Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

141

Donnerstag, 2. April 2009, 13:54

Nordkorea droht mit Angriff auf Japan

Zitat

Nordkorea droht mit Angriff auf Japan


Seoul. Nordkorea hat offiziell mitgeteilt, mit der Rakete einen
Satelliten ins All zu befördern. Die USA gehen dagegen von einem Raketentest aus, der dem international isolierten Land von den Vereinten Nationen untersagt ist. Sie wollen den Raketenstart daher vor den UN-Sicherheitsrat bringen.
Nordkoreas Militär selbst hat nun Japan gewarnt, das angekündigt hatte, die Rakete abzuschießen. Nordkorea werde in diesem Fall nicht nur gegen "bereits stationierte" Abfangsystem zurückschlagen, sondern auch gegen "wichtige Ziele" in Japan.
Das geht ja schneller als ich befürchtete. Alle blickten auf Iran, Palästina, Afghanistan, während dort die ersten Schritte für einen Weltkrieg gemacht werden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

142

Donnerstag, 2. April 2009, 16:04

RE: Nordkorea droht mit Angriff auf Japan

Das geht ja schneller als ich befürchtete. Alle blickten auf Iran, Palästina, Afghanistan, während dort die ersten Schritte für einen Weltkrieg gemacht werden.



Vieleicht schneller, aber nur erkenntnisresistente Optimisten haben diese Entwicklung ausgeschlossen. :schulter:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

143

Donnerstag, 2. April 2009, 19:52

Vielleicht finden wir in diesem Bericht eine kleinen Hinweis, warum die Nordkoreaner derart heftig auf die Japaner und deren Vorhaben reagieren:

Zitat

US-Spionage-Flugzeuge finden in Nordkorea einen Satellit
Autor: petrapez, Wednesday, 1. April 2009, 22:15

Nordkorea drohte heute die Spionage-Flugzeuge des US-Militärs abzuschiessen, die die Hoheitsrechte des nordkoreanischen Luftraumes kontinuierlich verletzen, um Aufnahmen vom umstrittenen Raketenstartplatz anzufertigen, wo zur Zeit die Vorbereitungen zum Abschuss des Kommunikationssatelliten in den Erdorbit stattfinden.

"If the brigandish US imperialists dare to infiltrate spy planes into our airspace to interfere with our peaceful satellite launch preparations, our revolutionary armed forces will mercilessly shoot them down"


Diese drastische Wortwahl wurde von dem erklärten Feind Nordkoreas - von dem südkoreanischen Vereinigungsministerium - übermittelt.

Wie würden andere Staaten und die Weltöffentlichkeit reagieren, wenn Spionageflugzeuge den Luftraum verletzen, militärische Einrichtungen fotografieren.

Allein 190 RC-135-Überwachungsflugzeuge über der Region des Raketenabschussbasis Musudan-ri an der Nordostküste des Landes wurden im vergangenen Monat von Nordkorea registriert.


Da fragt man sich, wer hier wen provoziert. Meldungen von CNN wie dieses vorgestern von offizieller Stelle nicht bestätigte veröffentlichte Satelliten-Foto dienen dem Schüren der Kriegshysterie und gehören der Vergangenheit an.

Das US-Verteidigungsministerium räumt nun ein, dass Nordkorea tatsächlich einen Kommmunikationssatelliten auf die Rakete montiert hat.

Ein Analyst des U.S. Air Force's National Air and Space Intelligence Center in Dayton, Ohio sagte nach Auswertung der Spionage-Fotos, dass die Zwiebel-Form vergleichbar ist mit dem aktuellen Nasen-Kegel für militärische und kommerzielle Satelliten-Nutzlast-Starts.

"The bulb shape is similar to the current nose cone standard for military and commercial satellite launches."

Das gleiche Design wird von den Vereinigten Staaten, Russland, China und der Europäischen Raumfahrt-Agentur verwendet, so die Analysten.

Bis zu diesem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels peinliches berührtes Schweigen über die neuen Erkenntnisse der ausgewerteten Spionage-Fotos in der deutschen Presse.

Die amerikanischen Experten glauben nicht, dass Nordkorea über die miniaturisierte Technologie verfügt, nukleare Gefechtsköpfe herzustellen, aber es könnte ja theoretisch seine Raketen mit einer biologische oder schmutzigen Bombe in einem konventionellen Sprengkopf aufrüsten.

Die unterstellten Geschichten eines atomaren Anschlages sind nicht länger haltbar. Eine neue mögliche Bedrohung muss nach Widerlegung der Nuklearwaffe herhalten. Warum nicht winzige Bakterien, Krankheitserreger, ein Spezialgebiet der militärischen US-Forschung, bedauerlicherweise nicht ohne Pannen.

Weiter lesen ....http://www.radio-utopie.de/2009/04/01/US…tellit#extended


Hier wird Recht gebrochen, welches sich die Herren Verbrecher niemals nehmen lassen würden. Eine Diktatur wie Nordkorea für derartige Überschreitungen auszuwählen ist vermutlich für die westlichen EUSrealis ein gefundenes Fressen - so sie jemanden reizen bis aufs Blut, seine Gegenwehr als Angriff tarnen um ihn dann geschlossen als den zu bekämpfenden Übeltäter zu präsentieren. Das hatten wir doch schon mal vor 65 Jahren!

Ich hab heut bei Egon Kreuzer eine sehr passende Aussage gelesen:

Zitat

Renate Seifert mit dem Buch "Bleib mal so!"

Erinnerungen an die Jugendjahre, zwischen sechs und sechzehn, von 1938 bis 1948

Der Weg in ähnliche Zeiten steht uns heute wieder offen. Wer seine Großeltern und Eltern gefragt hat: "Warum habt ihr nichts dagegen unternommen?", tut gut daran, sich die Frage heute selbst zu stellen.


http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2009/13.html
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

144

Freitag, 10. April 2009, 10:52

Und wieder 2. "Schurkenstaaten" genannt - die Propaganda geht weiter

Zitat


Heimlich angereichertes Uran aus Nordkorea bezogen

Laut Medienberichten - Israel besorgt wegen "Streben nach Atomwaffen" im Iran - US-Außenministerin skeptisch über Angaben aus Teheran

Jerusalem/Wien - Die israelische Regierung ist wegen des "Strebens des Iran nach Atomwaffen" besorgt. Dies könne möglicherweise die "ernsteste einzelne Herausforderung" sein, der sich die Weltgemeinschaft stellen müsse, verlautete Donnerstagabend aus dem Büro von Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu nach Angaben der Online-Ausgabe der Jerusalem Post.

Der Regierungsbeamte reagierte auf die jüngsten Erfolgsmeldungen des Iran in seinem umstrittenen Atomprogramm. Laut dem Chef der iranischen Atombehörde, Gholamreza Aghazadeh, beherrscht Teheran nun den gesamten Prozess zur Herstellung von nuklearen Brennstoffen. Insgesamt seien etwa 7000 Zentrifugen zur Urananreicherung in Betrieb. "Jedes denkende Individuum", so der israelische Beamte, müsse wegen dieser Entwicklung "äußerst besorgt" sein.

....

http://derstandard.at/?url=/?id=1237229661854

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

145

Freitag, 10. April 2009, 13:26

Zitat

"Jedes denkende Individuum", so der israelische Beamte, müsse wegen dieser Entwicklung "äußerst besorgt" sein.
Wir sollen also nur von zionistischen Bomben und Stiefeln bedroht werden dürfen, weil wir sonst kein denkendes Individuum sind.

Dieser Depp glaubt wahrscheinlich wirklich was er sagt. :zkugel: :kotz:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

146

Freitag, 10. April 2009, 13:56

ICH WILL KEINEN EINZIGE ATOMWAFFE AUF ERDEN SEHEN, EGAL WER DIESE HAT!!!

:poptuschi:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

147

Freitag, 10. April 2009, 14:03

Na dann müssen wir uns was überlegen, wie wir alle überreden ihre Atomwaffen zu verschrotten. Was schlägst du vor? - denn ich habe überhaupt keine Idee.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

148

Freitag, 10. April 2009, 14:27

Habe ich doch schon x-mal hier gebracht!

UMDENKEN!!!

Das was in meiner e-Mail Signatur immer wieder steht, was du aber nicht willst!

Wir müssen endlich zu einem WIR finden, das gibt es aber LEIDER noch nicht!

Und das! Die Gegenbewegung - Die große Absicht - kritische Masse : 8.366 Menschen Morgen geht es los! Ich habe die Übersetzung auf meinen YT-Kanal hochgeladen. Mal sehen ob ich meine PC heute noch hinkriege zu Hause, dann werde ich es nochmal liefern! Und am 8.4. habe ich eine Aussendung dazu gemacht und nur gute Rückmeldungen bekommen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

149

Freitag, 10. April 2009, 14:52

RE: Habe ich doch schon x-mal hier gebracht!

UMDENKEN!!!

Das was in meiner e-Mail Signatur immer wieder steht, was du aber nicht willst!

Wir müssen endlich zu einem WIR finden, das gibt es aber LEIDER noch nicht!
Warum unterstellst du mir eine Unwahrheit? Ich habe lediglich kein Interesse am Tausch zu einer neue Herrschaft, mit wieder endlos sinnlosen Regeln. Denk doch zurück, deine anfängliche Vorstellung von Glück ist eine fundamentale Christlichkeit. Religion ist für mich aber belastend und keinesfalls erleichternd.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

150

Freitag, 10. April 2009, 15:06

Du hast nach wie vor zwischen GOTT (Schöpfer) und Kirche NICHT getrennt!

GOTT ist ein Diener! Denk an die Fusswaschung durch Jesus!

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

3. Weltkrieg, Afghanistan, Irak, Iran, Israel, USA

Thema bewerten