Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

161

20.04.2009, 09:01

Herr A-Z was soll das? Bitte um Angaben od. suchst du zu spruch?
Wie ich des öfteren schon mitteilte, dies soll eine Dokumentation sein, dass da mE ein Plan dahinter steckt. Das es kein Zufall ist, aber mit Aufdeckung und die Leute darüber informieren, kann man vielleicht noch etwas verändern!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

162

20.04.2009, 09:24

Das es kein Zufall ist, aber mit Aufdeckung und die Leute darüber informieren,

Ich meinte auch nicht die Information, sondern deine ständige Fragen!
Wie sollen wir das wissen od. besser, vielleicht hat das schon begonnen, wie Surok andeutete!
Es könnte auch sein, das es schon mit dem Irakkrieg anfing und die Schlinge jetzt wieder enger geschnürt wird.
Das im Nahen Osten was läuft wissen wir , wir wissen nur nicht was genau, sondern können es nur erahnen, vermutlich gehts um die Bodenschätze od. auch um Landgewinn für Israel! :schulter:

163

20.04.2009, 16:44

http://www.sibilla-egen-schule.de/konflikt/weltkart.htm

hier z.b. eine konfliktkarte von innerstaatlichen und zwischenstaatlichen konflikten...und das ist nicht erst seit ein paar jahren so

wahrscheinlich gibts konflikte/kriege, von denen ihr noch gar nicht gehoert habt, z.b. bin ich durch die bekanntschaft mit einer ehemaligen bewohnerin des staates westsahara darauf aufmerksam geworden, dass marroko seit einigen jahrzehnten (1976) deren staatsgebiet kontrolliert...die gefluechteten bewohner westsaharas und die regierung sitzt seit 1975 mitten in der wueste im staatsgebiet algeriens in vier grossen fluechtlingslagern (meine bekannte lebt seit 1976 dort und war damals 6 jahre alt)....sie erkennen die marokkanische berherrschung bis heute nicht an...die massenmedien schweigen

http://de.wikipedia.org/wiki/Westsahara


kriege in somalia, nigeria etc. (ganz afrika ist rot!!!), die zwar als innerstaatliche konflikte durchgehen, aber letztlich weltkriege sind, weil sie durch unseren hunger nach rohstoffen und aus strategischen gruenden (sicherung der meerespassagen) von den grossmaechten geschuert sind


iran...waren schon desoefteren im krieg....hatte da die welt nix damit zu tun?


der kalte krieg zwischrn russland und usa?

ich mein: was soll denn da der poplige invasionskrieg auf iran noch sein, warum hat der ploetzlich die dimension eines dritten weltkriegs?

UEBERALL auf diesen planeten kaempfen chinesisch finanzierte waffen, gegen russisch finanzierte, gegen amerikanisch finanzierte, gegen franzoesisch finanzierte

ich behaupte der afghanistankrieg (1979 bis 1989) war der dritte weltkrieg....der irankrieg wird der 21. weltkrieg :schulter:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

164

07.01.2010, 15:12

Zitat

.....
"US-Präsident Barack Obama plant eine Offensive gegen den Iran, mit Hilfe seines Verbündeten, dem israelischen Regime", schrieb Mahatir nach Angaben der amtlichen iranischen Nachrichtenagentur IRNA in seinem Weblog. Vorwand für den Krieg werde das angebliche Streben des Iran nach der Atombombe sein. Die USA würden dafür - nach dem Muster des Irak-Kriegs - "gefälschte Beweise" für die Behauptung vorlegen, Teheran wolle einen Atomkrieg gegen die Welt beginnen, so Mahatir

Press TV wies in diesem Zusammenhang auf britische Presseberichte hin, wonach der Iran an einem Atombombenzünder - Urandeuterid (UD3) - forsche. US-Geheimdienstquellen hätten aber die von der "Times" zitierten Unterlagen als Fälschung bezeichnet.

http://diepresse.com/home/politik/aussen…gl.home_politik
:schulter: Ist doch ziemlich deutlich! Oder?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

165

10.01.2010, 02:08

Hilfe! Ich will die Menschen vor sich selbst retten...

Lieber HerrAbisZ!

Ich glaube ich habe schon mal in einem ähnlichen Thema ähnliches geschrieben.

Nämlich:

  • Seit wann sind Berichte von öffentlichen Nachrichtenanstalten glaubwürdig? Pressefreiheit gibts schon länger nicht mehr.
  • Falls die Zukunft tatsächlich so verlaufen wird wie von ihnen beschrieben können Sie wohl oder übel auch nichts daran ändern.
  • Das Problem sehe ich eigentlich darin daß das Verhältnis zwischen "guten" und "bösen" Menschen momentan ziemlich aus dem Gleichgewicht ist.
    Gewalt ist allgegenwärtig, 10-jährige Kinder können mit Schusswaffen besser umgehen als so mancher Polizist.
    Es MUSS irgendwas kommen damit die Menschheit sich wieder auf das Leben selbst konzentriert, fernab von Geiz, Gier und Gewalt. Das hat aber sicher nichts mit ihrem hochgelobten "GOTT" zu tun.
    Sicherlich, auch ich glaube an "Gott". Theoretisch könnte ich aber auch z.B. an mein Auto glauben. Nur fällts da halt nicht so leicht.
  • "GOTT" kann uns nicht helfen. Die einzigen die uns helfen können sind einzig und alleine wir selbst. Und zwar jeder für sich. Natürlich unter Rücksichtnahme auf seine Mitmenschen. Und genau da liegt das Hauptproblem. Jeder versucht sich selbst den größten Vorteil zu verschaffen, jedoch ohne Rücksicht auf andere.


Mit ihren Beiträgen hier verwirren Sie eher ihre Mitmenschen anstatt ihnen zu helfen. Eine Hiobsbotschaft nach der anderen. "Und da passiert das und da steht das geschrieben..." oder "Wann ist es so weit?"

Damit helfen Sie niemanden, nicht mal sich selbst. Am einfachsten wäre es wenn Sie sich selbst fragen: "Kann ich etwas an dieser Tatsache ändern?" Die Antwort müsste zu 99,99% NEIN lauten. Oder haben Sie die Macht einen Krieg zu verhindern? Oder können Sie etwas an der momentanigen Weltpolitik ändern? Ich denke nicht.

Sie können lediglich Geschehnisse in ihrem Einflussbereich "ändern". Dadurch hat man ein viel ruhigeres Leben und kann trotzdem etwas ändern.

mfg.

P.S.: Ca. 90% des Beitrages sollten sich auch andere User mal zu Herzen nehmen.
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

166

10.01.2010, 09:57

"GOTT" kann uns nicht helfen. Die einzigen die uns helfen können sind einzig und alleine wir selbst.

Das ist nicht korrekt! ER wartet nur darauf helfen zu können - sprich der Mensch müsste ihm um Hilfe bitten.

Die meisten Menschen schlafen und sind zugedröhnt - ich versuche sie heraus zu reißen, damit sie den Ernst der Lage erkennen.

Und es ist nicht wahr, dass ich nur Hiobsbotschaften verbreite. Ich biete auch Lösungen an und zeige Wege auf, wie man hier etwas ändern und nicht so hart getroffen wird dadurch! Vorbereiten und Vorsorge.

Lade auch ständig zur MItarbeit ein, denn man kann nach wie vor etwas verändern!

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

167

10.01.2010, 13:33

Hallo HerrAbisZ!

Dann erklären Sie mir mal, wer ist Gott?

Gott ist jeder von uns in einer bestimmten Weise. Jeder von uns hat die Macht etwas zu verändern und zu helfen. Aber eben nur in seinem Zuständigkeitsbereich.

Ich verstehe schon daß Sie auch den Menschen helfen wollen, nur funktioniert das nur bei ein paar Menschen. Bevor man nicht richtig tief in der Sche**se sitzt nimmt man halt keine Hilfe von aussen.

Zitat

Lade auch ständig zur MItarbeit ein, denn man kann nach wie vor etwas verändern!


Verändern kann man sicher noch was, aber da fehlen ihnen die richtigen Leute mit richtigem Einfluss. Es reicht schon wenn jeder Mensch sein eigenes Leben soweit verändert um ohne Gier, Geiz, Hass und Gewalt zu leben. Wenn das 70% der Menschheit schafft, kann sich auch die Zukunft ändern.

Es gibt in meinen Augen momentan keine schönere Art zu leben als wenn man einfach das Leben geniesst. Da brauch ich keine Zeitungen, keine TV-Nachrichten die sowieso nur dazu dienen den Menschen einzuschüchtern. Jeder normal denkende Mensch sollte sowieso wissen daß das Leben, so wie es jetzt ist, vermutlich nicht mehr lange bestehen kann.

Da brauch ich mir nicht schon jetzt den Kopf zu zerbrechen, wann, wo, wie, warum und so weiter.

mfg.
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

168

10.01.2010, 14:13

GOTT ist LIEBE! GOTT ist alles was du siehst! DIE URENERGIE! (letztendlich ist alles Energie) ER hält alles zusammen! Du sitzt auf ihm, Du isst ihn, Du schläfst auf ihn, Du atmest ihn ein, etc.


Ich verstehe schon daß Sie auch den Menschen helfen wollen, nur funktioniert das nur bei ein paar Menschen.
Und was ist, wenn du dich gerade bei so einem Menschen zurücklehnst und nichts tust - und somit geht er verloren?

Verändern kann man sicher noch was, aber da fehlen ihnen die richtigen Leute mit richtigem Einfluss. Es reicht schon wenn jeder Mensch sein eigenes Leben soweit verändert um ohne Gier, Geiz, Hass und Gewalt zu leben. Wenn das 70% der Menschheit schafft, kann sich auch die Zukunft ändern.
Na da wäre ja schon viel gewonnen. Warum machen das die Leute nicht?
Es gibt in meinen Augen momentan keine schönere Art zu leben als wenn man einfach das Leben geniesst.

Wie genießen? Auf Kosten anderer?

Und NEIN! So einfach ist das nicht! Man sollte aktiv gegen diese bösen Machenschaften vorgehen!

Zitat




Jede Unkorrektheit, die man nicht beseitigt, wird zu einem Schaden führen!



(01.06.07) Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: JEDER, der von Missständen weiß und aus seiner Position heraus (im Rahmen seiner Möglichkeiten) NICHT die erforderlichen Schritte setzt bzw. gesetzt hat, ist mitverantwortlich! Und das werden bereits sehr viele sein.



Jeder der sich dem Bösen NICHT in den Weg stellt oder NICHTS Gutes tut bzw. sich NICHT für das Gute einsetzt, wird Teil des Bösen! Jesus Christus hat gesagt: "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!!" Wenn aber Gewalt angewendet wird, sollte man beiseite treten.



Wenn man einer Person NICHT vergeben tut, hat man eine Aggression in sich (äußert sich oft in Unzufriedenheit). Man ist damit auch Teil des Krieges und NICHT des Friedens! Also BITTE: vergeben, vergeben, vergeben! (Siehe auch Blog: "Weg(e) aus der Misere" weiter unten)

So steht es auf meiner Homepage!

Und ich werde die mögliche Dramatik / Konsequenz noch deutlicher hier ins Forum hereinschreiben etwas später!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

169

11.01.2010, 00:38

Hallo HerrAbisZ!

Dann sind wir ja beim Thema "Gott" einer Meinung? Ich denke Gott ist alles und jeder. Problem ist daß man "Gott" so wunderbar für alles verantwortlich machen kann!

Wenn irgendwo was schlimmes passiert wird gefragt: "Wie konnte Gott das zulassen?"
Und anderswo wird ein "von Gott befohlener" Krieg geführt.

Wollen Sie einer jungen Mutter erklären, Gott habe aus "reiner Liebe" ihr kleines Kind sterben lassen?
Sie wird Gott für diese Entscheidung ihr Leben lang hassen.
Dabei ist es doch für Sie nur eine Gelegenheit zu lernen! Ist wohl genauso schwer zu erklären...

Zitat

Zitat von »EJ9.Freak«
Ich verstehe schon daß Sie auch den Menschen helfen wollen, nur funktioniert das nur bei ein paar Menschen.


Und was ist, wenn du dich gerade bei so einem Menschen zurücklehnst und nichts tust - und somit geht er verloren?


Ich weiß jetzt nicht ganz genau wie Sie das meinen. Aber was bringt es wenn ich versuche meinem Vater zu helfen wenn er das alles für Blödsinn hält? Dann sind all meine Anstrengungen umsonst, aber was soll ich machen? Es ist seine Entscheidung was er macht. Das geht mich nichts an. Trotzdem habe ich ein gutes Verhältnis zu ihm.

Und genauso ist es bei all den anderen Menschen. Ich treffe viele Menschen die gleich denken obwohl ich diese Menschen vorher noch nie gesehen habe. Die haben wohl die gleiche Wellenlänge. :thumbsup:

Aber es käme mir nie in den Sinn jemandem meine Denkweise aufzudrängen. Natürlich, auch ich dachte anfangs, das muss jeder erfahren und habe auch versucht die Menschen davon zu überzeugen. Das hat mich aber soviel Kraft gekostet, man denkt sich ja dann: "Das gibts doch nicht, so blind kann man ja nicht sein..." Das führte soweit daß ich Epilepsie bekam, für mich ein klarer Hinweis daß das die falsche Richtung ist. Wohlgemerkt ich habe keine körperlichen Schäden die eine Epilepsie auslösen könnten.

Ich bin während dieser Zeit schon öfter eher tot als lebendig gewesen. Standard waren ca. 3 Anfälle täglich, Spitzenwert waren 7, davon 3 hintereinander, gefolgt von 3-wöchigem Koma. Kein Arzt österreichweit konnte mir helfen. Aber ich bin noch immer da. Es gab da dann einen Arzt (ganzheitlicher Mediziner) der mir klar machte daß ich mich nicht um alle Probleme der Welt kümmern kann, das einzig wichtige ist mein Leben. Seitdem bin ich geheilt.

Aber genug von mir, weiter im Text.

Zitat

Zitat von »EJ9.Freak«
Verändern kann man sicher noch was, aber da fehlen ihnen die richtigen Leute mit richtigem Einfluss. Es reicht schon wenn jeder Mensch sein eigenes Leben soweit verändert um ohne Gier, Geiz, Hass und Gewalt zu leben. Wenn das 70% der Menschheit schafft, kann sich auch die Zukunft ändern.


Na da wäre ja schon viel gewonnen. Warum machen das die Leute nicht?


Leben Sie so?

Zitat

Zitat von »EJ9.Freak«
Es gibt in meinen Augen momentan keine schönere Art zu leben als wenn man einfach das Leben geniesst.



Wie genießen? Auf Kosten anderer?


Hab ich geschrieben daß ich mein Leben auf Kosten anderer geniesse?
Ich geniesse mein Leben ganz einfach in diese Richtung daß ich mich nicht von Propaganda einschüchtern lasse und forthin in Angst leben muss. Das Leben kann so schön sein, ich danke "Gott" (oder auch was anderes) für mein Leben und für das was ich habe. Ich danke für die Menschen die mich umgeben und mich immer wieder dazu bringen neues zu lernen. Ich habe auch keine Angst vor dem Tod. Es kann in 5 Sekunden vorbei sein, dann kann ich sagen ich hatte ein schönes Leben.

OK, anscheinend wars noch nicht so weit, also weiter... :D

Ich gebe mich auch mit dem zufrieden was ich habe, ohne ständig zu jammern wie schlecht doch das Leben sei und wie böse die ganze Welt. Ich lebe mit keinem meiner Mitmenschen in Streit, natürlich gibt es dort und da Differenzen, man kann doch alles bereden und auch ein Lächeln bewirkt meist Wunder.

Also ich finde mein Leben perfekt, es gibt keine Entscheidung die ich langfristig bereut hätte.

Das ist MEINE Definition von "Leben geniessen".

Zitat

Zitat



Jede Unkorrektheit, die man nicht beseitigt, wird zu einem Schaden führen!



(01.06.07) Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: JEDER, der von Missständen weiß und aus seiner Position heraus (im Rahmen seiner Möglichkeiten) NICHT die erforderlichen Schritte setzt bzw. gesetzt hat, ist mitverantwortlich! Und das werden bereits sehr viele sein.



Jeder der sich dem Bösen NICHT in den Weg stellt oder NICHTS Gutes tut bzw. sich NICHT für das Gute einsetzt, wird Teil des Bösen! Jesus Christus hat gesagt: "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!!" Wenn aber Gewalt angewendet wird, sollte man beiseite treten.



Wenn man einer Person NICHT vergeben tut, hat man eine Aggression in sich (äußert sich oft in Unzufriedenheit). Man ist damit auch Teil des Krieges und NICHT des Friedens! Also BITTE: vergeben, vergeben, vergeben! (Siehe auch Blog: "Weg(e) aus der Misere" weiter unten)


Mal davon ausgegangen Gott liebt seine Kinder. (Müsste ja ihrem Glaubensmuster entsprechen) Dann sagt der Sohn Gottes: "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!" Das hört sich eher nach einem Diktator an.

Und wenn Gewalt angewendet wird kann ich beiseite treten? Dann ist es ja einfach.

Die Bibel kann einem sicher helfen. Wenn ich aber ein bisschen auf meine "Umwelt" achte und ab und zu mal in mich reinhöre finde ich auch den richtigen Weg.

Die Bibel ist auch nur ein Buch und wurde sicherlich schon einige Male geändert. Auf meine innere Stimme habe jedoch nur ich Einfluss.

Zitat

Also BITTE: vergeben, vergeben, vergeben!


Also mit dem Vergeben hab ich kein Problem, hab ich auch im Laufe meiner Epilepsie gelernt. Ich hatte, als ich wieder mal im KH aufgewacht bin, das dringende Bedürfnis mit allen Menschen in meinem Umkreis Frieden zu schliessen.

Soll heißen mir ging es richtig schlecht und die einzigen Gedanken die ich hatte waren eben diese Momente in denen ich mit diesen Menschen Streit hatte. Ich hab mich daraufhin telefonisch mit diesen Menschen ausgesprochen, ich war richtig froh als ich das hinter mir hatte.

Habe mich dann natürlich als ich wieder zuhause war mit diesen Menschen getroffen und hab auch gemerkt daß diese erleichtert waren.

Seitdem werden solche Sachen gleich besprochen.


Sicherlich gibt es auch Dinge die ich falsch mache, manchmal auch wissentlich weil der Weg halt bequemer ist. Aber irgendwann muss man auch den anderen Weg gehen, das Leben gibt einem tausende Möglichkeiten.

Bei mir ist das halt so daß ich irgendwann darauf aufmerksam gemacht werde wenn ich den falschen Weg gewählt habe. Meist Krankheiten oder andere Steine die mir in den Weg gelegt werden.

Nur sollte man halt auch darauf aufmerksam werden.

Zitat

Und ich werde die mögliche Dramatik / Konsequenz noch deutlicher hier ins Forum hereinschreiben etwas später!


Und was erwarten Sie sich davon? Wem wollen Sie damit helfen? Noch mehr Horrorszenarien was nicht alles passieren kann?

Sie könnten doch Pfarrer werden, da glauben ihnen vielleicht mehr Menschen.

Das soll jetzt nicht heissen daß Sie Lügen verbreiten. Aber was bringt es IHNEN?

Man kann die Begebenheiten sicherlich auch wesentlich undramatischer an die Leute bringen. Mit ihrer Art zu posten wären Sie sicherlich auch bei der Kronenzeitung gut aufgehoben. Bei der kann es ja gar nicht dramatisch genug sein.

Und im Endeffekt können Sie wieder nur ihr eigenes Leben ändern.
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

170

11.01.2010, 17:59

Da hast du ja einiges richtig erkannt. Ich denke auch das du hier noch Antworten in den 3 Bänden Neale Donald Walsch: "Gespräche mit GOTT" zu deinen Fragen findest.

Du hattest anscheinend bei deinen Aufklärungsversuchen ein Problem. Es sollte für dich gleich sein, ob er/sie es annimmt oder nicht. Mögliche geistige Haltung / Gedanken die Epilepsie auslöst

Zitat


Gefühl, verfolgt zu werden. Ablehnung des Lebens. Fühlt sich im großen Kampf. Gewalt gegen sich selbst

[book]3548740979[/book]

Könnte da etwas passen?

Doch der Auftrag lautet: TUT GUTES! NIcht nachlassen, die Botschaft und die Infos zu verbreiten

DIE GOLDENE REGEL!

Und was glaubst du, was das für eine gute Tat ist, wenn man es schafft die Menschheit von diesem räuberischen, versklavenden Schuldgeldpyramidenfinanzbankenzinseszinsspielsystem zu befreien und dann sogar den 3. Weltkrieg verhindert?

Thema bewerten