dazu, wo es derart EU-Hörige gibt (ÖVP, GRÜN, zum Teil auch ROT), dass schon von dieser Seite mit erheblichem Widerstand zu rechnen ist.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Dienstag, 22. Juli 2008, 12:04

dann wäre ja das erste dass sie durchsetzen müssten

raus aus der EU, laut neuen vertrag ist es möglich

wenn die spö einen starken mann an er spitze hätte, der nicht so wie der gusenbauer alles macht was die anderen wollen, dann würde ich die SPÖ wählen
der der jetzt ist, auch der ist nichts

30

Dienstag, 22. Juli 2008, 12:08

dann wäre ja das erste dass sie durchsetzen müssten

raus aus der EU, laut neuen vertrag ist es möglich
Auch nicht das Gelbe vom Ei; dazu sind wir schon "zu tief" drinnen. Was aber bei "ehrlich arbeitenden" Politikern ohne weiteres möglich wäre: Für Österreich das Maximum herauszuholen.
Wurde bis Dato einfach verschlampt/verjuxt/verschlafen; immer mit einem Auge auf einen "Versorgungsposten" in Brüssel.
Und damit meine ich sämtliche Politiker, die seit EU-Beitritt das Sagen hatten.

Thema bewerten