Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Baumfällt

unregistriert

171

Montag, 11. Januar 2010, 19:49

Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber da es unter anderem um meinen Herrn geht, will ich ein paar Dinge dazu sagen:

Dann sind wir ja beim Thema "Gott" einer Meinung? Ich denke Gott ist alles und jeder.

Älteste Lüge der Welt neu verpackt in New Age Philosophie:
"Da sprach die Schlange zu der Frau: Keineswegs werdet ihr sterben! Sondern Gott weiß: An dem Tag, da ihr davon eßt, werden euch die Augen geöffnet, und ihr werdet sein wie Gott und werdet erkennen, was gut und böse ist!"
1. Mose 3,4.5

Problem ist daß man "Gott" so wunderbar für alles verantwortlich machen kann!

Wenn irgendwo was schlimmes passiert wird gefragt: "Wie konnte Gott das zulassen?"
Und anderswo wird ein "von Gott befohlener" Krieg geführt.
Wollen Sie einer jungen Mutter erklären, Gott habe aus "reiner Liebe" ihr kleines Kind sterben lassen?

Zum Krieg braucht man nicht viele dazusagen. Das ist wohl jedem klar. Nur weil jemand sagt, dass es ein "heiliger" Krieg ist ... :pillepalle:
Wegen schlimmen Dingen, die passieren:
Machen tut es sowieso nicht Gott. Zulassen sehr wohl. Einerseits wollen die Menschen über sich selbst bestimmen und lassen sich dann von bestimmten Obrigkeiten und Mächten nach Strich und Faden manipulieren. Wenn dann Mist dabei rauskommt, wars wieder Gott. Einerseits will man mit ihm nichts zu tun haben, andererseits soll er glorreich und offensichtlich eingreifen, bevor auch nur irgendwas Schlimmes passiert. :roll:

Mal davon ausgegangen Gott liebt seine Kinder. (Müsste ja ihrem Glaubensmuster entsprechen) Dann sagt der Sohn Gottes: "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!" Das hört sich eher nach einem Diktator an.

Der Sohn Gottes sagt das deshalb, weil niemand halb von neuem geboren werden kann, genausowenig wie eine Frau ein bisschen schwanger sein kann. Entweder man ist es oder nicht. Und diejenigen, die es nicht werden sind automatisch gegen das wahre Evangelium Jesu, weil es ihnen politisch zu unkorrekt ist u.ä.

Johannes 3,3.7:
"Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen! Wundere dich nicht, daß ich dir gesagt habe: Ihr müßt von neuem geboren werden!"
Gott ist Liebe

Korrekt.
Nur da pervertiert gerne so ziemlich jeder die Bibel, weil man den eigenen rein weltlichen Standard von Liebe da hineinpressen will. Ohne den Kreuzestod wäre es aber relativ leer, weil der Kreuzestod erst die Möglichkeit gibt, zu einem Kind Gottes zu werden:
Johannes 3,16:
"Denn so hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat."


Übrigens gibt es genügend Epileptiker, die Jesus in Reue als persönlichen Retter in ihr Herz eingeladen haben und die dann keine Anfälle mehr bekommen. Ist recht interessant, weil Gehirnwellenuntersuchungen sie noch als Epileptiker ausweisen, aber die Anfälle sind weg.

LG

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

172

Dienstag, 12. Januar 2010, 14:49

Vielen Dank Baumfällt für deine Unterstützung - interessanter Link in deiner Siagnatur. Genau das werde ich in kürze näher zu erläutern versuchen.

Es wird weiter gezündelt und immer heftiger!

Zitat

Anschlag auf Atomphysiker
Teheran beschuldigt USA und Israel
12. Jänner 2010, 14:35
Ferngesteuerte Bombe tötet Universitätsprofessor - Zwei Verletzte bei Explosion im Nordteheraner Stadtteil Qeytariyeh

Teheran - Bei einem Bombenanschlag in der iranischen Hauptstadt Teheran ist am Dienstag nach offiziellen Medienberichten ein Universitätsprofessor getötet worden. Iranische Medien haben den USA und Israel vorgeworfen, den Atomwissenschaftler durch einen Bombenanschlag getötet zu haben.

Massud Ali-Mohammadi sei durch einen ferngezündeten Sprengsatz gestorben, meldete der staatliche Sender Irib am Dienstag ohne Angabe von Quellen. "Als Folge der von zionistischen und amerikanischen Agenten gelegten Bombe wurden zwei Autos und ein Motorrad schwer beschädigt und die Fenster in den umgebenden Wohngebäuden zerstört."

Im Fernsehen waren zu sehen, dass bei der Explosion Fensterscheiben im Umkreis von 50 Metern zerstört wurden. Ersten Meldungen zufolge wurden bei der Explosion im Nordteheraner Stadtteil Qeytariyeh zwei Menschen verletzt. Der amtlichen Nachrichtenagentur Irna zufolge könnten noch weitere Menschen bei der Detonation getötet worden sein

....

http://derstandard.at/1262209321744/Ansc…-USA-und-Israel


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Wahnfried

unregistriert

173

Dienstag, 12. Januar 2010, 16:13

ey, A-Z pack schon mal den Rosenkranz aus!
Obskures Objekt passiert morgen knapp die Erde
Es wird weiter gezündelt und immer heftiger!

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

174

Dienstag, 12. Januar 2010, 18:52

Hallo HerrAbisZ!

"Schuldgeldpyramidenfinanzbankenzinseszinsspielsystem" - Schönes Wort... lol :respekt:

Ich bin der erste der gegen dieses System eintritt. Problem: Wie wollen wir das anstellen ohne hinter schwedischen Gardinen zu landen???

Und schon aufgrund der extrem verfahrenen Situation in diesem System werden wir wohl noch 1-2 Leben brauchen um den Großteil der Menschen aufzuklären.

Sogar wenn es jeder weiß und gegen die Banken vorgeht wird das nicht viel bringen. Dann wird eben kurz mal Krieg gemacht, nachher sind die Menschen froh wenn die Banken da sind.
Schöner Sch***s! :schulter: OK, sagen wir es gäbe die Option daß die Menschheit in Zukunft ohne Banken leben könnte. Ohne Banken gibt es kein Geld, braucht man ja dann auch nicht.Da gibt es dann noch immer das Problem mit Vati Staat.

Es ist also meiner Meinung nach einfacher gesagt als getan. Bevor jetzt Kommentare kommen wie "das es leicht wird hat niemand gesagt" wäre ein brauchbarer Lösungsvorschlag mal ne richtige Abwechslung.

Ihr Buchtipp kommt einige Jahre zu spät. (Louise L.Hay)

Mit Bibelzitaten kann ich leider nicht dienen, ich halte auch nicht soviel davon. Wie ich schonmals ähnlich geschrieben habe: "Die Bibel ist auch nur ein Buch..." Woher will man wissen wie authentisch die aktuelle Version der Bibel ist?

Da die Bibel nur aus Überlieferungen besteht, kann sich über die Jahrhunderte manch ein Fehler eingeschlichen haben.
Es ist genau so, wie bei einem Spiel, wenn man einem ein Wort ins Ohr sagt und der gibt es weiter und am Schluss kommt etwas ganz anderes heraus.

So stelle ich mir die Zusammenfassung der Bibel auch vor.

Es sind bestimmt Dinge aufgeschrieben, die so nicht sein konnten, aber wer kann dies beweisen? Wie viel davon stimmt und wie viel dazu gedichtet wurde ist nicht nachweisbar.

mfg
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

175

Dienstag, 12. Januar 2010, 19:03

Ihr Buchtipp kommt einige Jahre zu spät. (Louise L.Hay)

Wieso?

Prof. Dr. Walter Veith erklärt die Bibel uvam! Er war Atheist! Wegen der Drohung mit der Hölle, aber die gibt es gar nicht!

http://www.youtube.com/user/Nature23Info…4FA36756A48EBB4

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

176

Dienstag, 12. Januar 2010, 19:26

Hallo HerrAbisZ!

Leider kenne ich "Prof. Dr. Walter Veith" nicht.

Wie kann man ein Buch dessen Inhalt fraglich ist objektiv erklären?

Ist jetzt nicht irgendwie gegen Sie, nur denke ich daß der reine Glauben nicht besonders viel mit einer Bibel zu tun hat.

Ich glaube ich weiß was Glauben bewirken kann. Andererseits finde ich es durchaus interessant daß z.B. Essen aus der Mikrowelle durch eine Weihe eines Pfarrers positive Energie erhält welche vorher definitiv nicht vorhanden war.

Ich weiß, ich rede jetzt ein bisschen gegen meine eigene Überzeugung, habe das aber selbst miterlebt.

mfg
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

177

Dienstag, 12. Januar 2010, 19:36

Leider kenne ich "Prof. Dr. Walter Veith" nicht.


Na dann Vorträge anschauen und dann posten! (dauert aber ein paar Stunden) Ich habe noch nie eine bessere Erklärung gehört!

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

178

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:04

Hallo HerrAbisZ!

Woher glauben Sie zu wissen daß die "Wahrheiten" der Bibel auch wirklich solche sind. Ich möchte mir jetzt auch nicht das/die Youtube-Videos anschauen da mein Interesse daran nicht sonderlich hoch ist.
Wenn Sie danach leben müssten Sie ihre Überzeugung doch in ein paar einfachen Sätzen erklären können.

Ich will ihnen damit nicht zu nahe treten, mich würde nur interessieren woher die Überzeugung kommt.

Falls Sie es schaffen dieses Phänomen verständlich zu erklären werde auch ich die Bibel in mein Leben fassen.

mfg
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

179

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:14

Zitat

Prüft alles und behaltet das GUTE!

Die Summe der Wahrheiten in der Bibel passen! Nicht alles, habe ich selbst entdeckt (Brief an Kardinal Schönborn auf meiner Homepage) und Herr Veith zeigt auch auf, wo die Bibeln bereits manipuliert wurden.

Ob du dir YT-Videos anschaust, ist deine Entscheidung! Ich kann dir nur raten : TU ES! Das kann man nicht in ein paar Sätzen erklären!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

180

Mittwoch, 13. Januar 2010, 00:24

Prof. Dr. Walter Veith erklärt die Bibel uvam! Er war Atheist! Wegen der Drohung mit der Hölle, aber die gibt es gar nicht!
Ich habe mir schon sehr viele Vorträge angesehen und sie beeindrucken mich sehr. Dennoch gefällt mir meine Rolle des vernünftigen Zweiflers besser, was wohl auch der Grund ist, dass ich mir, meiner Gesinnung total konträre Vorträge anhöre. Wäre ich fest im Glauben, hätte ich gar nicht die Offenheit neue Sichtweisen in mein Hirn einzubauen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

3. Weltkrieg, Afghanistan, Irak, Iran, Israel, USA

Thema bewerten