Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

01.09.2008, 11:52

so ein "armer Mann"

http://www.krone.at/krone/S2/object_id__…xcms/index.html

muss er sich doch von 82 frauen trennen!
tät mich interessieren wie der sich seine bettgenossin für den abend aussucht?
ob die allesamt nackert aufmaschieren müssen?
nach welchen kriterien sucht er aus?
wie lange braucht er dazu?
mei fantasy geht mit mir durch wenn i mir des vorstell wie der alte depp auf an stuhl hockt und de weibsn hatschn ane noch da anderen vorbei!
:ggg: :ggg: :ggg:
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

01.09.2008, 12:28

A islamische Scheidung ist eh ganz einfach, er muss nur 246 mal "talaq" sagen: :ggg: :zkugel: :bruell:

Zitat

Der Ehemann dagegen kann sich ohne Nennung von Gründen jederzeit durch das dreimalige Aussprechen der Scheidungsformel gültig scheiden. Für den Mann gilt die Regel, wonach die Scheidung endgültig vollzogen ist, wenn er gegenüber seiner Ehefrau zum dritten Mal eine Aussage getätigt hat, deren Form eindeutig auf die Absicht zur Beendigung des ehelichen Verhältnisses schließen lässt, klassischerweise "talaq, talaq, talaq".
http://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Ehe#Scheidung

derphaetonsack

unregistriert

3

18.10.2008, 00:41

oder einfach nur durch erhängen erschlagen erschießen ist eine muslimische scheidung auch schon von statten gegangen...das ist soagar bei kindern der fall...diese art von religion widerstrebt mir bis aufs letzte obwohl keine rechte gesinnung besitze ist dies jedoch die letzte art von mensch so mit seiner "familie" umzugehen nicht umsonst sind bei der mehrheit dieses landes solche menschen nicht gern gesehen...werden aber toleriert

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

18.10.2008, 01:07

diese art von religion widerstrebt mir bis aufs letzte
Die beiden anderen Monotheismen sind keinen Deut besser. Wir kennen halt nur die schönen Perspektiven des Christen- und Judentums - der Islam ist ebenso zu betrachten.

Die islamophobe Phase hatten wir hier auch schon sehr heftig, als sich das Zeitwort im Mittelpunkt einer islamistischen Morddrohung fand.

Tötet die Österreicher

derphaetonsack

unregistriert

5

18.10.2008, 01:21

ich bin auch nicht wirklich ein fan von religion...egal welcher art...aber das ist schon wirkich abnormal nach meiner ansicht ...

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

18.10.2008, 01:30

Ich schrieb doch, sie sind gleich - nur herrscht halt gegen die Moslems die heftigere Propaganda.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gewalt_in_der_Bibel

613 jüdische Gebote - Mitzwa - Mitzwot - deutsch - download

Hier eine sehr interessante Analyse des Talmuds
http://www.sgipt.org/medppp/auserw/mat02.htm such auf dieser Seite mal nach "Mädchen"

derphaetonsack

unregistriert

7

18.10.2008, 01:51

so tiefgründig brauche ich nicht forschen mir reicht es schon zu sehen wie lebendigen menschen der kopf abgetrennt wird mit einem küchenmesser das sagt für meine begriffe schon genug über die religion aus ... ich kenne einige moslems wo wirklich in ordnung sind aber diesen ganzen fanatischen jünger da kann ich einfach nur noch den kopf schütteln und die gibt es halt wie du sagst bei jeder reliigion...daher kommt für mich so etwas nicht in frage .. naja ich werde diese zigarette noch rauchen ann wirds zeit fürs bett wenn ich bedenke in knappen 5 std schon wieder raus zu müssen :oooch:trifft für mich bei arbeitsbeginn der titel ein armer mann auch zu :ggg: in diesem sinne pfiad di

Das_Gewissen

unregistriert

8

18.10.2008, 10:28

oder einfach nur durch erhängen erschlagen erschießen ist eine muslimische scheidung auch schon von statten gegangen...das ist soagar bei kindern der fall...diese art von religion widerstrebt mir bis aufs letzte obwohl keine rechte gesinnung besitze ist dies jedoch die letzte art von mensch so mit seiner "familie" umzugehen nicht umsonst sind bei der mehrheit dieses landes solche menschen nicht gern gesehen...werden aber toleriert


Das ist nicht ganz so. Das Verhalten der wenigen Islamisten ist nicht mit dem Koran vereinbar, genausowenig, wie z.B. Exorzismus, mit der Bibel. Die Religionen sind grundsätzlich nicht schlecht, wenn "Gläubige" diese nicht zum eigenen Nutzen missbrauchen würden. Hier liegt das ganze Problem.

Was bei den Moslems die Vielehe anbetrifft, so ist das auch nicht so, wie häufig verbreitet. Ein Moslem darf eine zweite Frau heiraten, wenn diese keine Kinder bekommt. Er muss aber auch für beide Frauen sorgen können. Das gilt auch für die dritte oder vierte Frau. Nur verstehen unter "Versorgen" viele dann, die Frauen auf die Felder zum Arbeiten zu schicken. Soweit mir bekannt trickst da Gaddafi auch herum. Er hielt bzw. hält sich an die Höchstzahl von 4 Frauen und lässt sich schnell von einer scheiden, wenn er eine neue findet. Auch das ist nicht korrekt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

9

18.10.2008, 11:03

Wer sich für das islamische Problem mit der Weiblichkeit interessiert, der sollte mal diesen Text lesen: Mohammed und die Frauen
Die Religionen sind grundsätzlich nicht schlecht, wenn "Gläubige" diese nicht zum eigenen Nutzen missbrauchen würden. Hier liegt das ganze Problem.
Der Meinung bin ich nicht, denn Religionen werden nicht von den Gläubigen missbraucht, sondern Ungläubige nützen mittels Religionen die Gläubigen aus. Religionen sind die Verwaltungen von gläubig gemachten Menschen.

Das ist ein wesentlicher und saftiger Unterschied. Religion ist nix weiter als eine Regierungsform - die Glaubensbücher lediglich Niederschriften politischer Zustände mit den verschiedenen Religionsfraktionen. Jesus wird im Christentum bspw. als Opposition dargestellt und dafür auch gemeuchelt.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

18.10.2008, 11:35

Jesus wird im Christentum bspw. als Opposition dargestellt und dafür auch gemeuchelt.
Und was ist jetzt eine Person für dich, die JESUS nacheifert / folgen will?

Thema bewerten