Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Montag, 8. September 2008, 17:00

Warum "Rettet Österreich" wählen?

Hier ein herrlicher Beitrag mit einfachen Worten erklärt was Sache ist.



Rettet Österreich und das Gift




Rettet Österreich und Armin Wolf


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Montag, 8. September 2008, 19:33

Zitat


Rettet Österreich: "Die Politiker sind zum Krenreiben"

Rettö präsentierte die Kandidatenliste in Abwesenheit ihrer Nummer eins

http://derstandard.at/?url=/?id=1220457663734
:D Aber nicht alle, denke ich!

3

Montag, 8. September 2008, 19:43

Zitat

zum Ausstieg aus Öl und Gas

Klingt gut, dieser Vorschlag, der Retter Österreichs, gö.

Sie zeigen aber keine durchführbare Alternative auf.

Zitat

Wir sind halt keine Politiker

Wie sie den Staat verwalten würden, sagen sie auch nicht. :kopfkratz:

4

Montag, 8. September 2008, 20:37

öl und gas

zum Ausstieg aus Öl und Gas


zum austrit von öl und gas braucht österreich nicht gerettet werden. das kommt mir wieder so grün vor. von den windmühlen wirds mir immer so schwindelig.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Montag, 8. September 2008, 20:43

Mit unserem Holz, der Sonne, dem Wind und dem guten Willen, könnten wir völlig energieautark leben. Der aus dem Zinssystem erzwungene Turbokapitalismus zwingt uns ebenfalls ständig die Ressourcen zu belasten, damit wir noch mehr Konsummüll produzieren um diesen dann zu kaufen.

Es geht darum, dass wir diese Energieverschwendung gar nicht brauchen - sie wird uns aufgezwungen. :schulter:

6

Montag, 8. September 2008, 21:05

wegwerfgeselschaft.

also mir taugt diese gesellschaft. da darf ich alle tage was wegwerfen. darum SPÖ.

7

Montag, 8. September 2008, 21:18

Mir zwingt niemand etwas auf.

Ich bin nicht gewillt, nur einen Raum zu heizen, ich bin nicht gewillt, das Brennmaterial täglich aus dem Keller zu schleppen und die Asche auszulehren, ich bin nicht gewillt, auf mein tägliches Bad zu verzichten, ich bin nicht gewillt, auf meine Fahrzeuge zu verzichten, auf das habe ich in meiner Jugend lange genug verzichten müssen.

8

Montag, 8. September 2008, 21:25

Wie sie den Staat verwalten würden, sagen sie auch nicht. :kopfkratz:
Wie spövp den Staat verwalten sieht man allerdings an allen Ecken und Enden. Schönen Worten folgen leere Kassen und vor allem für die Bürger sehr sehr teure Taten!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 8. September 2008, 21:28

vergesen

Mir zwingt niemand etwas auf.

Ich bin nicht gewillt, nur einen Raum zu heizen, ich bin nicht gewillt, das Brennmaterial täglich aus dem Keller zu schleppen und die Asche auszulehren, ich bin nicht gewillt, auf mein tägliches Bad zu verzichten, ich bin nicht gewillt, auf meine Fahrzeuge zu verzichten, auf das habe ich in meiner Jugend lange genug verzichten müssen.


du hast was wichtiges vergessen! --darum SPÖ--

10

Montag, 8. September 2008, 21:39



Wie sie den Staat verwalten würden, sagen sie auch nicht. :kopfkratz:
Wie spövp den Staat verwalten sieht man allerdings an allen Ecken und Enden. Schönen Worten folgen leere Kassen und vor allem für die Bürger sehr sehr teure Taten!

Lauter blabla.

Es gibt Probleme, aber die sind zum lösen und so schlecht, wie ihr tut, geht es uns nicht, auf dem Donauinselfest wurden X Millionen Euronen ausgegeben. :)

Thema bewerten