Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. Juli 2008, 16:51

Werner Faymann's Heldensagen ....

Ich denk ja schon lange über ein Sammelsurium von politischen Heldensagen nach.

Zitat von »ORF«

Gewerkschaft lobt Faymann
Die SPÖ unternimmt erneut einen Schwenk. Spitzengewerkschafter dürfen wieder Abgeordnete der Sozialdemokraten werden. Einen entsprechenden Vorstoß von ÖGB-Chef Hundstorfer unterstützte Neo-Parteichef Faymann am Freitag. Die SPÖ nimmt damit einen Beschluss des scheidenden Kanzlers Gusenbauer im Zuge des BAWAG-Skandals vor der letzten Wahl zurück. In der Gewerkschaft ist man erfreut. Die Entscheidung sei "gescheit und richtig", schließlich sei auch die BAWAG-Krise ausgestanden.

Quelle
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 24. Juli 2008, 17:05

Das ist keine Heldensaga, das ist nur die Korrektur einer dummen Anordnung vom Gusenbauer.

Es ist doch klar, daß ein oder mehrere Gewerkschafter, die etliche Hunderttausend Hackler vertreten, im Nationalrat sitzen müssen.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Juli 2008, 17:18

Das ist keine Heldensaga, das ist nur die Korrektur einer dummen Anordnung vom Gusenbauer.

Nein das zeigt nur, dass auch die SPÖ mE NICHTS gelernt hat!

Es gilt ja nach wie vor KLUBZWANG in den Parteien! PP hat das als "STIMMVIEH" bezeichnet mW nach! http://www.peterpilz.at/ 5. und 6. Juni 2008 - Aber anscheinend hat das auch ein bischen gewirkt!

4

Donnerstag, 24. Juli 2008, 18:19

Im Klub wird ein Problem diskutiert, dann wird darüber abgestimmt, wird der Antrag mit Mehrheit angenommen, dann müssen die unterlegenen Abgeordneten im Parlament dafür stimmen, eh kloa, den sonst würden ja die eigenen Abgeordneten die Koalition sprengen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 24. Juli 2008, 18:22

RE: Werner Faymann's Heldensagen ....

Ich denk ja schon lange über ein Sammelsurium von politischen Heldensagen nach.

Zitat von »ORF«

Gewerkschaft lobt Faymann
Die SPÖ unternimmt erneut einen Schwenk. Spitzengewerkschafter dürfen wieder Abgeordnete der Sozialdemokraten werden. Einen entsprechenden Vorstoß von ÖGB-Chef Hundstorfer unterstützte Neo-Parteichef Faymann am Freitag. Die SPÖ nimmt damit einen Beschluss des scheidenden Kanzlers Gusenbauer im Zuge des BAWAG-Skandals vor der letzten Wahl zurück. In der Gewerkschaft ist man erfreut. Die Entscheidung sei "gescheit und richtig", schließlich sei auch die BAWAG-Krise ausgestanden.

Quelle




Der alte (erfolgreiche?) Sauhauffen wird neu geschichtet, wenn das der neue Wind in der SPÖ ist, nein Danke.
Aber ehrlich wer erwartet von den Genossen neue Wege, ein Fehler der lange genug gemacht wird, wird zur Normalität.
Es soll auch heute noch Leute geben die eine SPÖ für eine Arbeitnehmer Partei haltn :zkugel: :zkugel: :ggg:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

6

Donnerstag, 24. Juli 2008, 18:44

In x Beiträgen wird nur gelästert, ASY ist der einzige, der Vorschläge hereinstellt, die aber alle Utopie sind, alle anderen machen es wie die meisten Politiker, Floskeln, nichts als Floskeln.

Atlan, einen Vorschlag, nur einen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Juli 2008, 18:47

Martina Ludwig-Faymann

http://de.wikipedia.org/wiki/Martina_Ludwig-Faymann

Zitat

Ludwig arbeitete ab 1981 bei der Sozialistischen Jugend im Gemeindebezirk Favoriten mit. Zudem war sie auch beim Landesverband Wien der Sozialistischen Jugend sowie bei den SPÖ-Frauen engagiert, wo sie später Landessekretärin wurde. 1988 bis 1993 führte sie auch den Vorsitz der Sozialistischen Jugend Favoriten. Seit 1989 ist sie Mitglied des Bezirksfrauenkomitees Favoriten und seit 1995 Mitglied des Bundes-Frauenkomitees der SPÖ.

Ludwig vertritt die SPÖ seit 1996 im Wiener Landtag und Gemeinderat. 2002 war sie für wenige Tage auch Abgeordnete zum österreichischen Bundesrat.

Privates

Martina Ludwig-Faymann ist mit Verkehrs- und Infrastrukturminister Werner Faymann verheiratet[1] und hat eine Tochter.
Wieder so ein Wunderwutzi - lauter Genies, ich kann's gar nicht glauben.

8

Donnerstag, 24. Juli 2008, 19:08

In x Beiträgen wird nur gelästert, ASY ist der einzige, der Vorschläge hereinstellt, die aber alle Utopie sind, alle anderen machen es wie die meisten Politiker, Floskeln, nichts als Floskeln.

Atlan, einen Vorschlag, nur einen.



Wie wäre es mit leistungsbezogenen Gehalt für Politiker und finanzieller Schadensgutmachung bei Fehlleistungen.
Weiters Pension nach dem ASVG und ein Antrittsalter von 67 1/2 jahren. Pensionsberechnung nach den letzten 15 Erwerbsjahren, es gäbe noch eine Reihe Möglichkeiten den eigenen Stall auszumisten.
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. Juli 2008, 19:16

[code][/code]
In x Beiträgen wird nur gelästert, ASY ist der einzige, der Vorschläge hereinstellt, die aber alle Utopie sind, alle anderen machen es wie die meisten Politiker, Floskeln, nichts als Floskeln.

Atlan, einen Vorschlag, nur einen.



warum sind asys vorschläge nur utopie?
erklärt und verbreitet gehören sie.
es bräuchte menschen die sich dafür stark machen wie du es für den roten sauhaufen tust.
eine plattform braucht er und ehrliche, gleichgesinnte menschen die sich auskennen und ihm dabei helfen.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Fenstergucker

Nehmt mich nicht ernst, ich tu's auch nicht!

  • »Fenstergucker« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. Juli 2008, 19:29

RE: Werner Faymann's Heldensagen ....

Werner Faymann's Heldensagen ....

Ich denk ja schon lange über ein Sammelsurium von politischen Heldensagen nach..............




Tja, wennst die in einem Buch sammelst, wird dieses wohl noch dünner als die "Italienischen Heldensagen"

:zkugel: :ggg: :zkugel:
Gott sprach zu mir: "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und es kam schlimmer.......

Thema bewerten