Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

31

Freitag, 16. Oktober 2009, 14:35

Zitat

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Kuriose Theorie um CERN: Verhindert die Zukunft den Start des Teilchenbeschleunigers LHC?

Kopenhagen/ Dänemark - Um den Teilchenbeschleuniger LHC (Large Hadron Collider) am europäischen Zentrum für Kernforschung (CERN), mit dem nahe Genf die Zusammensetzung der Materie erforscht und mittels auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigter kollidierender Teilchen der Urknall reproduziert werden sollen und exotische Partikel entstehen sollen, ranken sich zahlreiche Gerüchte, Legenden, Verschwörungstheorien aber auch wissenschaftlich fundierte Sorgen darüber, welche Auswirkungen die Experimente haben könnten (...wir berichteten). Eine neue Theorie zweier Wissenschaftler hält zumindest die Befürchtungen nun jedoch für unbegründet, da sie glauben, die zukünftigen Experimente selbst werden den Start der sogenannten Weltmaschine verhindern.

Die Theorie klingt im ersten Moment verrückt, stammt jedoch von den angesehenen (Quanten-)Physikern Dr. Holger Bech Nielsen, Professor vom "Nils Bohr Institut" in Kopenhagen und seinem japanischen Kollegen Dr. Masao Ninomiya vom "Yukawa Institute for Theoretical Physics" in Kyoto.

Laut den Wissenschaftlern könnte es sein, dass es erst gar nicht zu der Befürchteten Entstehung von Schwarzen Löchern kommen wird, da die von den CERN-Wissenschaftlern erhofften Partikel derart "wider die Natur" seien, dass die Natur aus der Zukunft heraus den Start des Teilchenbeschleunigers und somit die Entstehung der widernatürlichen Partikel verhindere.

Ihre Hypothese haben die beiden Wissenschaftler in zwei wissenschaftlichen Artikeln mit dem Titeln "Test of Effect From Future in Large Hadron Collider: a Proposal" and “Search for Future Influence From LHC” dargelegt.

Kernstück der theoretischen Überlegungen sind die von den CERN-Forschern erhofften "Higgs Boson"-Teilchen (populär immer wieder auch als Gottesteilchen bezeichnet), hypothetische Austauschteilchen, wie sie im Standardmodell der Elementarteilchenphysik vorhergesagt werden und wie sie in den LHC-Experimenten entstehen sollen.

weiterlesen

Sehr kuriose Theorie...

"Wahre Freiheit ist freie Wahrheit"


"Politik ist eben vor allem auch die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch
zu ziehen, dass die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

32

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 11:27

Zitat

Sabotieren Teilchen aus der Zukunft die »Gott-Maschine«?

Andreas von Rétyi

Der neue LHC-Teilchenbeschleuniger des Kernforschungszentrums CERN bei Genf wird diesen November nach einer Zwangspause wieder in Betrieb genommen. Damit kommen bei kritischen Beobachtern erneut Sorgen auf, ob nicht auch ernste Gefahren von diesem monströsen Beschleunigerring ausgehen. Doch das Projekt scheint ohnehin ständig von Problemen heimgesucht, die seinen Einsatz vereiteln. Zwei theoretische Physiker glauben nicht mehr an Zufall. Sie nehmen an, dass exotische Teilchen aus der Zukunft das System sabotieren, um ihre eigene Entstehung zu verhindern. Sciencefiction?

Das Ungetüm lauert unter der Erde – momentan schläft es, doch wird es bald wieder erwachen. Dieses Ungetüm wurde von Menschenhand geschaffen und gilt als eines der größten technischen Wunder unserer Welt. Doch manche glauben, die Welt könnte noch ihr ganz eigenes Wunder mit diesem gigantischen Apparat erleben, der schon als »Gott-Maschine« bezeichnet wurde: ein 27 Kilometer messender neuer Teilchenbeschleuniger im Kernforschungszentrum CERN bei Genf.

weiter...


"Wahre Freiheit ist freie Wahrheit"


"Politik ist eben vor allem auch die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch
zu ziehen, dass die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

33

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 13:39

Ich führe gerade woanders eine 'nicht so nette' Diskussion zum Thema. Hier mal ein Auszug aus einer meiner Antworten auf die Frage, ob ich denn behaupten wolle ein Dynamo sei auch ein Teilchenbeschleuniger:

Zitat

Es kommt immer auf die Frequenz an und ob sich in dem Feld Materie oder Teilchen befinden, die von dieser Frequenz beschleunigt werden - also die richtige Resonanzfrequenz. Wie eben beim menschlichen Körper, der hauptsächlich aus Wasser besteht und Wasserionen eben mit der Frequenz der Hochspannungsleitungen bei 50-60Hz ihre Zyklotronresonanz haben. Für Metalle oder andere Elemente gibt es auch wieder andere Resonanzfrequenzen.

Jedes Element hat also eine andere Zyklotronresonanz. Nicht jede Frequenz bringt die gleichen Teilchen zum Beschleunigen. Höhere Frequenzen sind für Menschen ungefährlich und zur Werkstoffbearbeitung sogar nützlich.

Die Frequenz der Erde bringt die Ionen im menschlichen Körper erst zum Drehen. Ohne diese Frequenz wäre der Mensch nicht, was er ist. Für Astronauten mit langem Weltraumaufenthalt muß diese Frequenz künstlich erzeugt werden, sonst werden sie krank. Wir brauchen also die Erdfrequenz zum Leben. Zusätzliche EM-Felder erhöhen die Schwingung der Ionen im menschlichen Körper und ab einer gewissen Geschwindigkeit und Dauer, zerstören sie die Zellwände, weil sie ja nicht den Platz haben, den es in einem LHC gibt.


Für mich haben die Teilchen ein Eigenleben. Sie sind die Essenz, aus der alle Materie und alles Leben besteht. Der Mensch nimmt sich nur zu wichtig und kann die gesamte Schöpfung nicht überblicken. Letzt meinte jemand zu mir, wenn wir auf intelligentes Leben treffen würden, wir würden es nicht mal erkennen. Genau das ist meiner Meinung nach bei den Teilchen der Fall.

Wäre ich so ein Teilchen, das LHC wäre für mich sowas wie eine Achterbahn auf einem Rummelplatz. Ich würde mir den Spaß mal machen und im LHC Achterbahn fahren. :D
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

34

Dienstag, 10. November 2009, 11:11

Erst die:

Luftangriff: Vogel wirft Brot in Teilchenbeschleuniger - SPIEGEL ...

Dann die:

Weißbrot zwingt LHC in die Knie - Golem.de

Und das ist mein absoluter Favorit!

Vogelzelle attackiert LHC mit Terrorbrot bei physikBlog


:thumbup:

Dennoch scheint der weitere geplante Ablauf für Mitte November nicht gestört..

"Wahre Freiheit ist freie Wahrheit"


"Politik ist eben vor allem auch die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch
zu ziehen, dass die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme"

35

Dienstag, 10. November 2009, 12:23


Und das ist mein absoluter Favorit!

Vogelzelle attackiert LHC mit Terrorbrot bei physikBlog


:thumbup:

Dennoch scheint der weitere geplante Ablauf für Mitte November nicht gestört..


Der ist echt Klasse :zkugel: :ggg:

Zitat

der Terror der Vögel hat eine neue Dimension erreicht.

Eine wahrscheinlich im Sudan ausgebildete Terrorzelle artunbekannter Vögel ist am Dienstag in eine Kühlungseinheit des LHCs eingedrungen. In akribischer, professioneller Arbeit, die auf Insiderwissen vermuten lässt, sabotierten die Vogelterroristen das Kühlsystem der Untergrundröhren mit einer Waffe, deren Schrecklichkeit bisher unbekannt war: mit einem Terrorbrot.

Ich hab gerade Tränden gelacht. :bruell:
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

36

Dienstag, 24. November 2009, 11:18


"Wahre Freiheit ist freie Wahrheit"


"Politik ist eben vor allem auch die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch
zu ziehen, dass die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

37

Dienstag, 24. November 2009, 12:30


Und nun? Was hat's gebracht, 2 Protonen aufeinander zu jagen? Urknallerkenntnisse werden sie daraus nicht ziehen können.

Viel interessanter ist bei den Science-Blogs diese Seite: http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/20…issenschaft.php

Dann weiß man dann auch, was man von diesen Science-Blogs zu halten hat.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

38

Dienstag, 24. November 2009, 12:52

Und nun? Was hat's gebracht, 2 Protonen aufeinander zu jagen? Urknallerkenntnisse werden sie daraus nicht ziehen können.


Jaaaa.. Sie sagen ja das sei noch 'zu langsam' gewesen.. :)

"Wahre Freiheit ist freie Wahrheit"


"Politik ist eben vor allem auch die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch
zu ziehen, dass die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme"

39

Mittwoch, 25. November 2009, 19:00

Über CERN habe ich nun viel gelesen, die Quatks und Hicks schwirren mir nur so durch die Synapsen, aber der Sinn von CERN bleibt mir verborgen, für mich ist es nach wie vor eine gewaltige Gelvernichtungsmaschinerie. :schulter:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 26. November 2009, 15:06

Meiner Meinung nach geht es auch um die Erforschung der Neutrinos!

Die Versklavung muss ja weiter erhalten bleiben! Das Volk muss darben, anstelle man ihm die Freie Energie zur Verfügung stellt!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten