Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

251

20.03.2011, 10:37

Wieviel Zeit bleibt uns noch?

Auf Grund der aktuellen Ereignisse, ....

Umbruch in der Arabischen Welt - Aufstand in Ägypten, Libyen, Saudi Arabien

Wer nachlesen will, hier

ANKÜNDIGUNGEN : Die Zerstörung von New York / Manhattan

was uns möglicherweise erwartet.

Wie kann FRIEDEN erreicht werden? Nur wie soll Frieden erreicht werden, angesichts der hier im Forum derzeit stattfindenden Attacken und Gegenattacken?

Ein Arschloch stellt sich vor

Der Stänkerprovokateur ASY

Fragen an den User "Unwichtig"

Stänkermenschen, Verschwörungen & Nazikeulen

Stänkermensch Erdbeeramazone

Also BITTE! Wie kann FRIEDEN erreicht werden. Ich bitte um Vorschläge. DANKE!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

unwichtig

unregistriert

252

20.03.2011, 11:06

Also BITTE! Wie kann FRIEDEN erreicht werden. Ich bitte um Vorschläge. DANKE!

Das werden wir nicht mehr erleben, auch wenn ich mir nichts mehr als Frieden auf der ganzen Welt wünsche, aber das wird es in den nächsten Jahrzehnten nicht geben !!! LEIDER, LEIDER, LEIDER !!!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

253

20.03.2011, 14:57

@ HerrAbisZ:

Wer will denn Frieden? Es ist doch anscheinend jeder glücklich damit wenn er anderen Menschen nur irgendwie schaden kann. Wurde uns ja auch jahrelang durch diverse Filme und Videospiele beigebracht.

Überall gibt es nur noch Machtkämpfe, sei es auf persönlicher oder politischer Ebene. Mitgefühl oder gar Liebe bringt heute keinen mehr weiter.

Auch Gewalt als reiner Zeitvertreib macht gerade die Runde. In meinem Wohnort sind seit kurzem wohl 4 Jugendliche unterwegs die anscheinend wahllos irgendwelche Leute niederschlagen und sie ausrauben.

Wenn man sich dann noch ansieht wie KINDER heute erzogen werden, bzw. aufwachsen braucht man über eine Änderung ins Positive nicht nachdenken.

In meinen Augen ist Frieden bzw. "Weltfrieden" reines Wunschdenken, Utopie.
Nicht daß ich nicht für Frieden wäre, nur leider sehe ich keinen Weg dahin. Ausser einer weltweiten Gehirnwäsche um die vorherige, noch laufende, Gehirnwäsche zu unterbinden.

mfg Andy
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

Michael Caine

unregistriert

254

20.03.2011, 15:51

HerrA-Z, grüße dich.
Wieviel Zeit bleibt uns noch?
Ich glaube, diese Frage kann sich jeder Mensch stellen. In jeder Region. Zu allen Zeiten.

Ob in bedrohlichen Zeiten oder in seinen so `selbstverständlichen´ Friedenszeiten, derweil in anderen Regionen lukrative Bomben fallen und Tränen fließen, wie wir seit Anbeginn des Fernsehens so oft in den Nachrichten serviert bekamen. Uns holt in dieser Zeit im Denken nur das ein, was andere, siehe TV Nachrichten, seit Jahrzehnten täglich erleben. So gesehen werden wir endlich zu Brüdern. Wir sehen nicht mehr gesättigt mit Popkorn und Bier gedankenlos im TV Kriege und Demonstrationen, sie werden uns zu Brüdern, weil wir unseren langjährigen Frieden ob der Bedrohungen neu anzuschauen beginnen, und leise das Fürchten lernen, das andere längst kennen. Was wir möglicherweise kennenlernen oder auch nicht, hat es schon immer gegeben, nachzulesen in vielen Fachbüchern und auch Autobiografien von ausgestiegenen Politikern.

Hätten wir das Internet nicht, wüßten wir von den Bedrohungen nicht, die es auf vielfältigste Weise schon immer gegeben hat. Dieses Damoklesschwert war uns bisher, mehr oder weniger, unsichtbar. Es war schon immer da, trotzdem haben wir uns über die Sonne und den nahekommenden Frühling gefreut, sehr gefreut, obwohl auch da nebenbei nicht die einen sondern andere Sorgen da waren, während im Hintergrund Drahtzieher wie eh und je Geschicke lenkten, von denen wir nichts wussten.

Komme was wolle. Es gibt immer eine Lösung. Und sei es die, den Tod anzunehmen. Ob irgendwann tatsächlich ein Meteor antanzt, eine Atombombe, künstliche Viren, AKW´s, Megavulkan, programmierte Killertruppen, Hungersnöte, Krawallle, eine Krankheit, lenkende Helfer, gute Verträge, langjähriger Frieden oder was auch immer, es liegt neben vielen anderen Möglichkeiten ungeschehen in der Zukunft. Es ist dann soweit, wenn es soweit ist. Angenommen ein 3. WK käme, ich sorgte mich täglich über Jahre und ein Jahr vor Ausbruch ginge ich aus dieser Welt, dann hätte ich mich täglich die längste Zeit umsonst gesorgt, also was solls? Jetzt ist eine andere Zeit. Wir leben immer im Heute. Vielleicht ist diese Zeit eine besondere Zeit um den Frieden schätzen zu lernen. Trotz allem, Hier und Jetzt zu leben, wie ein Mensch, der den Tod vor Augen hat, dadurch das Leben bewusst neu anzuschauen, hier und jetzt, alles was ist, lernen es wertzuschätzen, in jedem Moment. Das ist für mich Frieden schließen.

Das dumme Gequäke in manchen Threads ist vielleicht nur dazu da, um von den Drahtziehern abzulenken.
Das dumme Gequäke zeigt aber auch, dass es ihnen wahrscheinlich zu gut geht. Denn wäre es anders könnten sie umdenken. What shells? Wie sagt der Motivator so schön: Beginne nicht bei den Umständen, beginne bei dir selbst. In dieser großen Welt macht ein Spaziergang oder ein sehr gutes Buch, das begeistert, Freude.



255

20.03.2011, 21:57

In meinen Augen ist Frieden bzw. "Weltfrieden" reines Wunschdenken, Utopie.
Nicht daß ich nicht für Frieden wäre, nur leider sehe ich keinen Weg dahin. Ausser einer weltweiten Gehirnwäsche um die vorherige, noch laufende, Gehirnwäsche zu unterbinden.
Richtig, Frieden überall, dass ist wohl reine Utopie. Es wird immer Gruppen geben, welche sich irgendwo auf Kosten von anderen bereichern wollen. Selbst wenn nun 99,9% aller Menschen und Völker Pazifisten werden würden, reichen die 0,1% aus um Krieg zu führen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Baumfällt

unregistriert

256

08.06.2011, 18:01

Pfoa, so analytisch aufgeschlüsselt auf dem derhonigmannsagt Blog.
Nicht schlecht.

Der Dritte Weltkrieg – wo und wo nicht in Deutschland (ein gedachtes Szenario ?)
Auch Österreich und die Schweiz enthalten.
Es kommt aber eh anders, behaupte ich mal.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Baumfällt

unregistriert

257

11.06.2011, 13:07

Der Dritte Weltkrieg – wo und wo nicht in Deutschland (ein gedachtes Szenario ?)
Auch Österreich und die Schweiz enthalten.
Es kommt aber eh anders, behaupte ich mal.

Hat das jemand genauer angesehen?
Wie gesagt, ich glaube nicht dass es so kommt, aber interessant finde ich die Abhandlung von Österreich schon:

1.) Nördlich der Donau ist zu meiden, weil dort "der Russe" vorstößt und es irgendwelche "Verschüttungen" gibt, die durch irgendwas in Böhmen hervorgerufen werden.
2.) Südlich der Donau Hauptverkehrslinien (inkl. Donau selbst) meiden, Nähe Italien meiden, usw, vermutlich sicherere Bereiche werden angegeben.

Es gibt aber ein Riesenproblem bei der Geschichte:
Vorher wurde in dem Artikel gesagt - und das kenne ich schon von den divesen Prophezeiungen -, dass die Chinesen so freundlich sind, den 3. Weltkrieg wieder zu beenden, indem sie überaus freundlicherweise ( :up Danke :applaus China :danke: ) mit Chemiewaffen den ganzen Süden bis zur Donau hinauf versauen.
Einfach toll.
Der Weltfriede sei wiederhergestellt.

Aber die Quintessenz daraus müsste sein, dass es in Österreich laut dieser Theorie überhaupt keine sichere Gegend gibt.

258

11.06.2011, 13:27

Hat das jemand genauer angesehen?
Ich habe es gelesen und kenne mehrere Prophezeiungen mit ähnlichem oder sogar gleichem Inhalt. Dass, laut diesen Texten, Österreich unsicher wird, kratzt mich nur peripher, zumal ich in so einer Welt ohnehin nicht unbedingt und um jeden Preis überleben muss oder will.

Wir können nichts tun, außer uns miteinander aufzuklären, um auf das Unabwendbare bestens vorbereitet zu sein. Der Rest wird von den Aggressoren und ihren willfährigen Lumpen aus unserer Gesellschaft bestimmt, die sich von unseren ängstlichen Plauderein sicherlich nicht beeindrucken werden lassen.

Baumfällt

unregistriert

259

17.06.2011, 23:35

Laut diesem Alex Jones Beitrag

wurde auf der Bilderberger-Konferenz letztes Wochenende Krieg durch westliche Nationen im arabischen Raum in die Wege geleitet.
Und laut "seinen" Quellen im Pentagon gehen die USA im Herbst mit Bodentruppen nach Libyen.

Obamas Friedensnobelpreis lohnt sich?
Humanitärer Krieg
Friedenssichernde Massenvernichtung

Welche Euphemismen könnte es noch geben?
Mutter-theresianische Bombardements
Marschflugkörper der Nächstenliebe
Direkthilfslieferung von Streubomben

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

260

18.06.2011, 09:43

Vielleicht wär´s am einfachsten wenn alle Länder einen Brief an Obama schreiben... "Wir ergeben uns..."

Somit könnte man die Geschichte ändern.
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten