Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Freitag, 29. August 2008, 11:05

Nix, da gings grad kurz mal um Wikipedia und da hab ich dann noch allgemeine INfos reingepackt! ^^
~ Gott schenke mir Geduld ... aber bitte SOFORT! :P


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Freitag, 29. August 2008, 11:10

Jetz bin ich grad auf einen Artikel gestoßen. Da wird eh ein ähnliches Problem beschrieben als das was ich in nem Magazin glesn hab.

http://diepresse.com/home/techscience/wi…374173/index.do
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 29. August 2008, 12:14

Was glaubst du wird passieren, wenn die da unabsichtlich Antimaterie herstellen und ein schwarzes Loch aufreißen!

Ähnliches habe ich beim Magnetmotor mitbekommen. Man wollte einen bauen in der Schweiz der 3 Meter Durchmesser hatte. Ich habe dann ausrechnen lassen (hatte kein Excel damals) welche Energiemenge der dann umwandelt und bin zu einem Wissenden gegangen. Der hat aufgeschrien! Ich wurde dann beruhigt, dass das nicht funktionieren wird. Puh! GOTT sei Dank!

14

Freitag, 29. August 2008, 15:56

Ich bezweifle stark, dass ein so kleines Löchlein viel anstellen kann. AUßerdem: Die stellen sowas nciht ohne Sicherheitsmaßnahmen an. Die3 werden da schon was bauen, das das ganze in Grenzen hält.

Und wenns doch schief geht haben wir dann das Recht auf lynchjustiz! :D
(Logisch denken: Welt geht unter > Ausnahmezustand > Demokratieen etc. fallen > jeder macht was er will; oh Mann, da wirds abgehen! ^^)
~ Gott schenke mir Geduld ... aber bitte SOFORT! :P


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 29. August 2008, 17:18

Logisch denken: Welt geht unter > Ausnahmezustand > Demokratieen etc. fallen > jeder macht was er will; oh Mann, da wirds abgehen! ^^)


Freu dich nicht zu früh. Ich habe schon gesehen, wo es hinführen wird!

PS: Die Atomkraft habe sie auch nicht unter Konrolle!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 29. August 2008, 17:32

Die3 werden da schon was bauen, das das ganze in Grenzen hält.
Dein Vertrauen möchte ich haben - momentan scheint so ziemlich viel außer Kontrolle zu geraten, ich weiß nicht wo du deine Zuversicht hernimmst.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 30. August 2008, 11:38

Zitat


CERN: Teilchenbeschleuniger vor Gericht

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte hat Verfügung gegen Betriebsbeginn abgelehnt - Beschwerde wird allerdings noch geprüft



Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat eine Forderung zum Stopp des Teilchenbeschleunigers "Large Hadron Collider" (LHC) am Freitag abgewiesen. Eine private Initiative hatte einen Antrag auf einstweilige Verfügung gegen den Betriebsbeginn der weltweit größten Forschungsmaschine in der Schweiz eingereicht. Sie fürchtet, dass die Maschine kleine Schwarze Löcher erzeugen könnte, die die Erde verschlucken.

Die Klage sei von Forschern und Privatpersonen um den deutschen Chaostheoretiker Otto Roessler initiiert worden, sagte der Wiener Markus Goritschnig, der die Gruppe koordiniert. Das Ziel sei eine Diskussion, da es für Teilchenbeschleuniger wie den LHC kein normiertes Verfahren für die Risikoüberprüfung gebe, berichteten Schweizer Medien am Donnerstag.

Sicherheit bescheinigt

Eine Expertenkommission des Europäischen Teilchenforschungslabor CERN bei Genf, das den LHC betreibt, hatte die Anlage zuvor als sicher bewertet. Zum selben Schluss kam auch die deutsche Kommission für Elementarteilchenphysik (KET). Der US-Physiknobelpreisträger David Gross hatte die Diskussion gar als "albern und absurd" bezeichnet.

Testbetrieb und offene Beschwerde

Der "Large Hadron Collider" (LHC) soll am 10. September in den Testbetrieb gehen. Eine offizielle Eröffnungszeremonie ist für den 21. Oktober geplant. Noch nicht entschieden ist allerdings die eigentliche Grundrechtsbeschwerde der Initiative: Die Beschwerdeführer hatten vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eine Verletzung des Rechts auf Leben und auf Achtung des Privatlebens geltend gemacht. Der Gerichtshof wird zunächst die Zulässigkeit der Beschwerde prüfen. (APA/dpa/AP/red)

http://derstandard.at/?url=/?id=1219938467868

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

18

Montag, 1. September 2008, 09:11

Na bitte! Ein Wiener hat geklagt!

http://www.abendblatt.de/daten/2008/09/01/929818.html



Zitat


Himmel hilf: Wiener kämpft gegen den Weltuntergang!

Philosoph klagt gegen „Atom-Experimente”



Kein Witz: Der Wiener Markus Goritschnig (Bild) kämpft gegen das Ende der Welt. Gemeinsam mit deutschen Forschern will der Philosoph geplante Experimente in Genf (CH) stoppen, die den Urknall simulieren. Denn: „Dabei könnten Schwarze Löcher entstehen, die unseren Planeten verschlucken.“

http://www.heute.at/news/wien/153379.php

19

Dienstag, 2. September 2008, 23:28

Wie mir mein Mann die Überschrift vorglesen hat, hab ich schon glaubt, unser AbisZ hats schon in die Zeitung gschafft... :D

20

Mittwoch, 3. September 2008, 15:43

Der „Large Hadron Collider“, die Superkanone, die sich 27 Kilometer lang durch die Schweiz und durch Frankreich zieht, soll einen kleinen Urknall probeweise nachvollziehen. Die Schreckensvision, dabei könnte ein Schwarzes Loch entstehen, das die Erde verschlingt, verdient eine nähere Betrachtung. Dazu wird nun eine Untersuchung*) vorgelegt, die beweist, dass ein Schwarzes Loch Schwarz­schildscher Art im Miniformat nicht nur etwas völlig normales auf der Erde ist, sondern darüber hinaus (letztlich im Sinne von Max Planck) überhaupt erst den Grundbaustein im Uni­versum bildet.
Damit ist ausreichend nachgewiesen, dass die von CERN mit dem Large Hadron Collider erzeugten Schwarzen Löcher höchst natürliche Gebilde sind, die keinesfalls eine zer­stör­e­rische Kettenreaktion auslösen können.



*) bei Interesse anfordern unter schattauer@sn-consult.at :pillepalle:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten