Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

91

Mittwoch, 4. Juli 2012, 16:56

Zitat

Kannur (Indien) - Erneut ist über dem indischen Bundesstaat Kerala ein blutroter Regen niedergegangen. Während die meisten Meteorologen in derartigem "Blutregen" Verfärbungen des Regenwassers als Folge von Auswaschung von Luftverschmutzungen oder auch Wüstensand und Algen sehen, offenbarte eine Analyse von Proben ähnlich roten Regens, wie er seit 2001 schon mehrfach über Kerala niedergegangen war, darin zellartige Strukturen, die sich trotz fehlender DNA reproduziert. Einige Astrobiologen vermuten sogar, dass es sich um außerirdische Zellen handeln könnte.
...
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo…-in-kerala.html

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

92

Montag, 16. Juli 2012, 16:13

Heute hat man mich per Mail auf den "versteinerten Hammer" aufmerksam gemacht.

Zitat

Versteinerter Hammer <img src="http://tatjana.ingold.ch/fileadmin/bilder/mysteries/hammer_klein.jpg" alt="" align="right" />Im Juni 1934 wurde im Kimball County in Texas ein seltsames Artefakt gefunden, welches heute im "Creation Evidence Museum" in Glen Rose, Texas zu besichtigen ist. Im Rahmen der Ausstellung "Unsolved Mysteries" hatte ich Gelegenheit, das Originalartefakt zu fotografieren. Der sogenannte "Hammer von Texas" gehört seit einigen Jahrzehnten zu den wohl skurrilsten Funden der Erdgeschichte. Die Familie von Emma Hahn, die ihn im Juni 1934 in London, Texas (Kimball County), bei einer Wanderung zum Llano Uplift fand, feilte am Hammerkopf um zu überprüfen, ob dieser wirklich aus Metall besteht. Die Stelle rostet bis heute nicht. Zum Zeitpunkt seiner Entdeckung war der Gegenstand komplett von Kalkstein eingeschlossen. Daraus wurde gefolgert, dass der "Hammer" vor der Entstehung des Steinmaterials entstanden ist, zumindest aber das gleiche Alter aufweisen müsste. Dieses Alter wird von Geologen auf 140 Millionen Jahre geschätzt. Eine urzeitliche Epoche, wo nach gängiger Auffassung noch kein menschliches Leben existierte. Der Kopf des Hammers ist ca. 15 cm lang, sein Durchmesser beträgt etwa 3 cm. Eine Analyse durch das Metallurgische Institut "Batelle Memorial Laboratory" in Ohio, USA, brachte 1989 ein verwirrendes Ergebnis: der metallische Oberteil des Fundstückes ist aus 96,6 % Eisen, 2,6 % Chlor und 0,74 % Schwefel zusammengesetzt. Danach bestünde das Material fast zur Gänze aus reinem Eisen und korrodiert (rostet) nicht. Es wurden keine eingeschlossenen Blasen etc. gefunden. Die Qualität des Eisens soll auch nach heutigen Maßstäben beeindruckend bis rätselhaft sein, da weitere Beimengungen (wie z.B. bei der heutigen Stahlherstellung benutztes Kupfer, Titan, Mangan, Kobald, Nickel, Wolfram, Vanadium oder Molybdän) oder Verunreinigungen nicht nachgewiesen werden konnten und der Chloranteil ungewöhnlich hoch ist. Erstaunlich ist auch, dass im Hammerkopf keine Spuren von Kohlenstoff gefunden wurden, da Eisenerz aus irdischen Lagerstätten wohl immer mit Kohlenstoff (und diversen anderen Elementen) verunreinigt ist.

http://tatjana.ingold.ch/index.php?id=my…he=1&sword_list[]=sch%E4del
Es gibt noch mehr auf dieser Seite.

Man meinte auch es sei eine Fälschung

Doch wie kann man etwas fälschen, das wir bis heute nicht imstande sind zu machen ???

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

93

Dienstag, 24. Juli 2012, 17:04

Heute hat man mich per Mail auf Stefan Erdmann aufmerksam gemacht.

Zitat

Den Göttern auf der Spur

Gentechnik vor 400.000 Jahren Waren wir bisher der Meinung, dass die Frage nach der Entstehung des Menschen längst geklärt sei? Wenn ja, werden wir durch dieses Werk eines Besseren belehrt. Stefan Erdmann hat auf seinen Expeditionen durch sechs Kontinente, schwerpunktmäßig jedoch durch den afrikanischen, Entdeckungen gemacht, die sehr überzeugend darlegen, dass die ersten Kulturbringer der Menschheit einst von den Sternen kamen und genetisch in die Entwicklung auf der Erde eingegriffen hatten.
....
http://www.erdmann-forschung.de/goetter.html
Hier das Hörbuch von ihm, Interviewt von JvH

Stefan Erdmann - Geheimpolitik und verbotenes Wissen


94

Mittwoch, 25. Juli 2012, 11:44

Heute hat man mich per Mail auf den "versteinerten Hammer" aufmerksam gemacht.
Zu diesem Hammer verweise ich auf die Informationen in dieser Quelle. Ich kann mir in der Sache mangels Fachkenntnissen und Detailinformationen selbst kein endgültiges Urteil bilden. Ich halte jedoch Aussagen wie etwa, dass ein solcher Hammer durch Menschenhand nicht herstellbar sein soll, für Unsinn. Fachleute könnten hier vermutlich schnell Klarheit schaffen. Für die ist dieser Hammer aber metallurgisch-technologiegeschichtlich gesehen ein eher banales Fundstück, mit dem sich zu beschäftigen nicht weiter lohnt.

95

Mittwoch, 25. Juli 2012, 12:07

Warum werden von den "Gewissen" andere Meinungen immer so schnell als "Unsinn" und "Unfug" abgetan? Heinrich P. z.B. schreibt:

Ich halte jedoch Aussagen wie etwa, dass ein solcher Hammer durch Menschenhand nicht herstellbar sein soll, für Unsinn.
Na dann Herr P., begründe doch am Besten mal, warum du anderer Meinung als "Unsinn" abtust? Im nächsten Satz steht nur etwas zu lesen über deine Vermutungen, nichts über Wissen, eigene Erkenntnisse oder Fakten:

Fachleute könnten hier vermutlich schnell Klarheit schaffen.
Warum haben Fachleute noch keine Klarheit geschaffen beantwortet nun ja auch nicht die Frage, warum du anderer Meinungen als "Unsinn" abtust.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (25. Juli 2012, 12:25)


96

Donnerstag, 26. Juli 2012, 13:35

Na dann Herr P., begründe doch am Besten mal, warum du anderer Meinung als "Unsinn" abtust?
Mach' ich doch gerne! Andreas schreibt: "Doch wie kann man etwas fälschen, das wir bis heute nicht imstande sind zu machen ??? ". Wobei das nicht seine eigene Aussage ist, sondern er übernimmt das kritiklos von den Ausführungen des Herrn Zillmer. Und das ist Unsinn. Denn "heute" ist es überhaupt kein Problem, Eisen in großer Reinheit herzustellen, mit entsprechenden Beimengungen zu versehen und daraus einen Hammerkopf zu machen. Wenn du dieser meiner Aussage nicht traust, wende dich an einen Fachmann, also Chemiker oder Metallurgen. (Wobei ich selbst nicht an eine Fälschung denke und auch nicht übersehe, dass primär zu klären ist, ob man einen solchen Hammer in vergangenen Zeiten herstellen konnte. Dazu kann man in meinen Quellen einiges lesen.)

Mein unwirsches "Unsinn" bezieht sich natürlich auch auf den Kontext, in dem das Ganze präsentiert wird. Herrn Zillmer geht es ja gar nicht um eine Klärung, was es mit dem Hammer auf sich hat. Er will lediglich Belege vorweisen, dass es schon vor 140 Millionen Jahre eine hochentwickelte menschliche Kultur gegeben hat, ohne oder auch mit Unterstützung von Außerirdischen. Und das ist Unsinn. Was Herr Däniken verzapft, ist ebenfalls Unsinn. Und auch das, was Herr Erdmann in seinem Buch "Den Göttern auf der Spur" zum Besten gibt, ist Unsinn. Hier vertraue und folge ich dem Urteil der ernsthaften Wissenschaft, die ungleich bessere Belege und Argumente zu bieten hat als die angeführten Herrn. (Und vorsorglich sage ich gleich, dass ich nicht bereit bin, darüber eine Diskussion zu führen. Das ist für mich längst ausdiskutiert.)

Im nächsten Satz steht nur etwas zu lesen über deine Vermutungen, ...
Richtig! Ich stelle eine Vermutung an und deklariere diese als solche. Das ist doch ok, oder? Und warum sich die Fachleute hier nicht engagieren, habe ich auch erklärt.

... nichts über Wissen, eigene Erkenntnisse oder Fakten
Nun, eigene Erkenntnisse von mir zu verlangen, fnde ich etwas überspitzt. Soll ich jetzt nach Amerika fliegen und recherchieren? Ich sehe den Wert meines Beitrages darin, dass ich auf eine Information verweise, auf die Andreas bei seinen immer sehr einseitigen Recherchen nicht gestoßen ist. Und nach dieser mir sehr seriös erscheinenden Information (die übrigens auf der noch ausführlicheren Darstellung von G. J. Kuban beruht), ist der Hammer nicht 140 Millionen Jahre sondern nur einige hundert Jahre alt (und so schaut er ja nebstbei auch aus). Jeder Forumsleser kann nun für sich entscheiden, ob er mehr Herrn Zillmer oder Herrn Kuban folgen will. Und dass diese Entscheidung jedem möglich wird, dazu habe ich diese Quellen geliefert. Marie, du wünscht dir ja Seriosität im Forum. Also hoffe ich, dass du meine Beiträge auch zu schätzen weißt! Ich persönlich finde die Darstellung von Herrn Kuban weit seriöser und überzeugender als die von Herrn Zillmer. Wenn du nach Durchsicht der Quellen anderer Meinung bist, können wir gerne darüber diskutieren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

98

Samstag, 25. August 2012, 10:42

Dämonen, Gedankenleser, etc.


Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

99

Freitag, 15. März 2013, 15:54

LKW durch Lichtstrahl in DE emporgehoben ?


Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

100

Sonntag, 14. April 2013, 12:12

Lieder in englisch

Zitat

200,000 Year Old Anunnaki Cities
Discovered in Africa

Michael Tellinger on Coast to Coast with George Noory
.....
http://www.forbiddenknowledgetv.com/vide…vered-in-africa

Noch mehr Videos hier

http://www.forbiddenknowledgetv.com/videos/archeology

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten