Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 22. Juli 2008, 09:03

@ caddy40

Jetzt hab ich sehr, sehr viele deiner Beiträge gelesen und nun platzt mir endgültig der Kragen. Du erinnerst mich an den "Gneissa" vom Kaisermühlen Blues - nicht dass ich dich als so unfähig einschätze, jedoch lebst du die "SPÖ" welche gerade in dieser Regierung so rein gar nichts gezeigt hat.

Mich würde jetzt mal interessieren, wie du jetzt über diese Regierung denkst? Du beschimpfst hier ständig Leute, die eine andere Linie verfolgen, oder uns Wechselwähler... soll das "SOZIAL" sein?

Ich finde, dass sich in dir unsere letzte Regierung widerspiegelt - alles was jemand von der anderen partei von sich gibt - ist automatisch schlecht und abzuwürgen. Das stört mich ebenfalls bei der ÖVP, die ja an Arroganz dazugewonnen hat, dass die Hälfte genug wäre.

Ich bitte dich um eine Antwort, ohne, dass du gleich ausfällig wirst.

LG Wasserratte
----------------------------------------------------------
Nur DER, DER ein Leben lang einer Partei nachläuft, egal was sie tut -
nur DER ist es, DER sich keine Gedanken macht!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Dienstag, 22. Juli 2008, 09:36

"Parteien sind nur Treffpunkte für Leute,
die auf natürlichem Weg keine Freunde finden."


Zitat: Richard Rogler
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

3

Dienstag, 22. Juli 2008, 09:53

@Wasserratte

Zu deinem ersten Absatz:

Die jetzige Regierung hat leider fast nichts zusammengebracht.

Bei dieser Mandatsverteilung war es vorherzusehen.

Der Gusenbauer hat sich bei den Koalitionsverhandlungen über den Tisch ziehen lassen, Die wichtigsten Ministerien hat er der ÖVP überlassen (Finanz, Innen und Aussenministerium), dazu kommt noch die Unwilligkeit der ÖVP, gute Vorschläge der SPÖ mitzutragen, das platzen der Koalition ist ja der Beweis.

In mir spiegelt sich nicht die Regierung, den ich war ja gegen den Gusenbauer als SPÖ - Chef und Bundeskanzler.

Ich habe ja immer gesagt, daß diese Generation Politiker sehr wenig Ahnung von sozialer Politik haben. Sie sollten in der Parteigeschichte nachlesen, was sozial bedeutet.

Das gilt auch für die "christlichsoziale" ÖVP.

Für die nationale FPÖ gilt, ab in die Versenkung.

Die Grünen gehen mir mit ihren Minderheitsfloskeln auf den Zaga.

Du als deklarierter Wechselwähler bist für mich einer der hunderttausenden Erbsenklauber.

Eine Person ohne politische Grundausrichtung ist ein Windradl (piefkineserisch Wendehals).

4

Dienstag, 22. Juli 2008, 09:55


"Parteien sind nur Treffpunkte für Leute,
die auf natürlichem Weg keine Freunde finden."


Zitat: Richard Rogler
Die politischen Aussagen der Comedians sind für mich politisch nicht relevant, es ist sein Broterwerb, er lebt vom Schmähführen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Dienstag, 22. Juli 2008, 10:00

Definiere "Erbenklauba"
Was wenn sich die Linie der SPÖ so ändert, dass sie zB eine Koalition mit der FPÖ, deiner so gehassten Partei, eingehen würden?
Was wenn mit den Jahren die SPÖ immer mehr die Linie der FPÖ annehmen würde...

Würdest du dich dann selber auch zu den "Erbsenklaubern" gesellen?

Ich habe schon zu oft die ÖVP gewählt, jedoch kommen weder SPÖ noch ÖVP in Frage, solange sie die alten "Gesichter", die diese Regierung vergeigt haben, mitschleppen - folgedessen bleibt mir nur blau diesmal... ist nicht vielleicht nicht die optimalste Lösung, jedoch kann nur passieren, dass die neue Regierung arbeitet!

so ist nun mal meine meinung...
----------------------------------------------------------
Nur DER, DER ein Leben lang einer Partei nachläuft, egal was sie tut -
nur DER ist es, DER sich keine Gedanken macht!

6

Dienstag, 22. Juli 2008, 10:01

"Lasst mich Euch nochmals auf das eindringlichste vor den
verderblichen Wirkungen der Parteien warnen."


George Washington, Abschiedsbotschaft, 1796


(Ich hab ja schon wieder vergessen, dass es darauf ankommt WER es sagt, als WAS gesagt wurde)
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

7

Dienstag, 22. Juli 2008, 10:04

Eine Person ohne politische Grundausrichtung ist ein Windradl (piefkineserisch Wendehals).
Und wie nennt man jemanden wie dich?????
Ganz einfach: Dumm geboren und nix dazugelernt!!!!!
Eine "politische Grundausrichtung" kann sehr wohl eine Bereitschaft dazu beinhalten, mal eine andere Partei zu wählen.
Geht zwar in dein rotes Kopferl net rein, aber das ist nun mal Fakt.
Parteien sind in ihrer Zielsetzung und ihrer Grundausrichtung nämlich auch gewissen Schwankungen unterworfen. Wenn sich jetzt meine eigene "politische Ausrichtung" mit einer Partei nicht mehr deckt, muss ich mir wohl oder übel eine andere suchen.
Was du als "politische Ausrichtung" bezeichnest, nenne ich blinden Parteigehorsam.
So viel Scheiße können die Roten gar nicht bauen, dass du mal draufkommst, dass es noch mehr in der politischen Landschaft gibt.
Du bezeichnest alle die ihr selbständiges Denken behalten haben als "Erbsenklauber und Windradln"; du kannst einem in deiner Engstirnigkeit nur leid tun.

8

Dienstag, 22. Juli 2008, 10:13

Was wenn sich die Linie der SPÖ so ändert, dass sie zB eine Koalition mit der FPÖ, deiner so gehassten Partei, eingehen würden?
Was wenn mit den Jahren die SPÖ immer mehr die Linie der FPÖ annehmen würde...


Wenn das passiert, gilt meine ganze Kraft der Sprengung der Partei.

Da du jetzt FPÖ wählst (bist seit der Schüttlerregierung mit dem Haiderbuam nicht gescheiter worden ?) bist du sicher ein Verfechter des "starken Mannes".

In meiner "älteren Vergangenheit" kannte ich auch welche, die alle Parteibücher im Gilet hatten (wie der Herr Karl), jetzt hatt die Mehrheit kein Parteibuch, aber am Windradl hat sich nichts geändert.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Dienstag, 22. Juli 2008, 10:15

@ Bengelchen8

Die Antwort steht schon in meinem Beitrag an die Wasserratte (ulkiger Nick).

10

Dienstag, 22. Juli 2008, 10:20

Deine ständigen Seitenhiebe sind völlig unnötig. Was soll ich aus der Regierung mit dem Haiderbuam gelernt haben? Sei mal ehrlich, um wie viel besser war diese Regierung als die Schwarz-Blaue Koalition? Es hätte was werden können, nur die Arroganz der ÖVP und die extreme Unfähigkeit der Roten etwas durchzusetzen sind schuld dran.

Deshalb gibt es von mir eine klare Absage an diese Parteien. Nichtwählen kommt nicht in Frage und Grün derzeit auch nicht.
----------------------------------------------------------
Nur DER, DER ein Leben lang einer Partei nachläuft, egal was sie tut -
nur DER ist es, DER sich keine Gedanken macht!

Thema bewerten