Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

201

Freitag, 21. Mai 2010, 05:57

Zitat


Schiff in Südkorea versenkt
Nordkorea droht mit "totalem Krieg"
20. Mai 2010, 19:44


  • Obama verurteilt "den Akt der Agression" gegen Südkorea. Ein nordkoreanischer Torpedo soll ein südkoreanisches Militärschiff versenkt haben.

  • Der von der internationalen Untersuchungskommission präsentierte Beweis: Auf einem an der Unglücksstelle geborgenen Torpedo ist auf Koreanisch "Nummer 1" zu lesen.

  • Das südkoreanische Militärschiff bei der Bergung. Im März soll ein Torpedo aus Nordkorea zum Untergang des Schiffes geführt haben. 46 Soldaten kamen dabei ums Leben.
Expertenbericht: Nordkoreanischer Torpedo versenkte die "Cheonan" - Nordkorea spricht von Fälschung
Seoul/Pjöngjang - Südkorea drängt auf internationale Sanktionen gegen Nordkorea, nachdem eine unabhängige Untersuchungskommission festgestellt hat, dass der Untergang des südkoreanischen Kriegsschiffes "Cheonan" im März durch einen nordkoreanischen Torpedo-Angriff verursacht worden war. Bei dem Zwischenfall an der umstrittenen Seegrenze starben 46 südkoreanische Matrosen.

Nordkoreas Nationale Verteidigungskommission drohte am Donnerstag für den Fall von Sanktionen "mit verschiedenen Formen harter Antworten inklusive eines totalen Krieges". Südkoreas Präsident Lee Myung-bak hat für Freitag den Nationalen Sicherheitsrat einberufen. China, Nordkoreas einziger Verbündeter, rief beide Seiten zur Mäßigung auf. Die USA bezeichneten den Angriff als inakzeptablen Akt der Aggression. US-Außenministerin Hillary Clinton muss bei ihrem China-Besuch an diesem Wochenende Krisendiplomatie betreiben.
*****
Seoul/Tokio - Die Lage zwischen den verfeindeten koreanischen Bruderstaaten spitzt sich zu, nachdem Südkorea den Norden beschuldigt hat, eines seiner Kriegsschiffe versenkt zu haben. Nordkorea wies denVorwurf zurück, und drohte mit "totalem Krieg", sollte Südkorea Vergeltungsmaßnahmen ergreifen.
Durch einen Vergleich der gefundenen Wrackteile mit älteren nordkoreanischen Torpedos und Bauplänen sind sich die internationalen Experten nun sicher, dass ein Torpedo direkt unter der südkoreanischen Korvette "Cheonan" gezündet wurde. Das Schiff zerbrach und riss 46 Marinesoldaten in den Tod. Der Torpedo sei wahrscheinlich von einem Mini-U-Boot abgefeuert worden, das wenige Tage vor dem Zwischenfall mit einem Mutterschiff ausgelaufen sei, so die Ermittler.
Südkoreas Regierung kündigte an, hart reagieren zu wollen - nur ist ihr Arsenal an Antworten beschränkt. Militärische Strafaktionen verbieten sich von selbst, will die Regierung nicht eine unkontrollierbare Eskalation des Konflikts riskieren. Der Süden richtet seine Augen daher auf die Uno. "Wir werden resolute Gegenmaßnahmen gegen Nordkorea ergreifen und das Land durch starke internationale Kooperation zwingen, seine Missetaten zu gestehen" , sagte Präsident Lee Myung-bak in einem Telefonat mit Australiens Regierungschef Kevin Rudd.
Die USA und Japan unterstützen Südkorea zwar im Ruf nach Sanktionen gegen Nordkorea. Die US-Regierung verurteilte den Angriff als "Akt der Aggression", "unakzeptierbares Verhalten" und Verstoß gegen das Waffenstillstandsabkommen von 1953. Offiziell stehen die beiden Koreas noch im Krieg. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, ein Südkoreaner, nannte das Untersuchungsergebnis "zutiefst beunruhigend."
China: Ruhe bewahren
Aber China, einziger Verbündeter Nordkoreas und Vetomacht im UN-Sicherheitsrat, bezieht öffentlich noch keine Position. Stattdessen rief Chinas Außenministerium dazu auf, Ruhe zu bewahren.
Beim Versuch, Nordkoreas Führer Kim Jong-il zu bestrafen, sieht Bruce Klingner, der Korea-Experte der konservativen Heritage Foundation in Washington, daher China als das "Haupthindernis". Sein Rat: "Südkorea und die USA sollten nicht davor zurückschrecken, Peking hart unter Druck zu setzen, denn manchmal kann China zu Maßnahmen jenseits seiner Wohlfühlzone gezwungen werden." Die erste Gelegenheit dazu hat US-Außenministerin Hillary Clinton bereits am Wochenende während ihres China-Besuchs.
Die ohnehin geringe Chance auf eine Wiederaufnahme der Sechs-Nationen-Gespräche zur Abwicklung von Nordkoreas Atomprogramm ist jedenfalls fürs Erste gestorben. Experten warnen sogar vor weiteren Provokationen des Nordens, denn Nordkorea igelt sich ein. Entgegen alter Gewohnheit startete die Propagandaabteilung noch während der Fernsehübertragung des Untersuchungsausschusses ihre Gegenoffensive.
Die Ergebnisse seien fingiert, so der Vorwurf. "Wir haben Südkoreas Verräter bereits gewarnt, keine rücksichtslosen Behauptungen in Bezug auf den Untergang des Kriegsschiffs der Marionetten-Marine, der ,Cheonan‘, aufzustellen" , erklärte Nordkoreas Nationale Verteidigungskommission. "Unsere Armee und unser Volk werden prompt auf jede ,Bestrafung‘, ,Vergeltung‘ und jede ,Sanktion‘, die unsere Interessen verletzt, mit verschiedenen Formen harter Antworten inklusive eines totalen Krieges reagieren." Zudem hat der Norden gefordert, ein eigenes Untersuchungsteam zu entsenden. Der Vorschlag soll nun geprüft werden. (Martin Kölling/DER STANDARD, Printausgabe, 21.5.2010)

http://derstandard.at/1271377073644/Schi…t-totalem-Krieg
Auf einmal kein Wort mehr über eine "deutsche Beteiligung?!"

Hier habe ich von dem "Seher" Alois Irlmaier etwas gefunden , der eben von dem hier redete schon in den 50igern. Obama muss verdammt aufpassen - Krieg USA - Russland! - Für Deutschland/Österreich wichtig mE usw. Ich habe das nicht alles genau gelesen - Vielleicht kann Jemand das genauer analysieren bitte. Ich schaffe es nicht momentan.

Zitat

"Die grosse Stadt mit dem hohen eisernen Turm steht im Feuer. Aber das
haben
die eigenen Leute angezündet, nicht die, die vom Osten hermarschiert
sind. Und die Stadt wird dem
Erdboden gleichgemacht, das sehe ich ganz genau.
Ist damit Brüssel gemeint?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

202

Freitag, 21. Mai 2010, 06:27

Zitat

Versenktes Kriegsschiff
Nordkorea droht dem Süden mit "Heiligem Krieg"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,695892,00.html
Die Medien sind sich wieder mal kaum einig.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

203

Dienstag, 25. Mai 2010, 17:09

Zitat

USA planen Ausweitung von Geheimoperationen


25.05.2010 | 14:09 |


(DiePresse.com)
Das US-Militär soll
erheblich mehr Geheimaktionen im Nahen und Mittleren Osten durchführen.
Damit könnte [b]auch einem Militärschlag gegen Teheran der Weg geebnet
werden.
[/b]

Im Kampf gegen al-Qaida und andere Terror-Bedrohungen wollen die USA ihre militärischen Geheimoperationen im Nahen und Mittleren Osten ausweiten. Den Befehl dazu habe der für die Region zuständige General David Petraeus bereits am 30. September gegeben, berichtete die "New York Times" am Dienstag.
....
http://diepresse.com/home/politik/aussen…=/home/index.do
:schulter:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

204

Sonntag, 13. Juni 2010, 13:51

Zitat


"Times": Saudis öffnen Israel Luftraum für Angriff
12. Juni 2010, 21:07

Korridor im Norden nach Absprache mit Washington zur Verfügung gestellt
London - Saudi-Arabien wird laut einem britischen Zeitungsbericht seinen Luftraum für einen israelischen Angriff auf iranische Atomanlagen öffnen. Wie die Londoner Zeitung "The Times" am Samstag unter Berufung auf US-Quellen berichtete, ließ die Regierung in Riad bereits Tests durchführen, damit ihre eigenen Flugzeuge davon nicht betroffen sein würden und kein Flugzeug irrtümlich abgeschossen werde. Dies sei alles mit Einwilligung des US-Außenministeriums geschehen. Demnach soll es einen schmalen Luftkorridor im Norden des Landes für die israelische Luftwaffe geben.
Bis zu zwei Drittel der Israelis hatten sich in Umfragen für einen präventiven Angriff auf Irans Atomanlagen ausgesprochen. 1981 hatte Israel mit einem spektakulären Lufteinsatz den mit französischer Hilfe errichteten irakischen Atomreaktor "Osirak" zerstört. (APA)
http://derstandard.at/1276043735297/Time…um-fuer-Angriff


So eine Meldung gab es bereits am 5.7.2009 und nun noch einmal

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

205

Montag, 21. Juni 2010, 16:06

Zitat

Amerikanische und israelische Schlachtschiffe haben den Suezkanal durchfahren

Arabische Medien berichten, dass am Freitag mehr als zwölf US-Kriegsschiffe und mindestens ein israelisches Schiff den Suezkanal in Richtung rotes Meer durchquert haben.

Dem Bericht zufolge sollen tausende ägyptische Soldaten am Suezkanal die Durchfahrt der Schiffe überwacht haben. Unter den Schlachtschiffen soll sich auch ein US-Flugzeugträger befinden.

Augenzeugen berichten, dass die US-Kriegsschiffe die größten gewesen seien, die in den letzten Jahren den Suezkanal durchfahren haben. Die ägyptische Opposition kritisiert die eigene Regierung für die Zusammenarbeit mit den USA und Israel.

http://www.shortnews.de/id/836876/Amerik…nal-durchfahren
Wie lange wird der Angriff auf den Iran noch auf sich warten lassen? Monate, Wochen, Tage?

206

Dienstag, 22. Juni 2010, 22:11

Zitat

Wie lange wird der Angriff auf den Iran noch auf sich warten lassen? Monate, Wochen, Tage?

Das hört sich fast so an, als würde man händeringend endlich einen Angriff der USA auf den Iran herbeibeten.

Warum so kriegslüstern? Ich verstehe das nicht.

207

Dienstag, 22. Juni 2010, 23:18

Zitat

Wie lange wird der Angriff auf den Iran noch auf sich warten lassen? Monate, Wochen, Tage?

Das hört sich fast so an, als würde man händeringend endlich einen Angriff der USA auf den Iran herbeibeten.

Warum so kriegslüstern? Ich verstehe das nicht.



Du kannst deine Schrift wieder 2 Nummern kleiner stellen Inselkaja, zum einen lesen die meisten hier sehr genau, was du schreibst, und so wichtig ist es nicht. Laut Netiquette bedeutet Fett und Grossschrift schreien, das hat du aber doch nicht nötig, oder?
Zum Satz, du liest es falsch, du solltest, wenn du postest schon den ganzen Thread lesen, bzw überfliegen, was dazu gepostet wird, wenn dich das Thema wirklich interresiert, und dir einen Überblick schaffen, nicht nur aus dem Kontex heraus deinen Kommtar dazu abgeben. Vielleicht würde dir auch helfen, wenn du mal hier sehr viel nachsuchst, welche Themen es hier überhaupt gibt, und was in diesen steht.

Dann würdest du auch sehen, das es von HerrAz ironisch gemeint ist, und eigentlich, was daran die grösste Sauerei ist,
es nur wieder ein eingefädelter Krieg ist, wo versucht wird allen weisszumachen, die Amerikaner/Europäer sind ja nicht schuld, es sind immer die anderen. Der Zweck dahinter ist wieder einmal Reduzierung der Bevölkerung, aus Notwehr sind schon lange keine Kriege mehr geführt worden.
Aber, 'der Amerikaner' ist daran auch nicht schuld, aber die Regierungen und ihre Strategengesindel, wo man das auch immer finden kann, entweder in der Presse/Medien und Behörden.

208

Mittwoch, 23. Juni 2010, 12:56

Tja lieber Joit

... wenn Du ein bißchen mitdenkst

Zitat

Dann würdest du auch sehen, das es von HerrAz ironisch gemeint ist, und eigentlich, was daran die grösste Sauerei ist,

dann würdest du auch sehen, das das hier ebenfalls


Zitat

Das hört sich fast so an, als würde man händeringend endlich einen Angriff der USA auf den Iran herbeibeten.

Warum so kriegslüstern? Ich verstehe das nicht.

als ironisch anzusehen ist. Lächerlich ist, dass jede militärische Aktion sofort als ein Angriff auf irgend ein Land angesehen wird. Hier in diesem Forum wird auf alles, was diesem Forum nicht genehm ist, herumgeknüppelt.

Es gibt hier fanatische bis extremistische Ansichten

Ich für meine Person, werde mir das mit immer höherem Vergnügen ansehen. Es besteht aber keine Gefahr einer Ansteckung. :hmpf:


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

209

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:49

Hier in diesem Forum wird auf alles, was diesem Forum nicht genehm ist, herumgeknüppelt.

Es gibt hier fanatische bis extremistische Ansichten
Warum stellst du uns deine Meinung nicht vor, sondern patzt in jeden Thread unkontrollierten Emotionen rein? Du bist offensichtlich der Profi - also gib uns deinen Durchblick! :popcorn:

210

Mittwoch, 23. Juni 2010, 14:17

Ich glaube, wir haben uns schon wieder einen Lulu eingefangen, oder ist das schon das normale Stadium wohin man absinkt, wenn man sich alles schönbetet. Aber irgentwie vermute ich, der muss aus dem selben Nest kommen wie der andere.

Und Lulu, äh Inselkaja, solche plumpen Ausweichmanöver wie du sie machst funktionieren nicht wirklich.
Und zeigt auch nebenbei nur, das du nicht wirklich einen Standpunkt zu diesem Thema hier hast, sondern nur einen dünnen Kommentar abgeben willst.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

3. Weltkrieg, Afghanistan, Irak, Iran, Israel, USA

Thema bewerten